18.01.10 13:36 Uhr
 2.209
 

Fußball: Nach "Phantomtor" in Duisburg - Wiederholung ausgeschlossen

Wie ShortNews bereits berichtete, gab es in dem Zweitligaspiel zwischen dem MSV Duisburg und dem FSV Frankfurt ein Phantomtor.

Der Lehrwart der Schiedsrichter Eugen Striegel ist über den Fehler des Schiedsrichtergespanns Marco Fritz und Thomas Münch verärgert und stellte klar, dass ein solcher Fauxpas nicht passieren darf, da der Ball weit vor der Linie aufsprang.

Eine Wiederholung des Spieles ist nicht möglich, da es sich um eine Tatsachenentscheidung der Schiedsrichter gehandelt habe. Striegel hofft, dass so ein schwerwiegender Fehler nicht mehr vorkommt.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Duisburg, Schiedsrichter, Fehlentscheidung, Phantom-Tor
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Urteil: Deutsche Fußball Liga (DFL) muss Polizeikosten mittragen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 15:07 Uhr von egal66
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
wie damals 94: Erinnert mich an das Phantomtor von Helmer 1994 (Bayern – Nürnberg). Man sollte sich eben nicht immer blind auf den Linienrichter verlassen .) Eine echte Lachnummer!
Kommentar ansehen
18.01.2010 16:42 Uhr von Iruc
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klare Fehlentscheidung! Da frag ich muich doch immer lkann kan sowa snicht per Videobeweis klären? Die bilder dazu gibts auf jedenfall, die Schiris haben doch Headsets wäre es da nicht ein leichtes, das die regie sich einklinckt und sagt hey jungs das war kein tor.

Aber wen interessiert das bei 5:0 :D
Kommentar ansehen
18.01.2010 16:58 Uhr von kostamosta
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
krasse entscheidung: am ende der saison könnte das tor über aufstieg oder abstieg entscheidend sein . wäre hammer wenn das passieren würde ..
Kommentar ansehen
18.01.2010 17:03 Uhr von Soulfire
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@kostamosta: Dass der Unterschied zwischen 4:0 oder 5:0 über den Abstieg entscheidet glaube ich kaum...
Kommentar ansehen
18.01.2010 17:04 Uhr von doc_house
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso die Aufregung? Wieso die Aufregung? Ist doch klar, dass Ante und Milan Sapina viel Geld auf einen 5:0 Sieg gewetten haben /*i.o.
Kommentar ansehen
18.01.2010 17:24 Uhr von kostamosta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@soulfire: natürlich kann ein tor entscheidend sein , kommt aber sehr selten vor..
Kommentar ansehen
18.01.2010 19:43 Uhr von MrFloppy89
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wäre ganz schön bitter für Frankfurt, wenn diese am Ende der Saison mit einer ein Tor schlechteren Tordifferenz runter müssten.
Kommentar ansehen
19.01.2010 07:27 Uhr von ITler84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollte korrigiert werden find ich: wenn die schon zugeben das es ein Fehler war dann macht doch daraus nen 4:0... echt lächerlich.
Kommentar ansehen
19.01.2010 08:55 Uhr von Schaumschlaeger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum kann man das Tor nicht einfach aberkennen, wenn es so eine klare Fehlentscheidung war wie diese? Dieses Tor hat absolut nichts am Spielverlauf geändert und es ginge dabei "nur" um das Torverhältnis. Ich persönlich wäre ja für den Videobeweis, damit könnte man unter anderem auch die Spielmanipulation eindämmen.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?