18.01.10 18:40 Uhr
 419
 

Elf Jahre Haft für 24-Jährigen wegen brutaler Misshandlung

Ein mittlerweile 24-jähriger Mann hat im zweiten Prozess zugegeben, im Januar 2008 sein damals 22-jähriges Opfer derart gequält und misshandelt zu haben, dass dieser lebensgefährliche Hirnschäden erlitten hatte und zum Pflegefall wurde.

Es gab auch noch drei Mittäter, alle Männer waren zum Zeitpunkt der Tat stark alkoholisiert.

Während er bei der ersten Verhandlung noch geschwiegen hatte, legte er nun nicht nur ein umfassendes Geständnis ab, sondern entschuldigte sich auch bei dem Opfer.


WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jahr, Haft, Schlag, Geständnis, Misshandlung, Brutal
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 18:47 Uhr von w0rkaholic
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Seufz Kranke Scheiße :-(
Kommentar ansehen
18.01.2010 18:52 Uhr von Canay77
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Ist: bestimmt nur ein Einzelfall!
Kommentar ansehen
18.01.2010 19:16 Uhr von Franky998
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
11 jahre? dann ist er mit 35 raus und sie? die entschuldigung bringt dem opfer bestimmt viel.da wird sie sich sicher freuen in ihrere pflegefamilie/heim oä..... werden bestimmt alle bleibenden schäden/behinderungen verschwinden........zum kotzen sowas
Kommentar ansehen
18.01.2010 19:16 Uhr von lina-i
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Canay77: Es ist kein Einzelfall, es ist ein ernster Fall.

Ausnahmefälle stehen wir nur unseren Gästen zu...

[ nachträglich editiert vom Bundesamt für Verfassungsschutz ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?