18.01.10 10:21 Uhr
 905
 

Experte fordert Altersheime für alte Junkies

Dass fast jeder zehnte Rentner von Alkohol abhängig ist, scheint gesellschaftlich mittlerweile akzeptiert. Entsprechend sind auch Altenheime und dortiges Personal darauf eingestellt. Doch nun naht eine neue Gruppe alter Menschen - rund 200.000 Opiatabhängige.

Ein Experte fordert deswegen eigene spezielle Wohnformen für diese Menschen. Vor allem, weil sich diese Gruppe in den nächsten Jahren verdoppeln würde. Diese Tatsache fordere die Einrichtung neuer Heime und Wohnstätten, die speziell auf die Anforderungen dieses Klientels eingerichtet sind.

So benötige das Personal beispielsweise umfangreiche Kenntnisse über die Wechselwirkungen von Medikamenten - gerade im Bezug auf Drogenersatzstoffe. Außerdem sei eine psychiatrische Sonderbildung nötig. Gerade in diesem Bereich stellen Junkies ein besonders sensibles und schwieriges Klientel dar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bonnt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alter, Experte, Altersheim, Junkie
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hochwald-Milch: Große Rückruf-Aktion von H-Milch - Vermutlich mit Keimen belastet
Studie: Deutsche meiden Dicke und glauben, sie sind nur zu faul
Hausstaubmilbenallergie im Herbst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 10:49 Uhr von Linoge
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
klasse Sorry aber ich glaube es einfach nicht

Da kommen Menschen, die sich jahrelang die Birne zugeballert haben in die Jahre und nun müssen alle anderen mal wieder für diese Leute aufkommen?
Solche "Altenheime" werden auf Kosten aller gebaut , nur damit Leute dort eventuelle weiter ihrer Sucht frönen können.

Armes Deutschland
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:49 Uhr von Fleischpeitsche
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Meine Güte Einfach ein paar Monate einsperren und nur das Nötigste (Nahrung, Getränke, ...) geben und sie sind geheilt.
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:06 Uhr von Linoge
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ il_Jacito: Ich war und bin kein Opfer einer Abhängigkeit.
Was mich aber nicht daran hindert zu fragen...

Wer bitte hat all diese armen Abhängigen dazu gezwungen sich irgendetwas in die Umlaufbahn zu dröhnen ?

Mir hängt es einfach zum Hals raus das jeder der auch nur ein klitzekleines "Problem" hat, sofort nach der Allgemeinheit schreit und um Hilfe bettelt statt erst einmal selber den A... in Bewegung zu setzen und etwas zu tun
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:12 Uhr von TrustN0_1
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@Linoge: Dir ist schon klar das sucht eine krankeheit ist!!!

Oder würdest du einem krebskranken auch vorwerfen das er nicht krank werden soll nur weil die allgemeinheit dafür aufkommt???

Die grünen hatten mal ein satz dafür geschaffen;

"Suchterkrankung ist ein koleteralschaden unserer geselschaft"

" Sorry aber ich glaube es einfach nicht".... ich auch nicht, das menschen wie du immer noch so intolerant sind.

@ Fleischpeitsche
Mein gott du hast eine bahnbrechende methode endeckt wie man suchtkranke heilt!!! Wenn man keine ahnung hatt einfach mal nix sagen.
Aber halt.... wenn die menschen nur dann über etwas sprechen würden, wo von sie ahnung haben, wäre es ganz still auf der erde.

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:05 Uhr von Götterspötter
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
ja ja ... die moderne zivile Medizin: hier ein Weh-weh-chen dafür gibts hier ein Pill-chen
dort ein Aua-Aua ..... schnell ein Spritzel-chen .....

Wir geben dem Opi Opium - bums - da viel der Opi um :):)

aber nur nicht auf die böse Natur vertrauen - da wächst nur Gift
.... und draussen - vor der Tür - ist alles voll "Feinstaub" und "Allergie-Auslöser" gegen die man auch dringend "Chemie" in Kapsel-form braucht, damit man "überleben" kann.

Wie gut das wir die Pharma-industrie haben - die macht alles "gut" und vertreibt die "Dämone" des Lebens.

***sorry wegen meines "Philosopischen" Gebrabbels ****
*** aber das muss jetzt sein *****

Aber wundert es eigentlich jemand in unserer "industriell-kompatiblen Welt" , das wir an den "Heilsversprechungen" der modernen Zivilisation verrecken ?

Das der Kampffisch-Kapitalismus und die auf immer höheren Renditen aufgebaut Marktwirtschaft - eine artgerechte Haltung der Spezie Mensch nicht mehr zulassen kann !!!

Uns auch jahrzehnte lang eingetrichtert wurde, dass das ---- Das Paradies --- ist und wir selber verlernt haben verantwortungsvoll mit "uns" und unserer Umgebung umzugehen.

Mass-halten ist heute gleichbedeutent mit "versagen" und "natürliche Schwächen" werden sofort bestraft und gelten als "unproduktives" Verhalten.
So ein "Mensch" wirkt "wertlos" für die Turbo-Gesellschaft, und diese Schwäche wird sofort angezeigt !

So interpretieren wir uns selbst als "Krank" wenn wir den "Vorgaben der globalen Markt-Maschinen" nicht mehr genügen.

Diese "Propaganda-Werbung" wird uns tagtäglich vorgespielt --- Jung muss man sein ...... Jung und dynamisch ...... Flexibilität und Belastbarkeit sind die "Dogmen" die es zu erfühlen gilt. Und die Produktpalette die uns dazu macht liefet uns die Gesellschaft "fast geschenkt" dazu.

Anstatt einmal "Pause" zu machen um neue Kraft
zu tanken und dies auch für uns selber einzufordern - wird lieber schnell mal ein "Aufputschmittelchen" genommen, um wieder zu funktionieren und wird die Realität zu "grusselig" brauchen wir wieder ein paar Flaschen Alk, um unser nach Hilfe schreiendes Gehirn ruhig zu stellen .......

und so kommen wir irgendwann im "Alter" an und werden "Ausgemustert" ......egal wie oft wir uns die Haut straffen lassen um uns Jung zu fühlen .....

wir merken dann ..... ES war alles eine grosse LÜGE !

aber wie gut :) .... für diese Lüge hält die Gesellschaft auch wieder was bereit .....

Alkaloide Auszüge aus OPI-um ... genannt Opiate

Armen :)
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:15 Uhr von kotffluegel