18.01.10 10:31 Uhr
 19.786
 

15-jähriger Rumäne tötet seine Mutter und spielt anschließend "Counter-Strike"

Am vergangenen Mittwoch erstach der erst fünfzehn Jahre alte Ionut Silviu S. seine Mutter, nachdem diese den Internetanschluss der Familie sperrte.

Der 15 Jahre alte Junge sei von Internetsucht befallen gewesen. Er erstach seine Mutter mit 17 Messerstichen. Danach ging er in ein Internetcafé, um dort "Counter-Strike" zu spielen.

Dem Jungen drohen nun bis zu zwölf Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hairypotter
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mutter, Mord, Junge, Messer, Messerstich, Internetsucht
Quelle: www.pcaction.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 10:41 Uhr von sirdonot
 
+83 | -9
 
ANZEIGEN
killerspielspieler: das spiel war alleine schuld! nur das spiel! ..

nein im ernst: schon krasse sucht, wenn er sogar tötet um spielen zu können. unverständlich ... er hat wohl nicht verstanden das man im echten leben nicht einfach von vorne starten kann ..
Kommentar ansehen
18.01.2010 10:58 Uhr von freakyng
 
+66 | -3
 
ANZEIGEN
Da ist wohl schon früher in der Erziehung oder sonstwo was schiefgelaufen, wenn es überhaupt soweit kommt...
Kommentar ansehen
18.01.2010 10:59 Uhr von Leondriel
 
+43 | -5
 
ANZEIGEN
Politikermeinung dazu: Ganz klar, Mord führt zum Killerspiel-Spielen und sollte deswegen verboten werden!

(Ironie off)

Wenn der Großteil des sozialen Lebens (dazu zähle ich auch CS-Spielen im Clan) online stattfindet wird man quasi isoliert, wenn man offline ist und unter Leute geht... und bei psychisch labilen Personen kann das sicher auch sehr gefährlich werden, wenn sie den in ihren Augen sicheren Halt der Online-Welt verlieren
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:09 Uhr von John2k
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hab gestern mal wieder: seit langem Unreal Tournament 2004 online gespielt. Abstrakt gesehen ist es nichts verwerfliches. Eine Gruppe versucht ihre Ziele durchzusetzen. Jeder, der einen daran hindert wird entsprechend behandelt. Ist in der Wirtschaft auch nicht anders. Friss oder stirb.
Ist schon interessant, wie man in einer Gruppe versucht zu erobern, bzw. zu verteidigen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:10 Uhr von ulkibaeri
 
+5 | -60
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:35 Uhr von U.R.Wankers
 
+18 | -0
 
ANZEIGEN
das soziale Umfeld: hat mit der Tat natürlich Nichts zu tun...

http://www.youtube.com/...

Wie hat man eigentlich Familiendramen vor den Computerspielen erklärt?

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:38 Uhr von Götterspötter
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Leondriel: qoute *** Mord führt zum Killerspiel-Spielen und sollte deswegen verboten werden! ****

schade das ich dir dafür nicht gleich 10 Plus-e geben kann, weil da steckt eine Menge Wahrheit drin

:)
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:42 Uhr von Götterspötter
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: Davor waren es die Juden ...... Schwulen und Emanzen .....

und davor die Heiden, Hexen und Ketzer :)

Im Sündenbock erfinden sind die Menschen ganz gross.
Besonders die "Verantwortlichen" eines Staates, damit Sie vertuschen können das Sie die meiste Schuld mittragen ......
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:48 Uhr von Pitbullowner545
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
PCAction: hat doch garkeine community mehr

ein paar verstreute User die das Heft scheisse finden und mit ABokündigung drohnen, das wars
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:53 Uhr von -lord-infamous-
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Glück das der Junge danach kein Fleisch gegessen hat. Sonst würden unsere Bevormundungsminister uns wohl bald zum Vegetarierdasein zwingen.... und ein Steak lässt sich nun mal nicht so leicht runterladen wie die von den Politkaspern verbotenen Shooter.
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:00 Uhr von TrustN0_1
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Such ist Sucht: Bei einer sucht spielt es keine rolle ob es drogen, glücksspielsucht oder ebend eine "internetsucht" ist. Alle wirken gleich auf das gehirn, mit dem ziel glückshormone auszuschüten und das belohnungssystem zu aktivieren. In seinem fall war es ebend counterstrike. Bei anderen ist es halt koks, alc, oder sonst eine andere droge.Traurig ist es allemal das er wegen ein paar runden CSS sein ma auf dem gewissen hat.
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:02 Uhr von iamrefused
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
regt euch mal ab: die beiden sind selbst schuld, wenn man zu dumm ist sowas zu begreifen.

die mutter hätte ihm ein paar auf maul geben solln. aber in dieser übersozialisierten zeit lässt man sich ja sowas ja lieber auch von einem 15 jährigen gefallen.

die meisten der kids haben doch ncoh nie rl gehabt! und kennen nur die virtuelle welt....
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:05 Uhr von m3r0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Warum werden nicht gleich PCs verboten? Problem gelöst, back to the basics
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:06 Uhr von georgygx
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
omg: 1. der typ war 15 -> das spiel ist ab 16, als lag die schuld bei den eltern, dass sie ihn überhaupt sowas spielen lassen
2. so etwas zu tun muss man absolut krank sein, warscheinlich hat er im garten gerne katzen angezündet oder so ...
3. was hat counterstrike damit zu tun ? er hätte auch barbies ponnyhoff zocken können und dann würden alle schreien, barbie ist schuld an seinen taten
4. eltern die solche psychischen schäden bei ihren kindern nicht bemerken sind keine eltern sondern einfach nur versorger ohne emotionale bindung, sie sind also mehr schuld an der tat als das kind selbst
5. es ist einfach nur traurig, dass alle wieder ein computerspiel bei der ursachensuche miteinbeziehen
so werden millionen spieler auf die gleiche stuffe gestellt wie der gestörte
6. wenn jemand mit seinem auto leute mit absicht todfährt, kann ich auch nicht einfach bmw die schuld für die tat geben weil sie fahrzeuge verkaufen, die menschen töten können ...
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:12 Uhr von napster1989
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Jungen drohen nun bis zu zwölf Jahre Haft. Hui nur nicht zu lange :-)


/Ironie off
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:15 Uhr von Epic-Fail
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Ohh nein: ich sehs schon wieder kommen. Irgendein alter geistigverwirrter Mann aus der Politik redet über Dinge die er nicht versteht. Trotzdem ist der Junge ein Spast n/c
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:53 Uhr von konfetti24
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dem Jungen???? Richtigerweise gesprochen: Dem Mörder...
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:11 Uhr von Atarix777
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmm "Die Quelle bietet zusätzliche Informationen zum Thema Counter-Strike und fragt die Gaming-Community, wie es soweit kommen konnte."

Ich frage mich was wir Gamer mit dem Spinner zu tun haben.

Es geschehen täglich unzählige Morde, die von einem Katholiken (o.ä.) verübt wurden - da fragt doch auch keiner den Pfarrer "wie es soweit kommen konnte.", oder seh ich das falsch?
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:11 Uhr von Johnny Cache
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Tja: Das kommt davon wenn man Kinder nicht zu Logik erzieht sondern emotional werden läßt. Denn Logik diktiert daß man die Hand die einen füttert nicht beißt...
Die Abschaltung des Internets ist im Prinzip nichts anderes als der klassische Hausarrest den es zu meiner Zeit gab. Den Sinn jemanden soziale Kontakte zu verbieten und damit ihn zu einem besseren Menschen zu machen muß mir erst mal einer erklären.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:20 Uhr von El_Scheffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@georgygx: 1. Woher weißt du, wie das mit dem Jugendschutz in Rumänien gehandhabt wird? Kann auch sein, dass CS bei denen ab 12 ist.
2. Das denke ich nicht. er war einfach abhängig von CS. es muss nicht sein, dass er davor schon gewalttätig war. er wurde ja nur zum mörder, weil sich jemand zwischen ihn und seine droge stellte.
3. Gar nichts. es hätte, wie du schon sagst, jedes andere spiel sein können.
4. Die Mutter hat doch die Abhängigkeit bemerkt und gerade deswegen den Internetanschluss gesperrt.
5. Hat doch bisher gar niemand gemacht..
6. Nein, das kann man wirklich nicht. Allerdings hat der Junge seine Mutter ja auch nicht mit dem Spiel umgebracht, sondern mit einem Messer.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:40 Uhr von Cyphox2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Toll auf der einen Seite schreien alle "Waah, schon wieder werden Spiele mit Gewalt in Verbindung gebracht, auf der anderen Seite kommen solche Hetz-News fast nur von Gaming-Seiten, die´s eigentlich besser wissen sollten.

Ob´s die News auch auf Kochwebseiten gibt, so a la "Rumäne erstach Mutter mit Edelstahlküchenmesser aus Solingen"
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:48 Uhr von opheltes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das soviel Hass enstehen kann, sogar seine Mutter zu töten ist unvollstellbar für mich.

Die Mutter hat ansich versagt und dabei noch ihr Leben verloren, - schade -.

oph.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:50 Uhr von John2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Johnny Cache: Ein Sinn ist eventuell, dass man darüber nachdenkt, was man falsch gemacht hat und das geht am Besten, wenn man alleine ist und nichts störendes um sich herum hat.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:55 Uhr von Genitalboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
witzig das hier so viele wieder der Meinung sind, irgendwas verteidigen zu müssen.

Der Junge hatte einen an der Waffel.
Nicht mehr, nicht weniger.
Fertig.

Da ist kein Spiel schuld, der Auslöser kann alles sein.
Erziehung ist vielleicht schief gegangen, vielleicht war die utter überfordert ...

Fakt ist: der Typ war ein Idiot oder gar gestört.
Fertig.
Da gibt es tausende auf der Welt, aber wenn ein Spiel involviert ist, meinen alle, sich verteidigen zu müssen.

Sowas sollte man gelassener sehen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:16 Uhr von Muay_Boran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt: sucht er bestimmt nach ´nen no Police Cheat.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?