18.01.10 11:17 Uhr
 5.910
 

Mozilla ändert Update-Strategie für Firefox

Statt wie bisher nur sicherheitsrelevante Updates über die Updatefunktion einzuspeisen, plant die Mozilla Corporation jetzt auch die Einführung neuer Features in den Browser.

Bisher erfolgte die Integration neuer Features lediglich bei einem Wechsel der Hauptversion. Grund für den Strategiewechsel ist die aktuelle Verzögerung beim Release der Version 3.6.

Mit diesem Strategiewechsel wurde die Entwicklung von Version 3.7 fürs Erste gestoppt. Mit welcher Versionsnummer die nächste Version dann erscheinen wird, ist daher noch völlig offen.


WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Update, Browser, Firefox, Strategie, Mozilla
Quelle: www.computerbase.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 11:21 Uhr von 08_15
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Aus Erfahrung wird mit einer solchen Änderung: auch eine neue Versionsnummer kommen, also 4.0.
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:47 Uhr von TaO92
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
ich stimmt: 08_15 da zu .... zumal ja das Add-On system weg soll und durch JetPack erstezt werden soll ....
Kommentar ansehen
18.01.2010 20:55 Uhr von Asalin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Hmmmmm: Mich würd es nicht wundern wenn dann so langsam damit begonnen wird den FF kostenpflichtig zu machen, wobei man die neuen Features dann nur bekommt, wenn man eine besondere Version hat, der Rest wird dann entweder ohne oder weiterhin nur mit dem sicherheitsrelevanten Updates leben müssen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 21:01 Uhr von Goma_Terzu
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Wen interessieren Versionsnummern? Wird der Browser endlich mal ressourcenschonender?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?