18.01.10 20:42 Uhr
 569
 

Roland Koch fordert härtere Sanktionen gegen "faule" Arbeitslose

Nachdem der hessische Ministerpräsident Roland Koch bereits am Wochenende eine "Arbeitspflicht für Hartz-IV Empfänger" vorschlug, fordert der Politiker jetzt höhere Sanktionen gegen "arbeitsunwillige Arbeitslose".

Nach Kochs Meinung werden Strafen durch die Jobcenter zu selten verhängt, da man dort die nervenaufreibenden Sozialprozesse fürchte.

Andererseits würde Koch gern die Bedingungen für einen Zuverdienst lockern. Nach seiner Auffassung dürften Arbeitslose dann mehr Geld dazuverdienen, ohne den Lohn mit dem Hartz-IV-Satz verrechnen zu müssen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sanktion, Arbeitslose, Roland Koch
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 20:51 Uhr von chip303
 
+20 | -4
 
ANZEIGEN
von einem "gebildeten" Politiker erwarte ich auch mehr, als alle 2 Monate ein paar leere Phrasen....

der gehört weg... fertig..

Nicht alle "Arbeitslosen" sind faul. Es ist nur mittlerweile so, dass man meist mehr vom Amt bekommt als wenn man 8 Stunden als Friseurin im Laden steht... aber darüber muss sich einer mit 10.000 Mücken im Monat keine Gedanken machen...
Kommentar ansehen
18.01.2010 20:57 Uhr von MaoD
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
ich find zwar auch,dass Arbeitslose nicht faul sein sollten aber Roland Koch,der alle zwei monate irgendwelche ausländer- bzw. arbeitslosenfeindliche Aussagen macht geht mir einfach nur auf den Sack!!!!!!!!Wofür bezahlen wir den denn?ich kann mich nicht erinnern den jemals eingestellt zu haben.Wenn er Aufmerksamkeit braucht soll er zu rtl gehen.

[ nachträglich editiert von MaoD ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 21:37 Uhr von kommentator3
 
+4 | -21
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2010 21:46 Uhr von Pirat999
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich fordere: endlich Sanktionen gegen Politiker, die gegen einen Teil der Bevölkerung hetzen und sonst nur niveaufreie Kommentare absondern. Roland Koch hört sich nur gerne reden und steht gerne im Mittelpunkt.

Diejenigen von uns, die Hartz 4 beziehen, haben sich diese Situation bestimmt nicht ausgesucht und leben gerne am Existenzminimum.

Herr Koch sollte endlich einmal konstruktive Vorschläge machen, damit diese Menschen wieder Arbeit haben. Auf rein populistische Meinungen kann ich in der Wirtschaftskrise verzichten.

[ nachträglich editiert von Pirat999 ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:09 Uhr von Deniz1008
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
nochmal: wer hat cdu/csu/fdp-koalition gewählt? ironie off*
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:25 Uhr von usambara
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
@kommentator3: offenbar hast du hier einen 1€-Job als Pressesprecher
der Rechtspopulisten für Dauergewäsch bei SSN rund um die Uhr.

[ nachträglich editiert von usambara ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:28 Uhr von kommentator3
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
@usambara: LOL
Kommentar ansehen
18.01.2010 22:34 Uhr von 08_15
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Keine Macht den Drogen! Ihr seht doch was das anrichtet!
Kommentar ansehen
18.01.2010 23:52 Uhr von deuxpac