18.01.10 13:54 Uhr
 216
 

Deutsche Bahn wegen Lohndumping in der Kritik

Heute erscheint das "Schwarzbuch Deutsche Bahn". In ihm wird unter anderem die Vergabepraxis bei Ausschreibungen der Bahn angeprangert.

Aufträge werden an die billigste Firma vergeben. Es werden damit Lohndumping und Verstöße gegen das Arbeitszeitgesetz in Kauf genommen. Osteuropäische Billigarbeiter sollen Stundenlöhne ab 1,50 Euro erhalten haben.

Die Autoren des Buches, Christian Esser und Astrid Randerath, berufen sich für ihr "Schwarzbuch Deutsche Bahn" auf Recherchen des Vereins Mobifair.


WebReporter: Klopfholz
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Bahn, Deutsche Bahn, Lohndumping
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 14:04 Uhr von MaoD
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@autor: ich musste an die selbe news denken.Wer zwar scheinbar so hohe Gewinne macht aber osteuropäische dumping-lohn-arbeiter holt und dann auch noch solche Riesenpreise verlangt mit so schlechtem service ,unfreundlichen angestellten und Verspätungen ohne Ende ,gehört sich verboten.
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:14 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sage nur "Die Bahn" will an die Börse und wenn es sein muß,auf dem Rücken von "Billigarbeitern"..

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn kündigt 60.000 neue Jobs bis 2023 an
Arbeitsmarkt: Deutsche Bahn sucht 19.000 neue Mitarbeiter
Orkan "Friederike": Deutsche Bahn stellt bundesweit Fernverkehr ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?