18.01.10 13:55 Uhr
 3.058
 

Erster Übersetzungshelfer für Beamtendeutsch

Der Fernsehjournalist Hinrich Lührssen ("Stern TV") will die Behördensprache verständlich machen. "Raumübergreifendes Großgrün" (Baum) ist ein amüsantes Nachschlagewerk absurder Wortungetüme vom Amt, wie "Abstandseinhaltungsvorrichtung" (Querstreifen) oder "Personenvereinzelungsanlage" (Drehkreuz).

Weitere Fundstücke, wie "Bedarfsgesteuerte Fußgängerfurt" (Fußgängerampel) und "Spontanvegetation" (Unkraut) werden durch lustige Einzelkapitel, etwa über die Bundeswehr, ergänzt: "Ab einer Wassertiefe von 1,40 Meter hat der Soldat mit selbstständigen Schwimmbewegungen zu beginnen."

Als weiteres Beispiel das Schreiben einer Friedhofsverwaltung: "Sehr geehrte Frau W., wir teilen Ihnen mit, dass die Grabstätte neben Ihrem verstorbenen Ehemann anderweitig besetzt wird. Wir bitten Sie höflichst, Ihren Gatten hiervon in Kenntnis zu setzen."


WebReporter: H-Diddy
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Buch, Beamte, Übersetzung, Wörterbuch, Beamtendeutsch
Quelle: www.ksta.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Solingen: Mann lebt seit zwei Jahren im Auto
Fluglinie Emirates: Urlauberin durfte wegen Regelschmerzen nicht mitfliegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 14:09 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Da muß man sich: nicht wundern,wenn Ausländer sagen: Deutsche Sprache,schwere Sprache....und nun stellt sich heraus,daß Deutsche ihre eigene Sprache auch nicht mehr verstehen,wenn von irgendwelchen sesselpfurzenden Bürokraten zur "Sau" gemacht wird..Die müssen mal regelmäßig zum Deutschunterricht..!!
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:27 Uhr von Klassenfeind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sry !! habe das wörtchen sie vergessen...wenn sie von irgendwelchen...Edition war nicht mehr möglich..
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:38 Uhr von Pils28
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe mal im Amt gearbeitet: und ehrlichgesagt ist das, was einen da an Briefen von Bürgern auf den Schreibtisch flattert deutlich unverständlicher geschrieben, als dass was man geantwortet hat.
Denn Fachausdrücke werden eigentlich nur dort im Schriftverkehr genutzt, wo es umumgänglich ist, zb um auf korrekte Auflagen hinzuweisen!
Das Problem liegt dann doch eher an der Gesetzeslage, bzw deren Ausformulierung!
Beamten sprechen auch normales Deutsch!
Kommentar ansehen
18.01.2010 19:05 Uhr von jsbach
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor, gut umgesetzte News: die nicht nur die Pferde im Amtstall wiehern lässt :))
Weiter so.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?