18.01.10 06:24 Uhr
 277
 

61-jähriger Chirurg hat bereits 17 Vorstrafen - und stiehlt dennoch weiter

Ein 61-jähriger Chirurg aus Bonn hat bereits 17 Vorstrafen, allerdings musste er noch nie ins Gefängnis, da alle Strafen zur Bewährung ausgesetzt wurden. Zuletzt stahl er 2007 Zigaretten, wofür er zu sechs Monaten auf Bewährung verurteilt wurde.

Nun musste der Mann, der mittlerweile nicht mehr als Mediziner tätig ist, sich abermals vor Gericht verantworten, da er einen Rasierer gestohlen hatte.

Auch diesmal musste der Mann nicht ins Gefängnis, sondern er erhielt vier Monate Haft auf Bewährung. Der Richter verurteilte ihn allerdings diesmal dazu, eine Therapie zu machen. Der Mann begründete sein Stehlen mit einem "inneren Drang", so dass er "es immer wieder tun" müsse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Bewährung, Therapie, Chirurg, Kleptomanie
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schwerin: 30 Deutsche greifen zehn Flüchlinge an
Köln: Festgenommener 16-jähriger Flüchtling ist offenbar IS-Mitglied
BDI-Präsident: "Politik der AfD ist Gift für uns als Exportnation"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
18.01.2010 08:29 Uhr von NoGo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Kleptomane??? Auch Diebstahl kann zur Sucht werden...
Kommentar ansehen
18.01.2010 10:31 Uhr von Der Herdecker
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
"... stahl er 2007 Zigaretten": wieviele sind denn in einer Packung? :)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australierin kann Parkinson-Erkrankung am Hautgeruch erkennen
Gigantischer Dinosaurier-Fußabdruck in der Mongolei gefunden