18.01.10 09:59 Uhr
 784
 

USA: Apple will Verkaufsstopp für Mobiltelefone von Nokia erwirken

Nachdem Nokia während der letzten 18 Monate mehrfach Beschwerden gegen Apple wegen Patentrechtsverletzungen eingereicht hatte, schlägt Apple jetzt zurück und fordert vor der Internationalen Handelskommission der Vereinigten Staaten einen Verkaufsstopp für Mobiltelefone aus dem Hause Nokia.

Nokia will die Beschwerde von Apple prüfen und sich dann weiter verteidigen.

Der Streit zwischen den beiden Herstellern begann im Oktober 2009, als Nokia die erste Klage gegen Apple einreichte, weil das iPhone gegen mehrere Patente der Finnen verstieß. Im Dezember konterte Apple und reichte seinerseits Klage gegen Nokia ein, weil man auch hier Patente verletzt sehe.


WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Handy, Verkauf, Apple, Klage, iPhone, Nokia, Patent
Quelle: www.golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Landgericht Dortmund: Baby totgeprügelt - Sechs Jahre Haft für Familienvater
Köln: Verurteilter Vergewaltiger zündelt erneut in JVA
ShortNews verabschiedet sich - Danke für die tolle Zeit!

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 10:47 Uhr von Slingshot
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Arschlöcher und zwar alle beide Firmen!

Weil man nichts zu tun hat, fängt man an in der Gegend rumzuklagen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 15:44 Uhr von Unrealmirakulix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
sicherlich nicht die feine engl. Art: , aber solche Ausdrücke lassen wir dann dennoch lieber weg...
Kommentar ansehen
18.01.2010 20:47 Uhr von parsec_one
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Apple geräte: verletzten fast sämtliche Nokia Patente, weis nur nicht mehr wo ich das gelesen habe.

Vollstens zufrieden mit meinem N900 :)

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?