17.01.10 16:12 Uhr
 1.553
 

Türkei: Ein Soldat bei Schießerei mit der PKK getötet

Das türkische Militär teilte mit, dass am heutigen Sonntag bei Zusammenstößen mit der Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) im Südosten der Türkei ein türkischer Soldat getötet und ein weiterer verletzt wurde.

Laut Presserichten ereigneten sich die Kämpfe in der Provinz Batman, wo die türkische Armee einen Einsatz gegen die PKK geführt hatte. Der verletzte Soldat wurde in ein Militärkrankenhaus eingeliefert.

Seit 1984 hat die PKK den bewaffneten Kampf gegen Ankara aufgenommen, der Tausende von Menschenleben gefordert hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Tod, Türkei, Kampf, Soldat, Schießerei, PKK
Quelle: www.hurriyetdailynews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach "Umvolkungs"-Tweet: SPD-Vize fordert Rauswurf von CDU-Abgeordneten Kudla
BMW-Lobby diktierte 2015 EU-Abgasnormen für Diesel, Seehofer und Merkel halfen
Australien verbietet per Gesetz nackte Hintern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

48 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 16:20 Uhr von Extron
 
+17 | -34
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2010 16:47 Uhr von kurdish-kaya
 
+10 | -23
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2010 17:28 Uhr von 08_15
 
+4 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.01.2010 17:53 Uhr von Tuerkeinewsliebhaber
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Tja: Die shortnews Mitteilungen über die Türkei bilden ein einheitliches Bild. Die Türkei ist nicht stabil genug um mit EU Beitrittsverhandlungen beginnen zu können. Menschenrechtsverletzungen am laufenden Band. Innere Unruhen zwischen Türken und Kurden. Mangelnde Toleranz gegenüber Minderheiten wie z.B Christen. Tut mir leid Türkei aber ein Beitritt ist nicht möglich.
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:03 Uhr von 08_15
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Tuerkeinewsliebhaber: Diesmal ein +, aber wenn die Hetze anfängt ...
Man darf schon recht schroff seine Meinung äußern und auch gerne extrem sarkastisch sein. Aber nicht alle Türken sind Steinzeitmenschen, es ist eher die Minderheit.

Ich baller auch gerne verbal auf Bir und seine Schergen, das macht sogar Spaß. Aber bitte nicht beleidigen, denn es sind ihre Äußerungen, mit denen sie sich selber outen. Dumm wie Toastbrot (ups, sorry Toastbrot, sollte nicht beleidigend sein).

Danke für die Aufmerksamkeit
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:17 Uhr von sternsauer2009
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
naja: also ich will ganz und gar nicht respektlos oder frech sein aber bitte ich meine jeden tag stirbt irgendwo ein soldat das aussergewöhnliche ist nur das es diesmal nur einer war.......
sorry aber ist das jetzt ne news wert?!
etwas gutes hat das massensterben der soldaten schon da 99 prozent davon männer sind hält sich somit das geschlechterverhältnis dank kriegen in waage weil ja mehr männchen als weibchen auf die welt kommen...........
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:48 Uhr von groehler
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ MeisterBaum: "Um zu verhandeln haben sie zu viel blut an den händen kleben und haben zu viele junge menschen (darunter viele deutsche) mit Drogen vergiftet."

ROFL.

Genau. Alles Kurden. Was für ein Schwachsinn.
Ich hab früher zu meiner Sturm- und Drangzeit auch in so Kreisen verkehrt in denen Drogen vertickt, Sachen geklaut und andere verprügelt wurden. (Ich hab draus gelernt und bin irgendwann erwachsen geworden)
Damals war der Türken-Anteil auch schon recht hoch und von schätzungsweise 40-50 Leuten die aus der Türkei kamen, war EIN Kurde dabei. Und das war nicht auf eine Stadt beschränkt, sondern fast in der ganzen Umgebung so (Essen, Duisburg, Mülheim, Oberhausen etc.) und ist bis heute so, das die Türken fast überall mehrheitlich das Sagen im organisierten Verbrechen haben ... NIX KURDEN ... Die haben selber immer alle auf das "Kurden-Pack" geschimpft, wie sie es nannten.
Einziger Unterschied heute ist das immer mehr Libanesen in den "Markt" drängen, was die Szene auch nicht wirklich ruhiger werden lässt.

Das das alles Kurden sind is ne Lüge. Zumindest hier im Ruhrgebiet, und hier leben verdammt noch mal ne Menge Türken. Ich denke auch nicht das das in Berlin oder anderen "Hochburgen" anders sein wird.

[ nachträglich editiert von groehler ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:55 Uhr von serbest
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
terror: Pkk ist nur das ERGEBNS der Unterdrückung gegen das Kurdische Volk vom türkischen Staat.Selbst die UNO sagt das ohne die Pkk kein Frieden geben kann,und das die Amis und Europa den Terror des Türkischen staats akzeptiert weil sie in der Türkei ne ART Brücke nach Asien sieht. Zum anderen warum will Türkei einen Frieden und mit wem,den die Kurden Werden ja alle Eingespert oder getöt,klein oder gross,selbst legale Politiker die einer DEMOKTRATISCHEN PARTEI angehören.
Kommentar ansehen
17.01.2010 20:21 Uhr von hi2010
 
+7 | -10
 
ANZEIGEN
Meister-Yoda: Wen ihr mit Binladen Frieden geschlossen habt werden wir mit Öcalan auch Frieden schlissen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 20:22 Uhr von hi2010
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
08_15: Ein große Sack Kartoffel ist gestern in Ost Deutschland umgefallen zu info.
Kommentar ansehen
17.01.2010 21:49 Uhr von hi2010
 
+5 | -9
 
ANZEIGEN
MacClouds: man du siehst aber ganz schon abgemagert aus, die Türken machen dich hier ganz schön fertig was.

Ein Tipp von mir mach mal Überlaub in dein schonen Schwanzwald.
Kommentar ansehen
17.01.2010 23:18 Uhr von lina-i
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ MacClouds: Daran sieht man auch wieder wieviel den türkischen Kindern hier bei SN die eigenen Landsleute Wert sind. Nämlich nichts.

Nicht mal ein kleines Wort des Bedauerns, dass einer der Ihren gefallen ist. Lieber sinnlos gegen andere hetzen oder beleidigen. Aber so kennen wir sie...
Kommentar ansehen
17.01.2010 23:32 Uhr von DerTuerke81
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@lina-i: das ist aber nicht einseitig
schau dir alle "Türkennews" mal genauer was merkst du dann? die Kommentare haben nie etwas mit der eigentlichen news zutun und das kotzt mich wirklich an

ist doch immer das selbe die eine seite ist gegen türken und die anderen dafür

Shortnews ist nicht mehr das was es mal war

Edit: schade um den soldaten und nicht weil es ein türkischer war

[ nachträglich editiert von DerTuerke81 ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 00:25 Uhr von lina-i
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
@ Alphan: Was ist der Unterschied zwischen der RAF und den islamischen Terroristen?

Die islamischen Terroristen sind zum Glück dämlich genug, dass ihre Bomben nicht hoch gehen...

Welcher Nationalität gehören die Sauerland Bomber an?
Kommentar ansehen
18.01.2010 00:50 Uhr von lina-i
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Alphan: Immerhin könnten sie ja doch mal lernen, die Bauanleitungen korrekt zu befolgen. Allein diese geringe Wahrscheinlichkeit reicht aus, dass doch mal jemand zu Schaden kommen könnte. Und das will doch keiner.

Ich will nicht streiten. Ich hab doch nur eine Frage gestellt. In den Zeitungen steht immer nur der Vorname und der erste Buchstabe des Nachnamens. Daran kann man keine Nationalität herauslesen.

[ nachträglich editiert vom Bundesamt für Verfassungsschutz ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 03:47 Uhr von sexyyeah
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@08_15@meister-yoda: @08_15

genau...und die amerikaner sind auch besatzungsmacht....die indaianer waren vorher da,.... und jaaaa bei den franzosen genau das selbe spiel....scheiss besatzungsmächte....warum gibts eigentlich noch israel??? die besetzten ja auch das land.... ALLE ZURÜCK DAHIN...wo ihre ur ur ur ur ur ur ur ur ur ur väter geboren worden sind!!!!!!!


@meister
ja genau wie wenn amerika jetzt mit bin laden über fireden verhandeln würde.... erst tausende menschen töten/ töten lassen....dann mit an den politiktisch und über frieden verhandeln...ist klar :)
Kommentar ansehen
18.01.2010 09:59 Uhr von Bruederlichkeit
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
FRIEDEN: Wie viele PKK leute sind denn beim dem Manöver der Türken gegen die PKK umgekommen, dass wird hier nicht erwähnt,
bzw. absichtlich nicht geschrieben.

Fakt ist die Kurden werden seit der Gründung der Türkei unterdrückt.
Die PKK ist nur ein Produkt aus dieser Unterdrückung.
Gibt den Kurden alle Ihre Rechte und Freiheiten die auch ein Türke in der Türkei besitzt, dann wird sich die PKK schon von
alleine auflösen.
(P.S. die PKK ist nicht alleine für den Terror in der Türkei verantwortlich, vergisst nicht JITEM, Ergenekon und die MHP)
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:22 Uhr von Gegenteil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
was ist daran schlimm: für sein Land zu kämpfen?

Schließlich wurde Kurdistan von der Türkei,irak,iran,syrien angegriffen und später aufgeteilt!

Das problem wird immer da sein,solange bis die Kruden endlich ihr land wiederbekommen!

Und das sind Terroristen?
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:24 Uhr von sexyyeah
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@brüderlichkeit: du sagtest die kurden werden unterdrückt.....komisch das ein sehr hoher anteil der promis in der türkei ( zb ibrahim tatlises uvm. ) kurdischer abstammung sind....und die dtp so wenig pozente bei den wahlen gekriegt haben, obwohl sie "die kurdischen interessen" vertreten wollte ( nebenbei noch eine terrororganisation unterstüzt hat ) obwohl angeblich mehr als 15 millionen kurden in der türkei leben.....und die ja sooooooo sehr unterdrückt werden.... die meisten pkk kämpfer kommen über die grenzen vom irak syrien iran.....die haben einfach den schuss noch nicht gehört..... kein wunder..... bei dem bildungsniveau was die haben sind die sehr leicht beeinflussbar....das nutzen paar leute aus....und verdienen sich ne goldene nase daran.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:29 Uhr von sexyyeah
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
@gegenteil: ich glaube du hast paar defizite in geschichte..... ich hab noch nie ein kurdistan auf ner landkarte gesehen.....wie soll es also angegriffen werden?

das einzige was passiert ist .... die osmanen kurden usw...haben alle für die freiheit gekämpft....danach haben die menschen die da gelebt haben beschlossen "wir machen neue sprache, benutzen neue buchstaben, nennen unser land anders".... alle haben mitgezogen..... osmanen, lazzen, albaner, tscherkesen,...... alle haben ihre eigentliche sprache aufgegeben...sind zu latainischen buchstaben gewechselt...und wurden unter der türkischen flagge vereint..... ausser ein minimaler burchteil der kurden.... die haben aus der reihe getanzt und wollen jetzt das land aufteilen?? mit blutvergiessen, bomben, morden, erpressungen und terroranschlägen??? sorry aber dazu braucht es mehr.......der kampf der pkk kurden ist sinnlos..... und stürzt sie selbst ins verderben....dabei wäre alles so einfach.....
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:06 Uhr von Gegenteil
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@sexyyeah: "ich glaube du hast paar defizite in geschichte..... ich hab noch nie ein kurdistan auf ner landkarte gesehen.....wie soll es also angegriffen werden?"

Die Defizite hast du mein lieber!

Aber dies Meinung wie Du sie trägst gibt es tatsächlich!
Hatte mich mal mit nem Türken darüber unterhalten,er war jung sein leben im arsch etc.Er meinte genau das gleiche wie Du.Ich fragte ihn woher hast du diesen Bullshit,er meinte von den grauen wölfen!Die grauen wölfen erzählenb tatsächlich(KEIN SCHERZ) das irgendwann mal ein Mann einfach erzählte das ist kurdistan, aber das war es nie!(grins)

"danach haben die menschen die da gelebt haben beschlossen "wir machen neue sprache, benutzen neue buchstaben, nennen unser land anders"

Einfach nur ein Witz aber es gibt tatsächlich menschen die so etwas glauben.SÜSS

Von Dämmlichkeit nicht zu überbieten!http://de.wikipedia.org/...

Dabei weiß jeder das es kurdistan gab und von den Nachbarn angegriffen wurde und aufgeteilt wurde!
Kannst du auch überall nachlesen!

Deshalb wird da ja auch gekämpft mein lieber oder meinst du die Kurden kämpfen aus langerweile?!

Ich denke jeder würde um sein Land kämpfen!Kurden;Palästinenser.etc

Kopfschüttel

[ nachträglich editiert von Gegenteil ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:29 Uhr von Gegenteil
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@sexyyeah: Und kurden werden dort unterdrückt!Warum?Weil die Türkei Angst hat Land zu verlieren.

Man schaue sich nur mal die Türkischen news an.

z.b.:Ein kurde liest in einem Bus eine kurdische Zeitung, dieser wurde von 4 männer attakiert und blutig zusammen gschlagen,das türkische tv filmte live!
Der bus hielt an der kurde wurde rausgezogen und weiter attakiert.Er blutete.Die türkische polizei stand daneben.Zu guter letzt wurde der kurde von der Polizei festgenommen:).
KEIN SCHERZ!
Kommentar ansehen
18.01.2010 15:54 Uhr von Der_Krieger
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
jaja die PKK: 1. Liebe leuts, ist die PKK keine Arbeiterpartei, sondern viel mehr eine Terroristische Organisation (genauso wie Ihr die Al-Qaida als Terror-Organisation sieht)

2. Die jetztige kurdische Partei heisst DTP, die Regierung von Erdogan hat eine lösung für das Kurdenproblem gefunden, nennt sich demokratische Öffnung ggü. den Kurden, dieser war in voller Fahrt, bis sich die DTP mit paar terroristen, die zuvor aus den Bergen sich ergeben hatten, kooperierte.
Daraufhin wurde die DTP geschlossen, was nicht heissen soll das das Kurden problem nicht gelöst werden will. Die Regierung ist noch voll im gange

3. Macht die PKK eher show mit ihren Friedensangeboten. Sie schicken Friedensboten (Ihre Terroristen) im selben Augenblick werden aber in einem anderen Gebiet mehrere Türksiche soldaten erschossen.

Nur mal 3 anhaltspunkte, da gibs noch viel mehr zu berichten...

[ nachträglich editiert von Der_Krieger ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 17:37 Uhr von groehler
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ Der_Krieger: Zitat von dir:

>>> 2. Die jetztige kurdische Partei heisst DTP, die Regierung von Erdogan hat eine lösung für das Kurdenproblem gefunden, nennt sich demokratische Öffnung ggü. den Kurden, dieser war in voller Fahrt, bis sich die DTP mit paar terroristen, die zuvor aus den Bergen sich ergeben hatten, kooperierte. <<<

Sorry, aber wenn ich Erdogan und Demokratie in einem Atemzug höre kann ich nur laut lachen.

Ein Zitat von Herrn Erdogan:

»Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind.
Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.«

Soviel zur geheuchelten Demokratie.
Alles nur schein für nen EU-Beitritt.

Und euer "Wir Türken wollen nicht in die EU" - Gequatsche könnt ihr euch sparen. Erdogan und die türkische Regierung wollen es auf jeden Fall, sonst würden sie nicht im Moment bei halb Europa schön Wetter machen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 18:04 Uhr von lina-i
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gegenteil: Es gab nie ein Land oder Staat namens Kurdistan.

Als Kurdistan wurde immer nur ein Gebiet bezeichnet, welches hauptsächlich von Kurden bewohnt wurde/ist. Da es nie einen Staat gab, gibt es auch keine definierten Grenzen für das Gebiet Kurdistan.

Bevor die mittelasiatischen Türkvölker Kurdistan eroberten, gab es nur wenige Völker, die das heutige Kurdistan regierten, dies waren jedoch keine Kurden.

Unter den Osmanen durften einige Stämme vererbbare Fürstentümer errichten, welche abgaben- und wehrdienstbefreit waren. Diese Rechte erhielten sie, weil die Kurden sich bei wichtigen Schlachten mit den Osmanen verbündeten (1514 die Schlacht von Tschaldiran).

Im und nach dem ersten Weltkrieg waren die Kurden auch verbündete der Osmanen und der Jungtürken. Die Kurden waren auch maßgeblich am Genozid an den Armeniern beteiligt, die sie im Auftrag der Osmanen ermordeten.

Mustafa Kemal Pascha sicherte sich den Beistand der Kurden, indem er ihnen die Autonomie versprach. Dieses Versprechen brach er jedoch, nachdem die Griechen besiegt wurden und wurde auch im Vertrag von Lausanne nicht mehr erwähnt, obwohl dies im Vertrag von Sèvres gefordert wurde. (Für mich ist dieses Verhalten ehrlos)


Kurdistan liegt nicht nur in der Türkei, es liegt auch auf syrischem, irakischem und iranischem Gebiet.

In der Zeit vom 15.12.1945 bis 16.12.1946 gab es auf iranischem Hoheitsgebiet einen Kurdenstaat namens Republik Mahabad. Gegründet wurde dieser mir der Unterstützung der Russen und Briten, nachdem diese den Iran 1941 unrechtmäßig besetzten. Der Iran eroberte ein Jahr nach der Gründung das Gebiet wieder zurück.

Im Irak erhielt das Kurdengebiet zwischen 1970 und 74 begrenzte Rechte zur Autonomie, nach dem ersten Golfkrieg ist das Gebiet vollständig autonom. (Was den Türken nicht gefiel, sie drohten sogar mit Krieg, um die Autonomie zu verhindern.)

In Syrien werden die Kurden noch schlimmer unterdrückt als in der Türkei, ihnen wurden teilweise die (Reise-) Pässe entzogen.

Es gab auch einmal eine Republik Ararat auf türkischem Gebiet. Diese wurde nie anerkannt, da es offiziell keine Staatsgründung gab.

Immerhin könnten sie ja doch mal lernen, die Bauanleitungen korrekt zu befolgen. Allein diese geringe Wahrscheinlichkeit reicht aus, dass doch mal jemand zu Schaden kommen könnte. Und das will doch keiner.

Ich will nicht streiten. Ich hab doch nur eine Frage gestellt. In den Zeitungen steht immer nur der Vorname und der erste Buchstabe des Nachnamens. Daran kann man keine Nationalität herauslesen.

[ nachträglich editiert vom Bundesamt für Verfassungsschutz ]

[ nachträglich editiert von lina-i ]

Refresh |<-- <-   1-25/48   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Interesse an Drogen - Junge Männer verprügelt
Myanmar: Tourist verhaftet, weil er buddhistische Mönche beim Gebet störte
Hass auf You Tube: Am häufigsten gemeldete "Hassvideos" kommen von Justin Bieber


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?