17.01.10 15:44 Uhr
 6.741
 

Besitzt die Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Köhler nur ein "Mogel-Diplom"?

Der Titel der Doktorarbeit von Kristina Köhler, ihres Zeichens Ressortleiterin des Bundesfamilienministeriums, lautet "Gerechtigkeit als Gleichheit". Darin untersuchte sie die Unterschiede der Wertvorstellungen von CDU-Parlamentariern und CDU-Mitgliedern.

Nun tauchten Zweifel auf, ob sie die wesentlichen Teile der Arbeit auch selber verfasst habe. SPD-Generalsekretär in Hessen, Michael Roth, will wissen, ob es sich bei dem Doktortitel Köhlers nicht vielleicht um ein "Mogel-Diplom" handle.

Die Kritik richtete sich auf den Assistenten ihres Doktorvaters, der laut Köhler als hoch qualifizierter Wissenschaftler für Hilfsdienste bezahlt wurde, um die Promotion fertig zu stellen. Als Beispiel führte sie eine statistische Codierung der durchgeführten Befragung an.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nudeldicke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: CDU, Doktorarbeit, Gerechtigkeit, Familienminister, Kristina Köhler, Gleichheit
Quelle: www.fr-online.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

22 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 16:07 Uhr von Spafi
 
+47 | -1
 
ANZEIGEN
Mogel-Diplom Ist denn mittlerweile niemand mehr in der Lage, sich vernünftig auszudrücken? Diese Bild-Sprache nervt langsam
Kommentar ansehen
17.01.2010 16:31 Uhr von Deniz1008
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
"short-diploma": ironie off*
Kommentar ansehen
17.01.2010 17:56 Uhr von fallobst
 
+9 | -10
 
ANZEIGEN
@ infected mushroom: ja, lasst uns weiter nur leute ab 60 wählen, die dann zukunftsweisende entscheidungen für uns treffen sollen, weil die haben ja schon meiste weißes oder graues haar und das heißt sie sind alt und das wiederum heißt sie haben so und so viel erfahrung... das ist die dümmste logik die ich seit langem gehört habe. aber dann sich aufregen, weil die alten nicht bereit sind sich mit neuen medien, internet etc. auseinanderzusetzen, oder wenn sie sich von alten, verqueren, politischen ideologien beeinflussen lassen.

erfahrung korreliert mit dem alter bis zu einem gewissen punkt, aber wie und wo genau man was macht ist viel einprägsamer und wichtiger.

zwei 40-jährige haben doch nicht die selbe lebenserfahrung. wenn der eine nur 20 jahre lang in seinem dorf im 2-man betrieb geschafft hat und der andere in verschiedenen firmen an verschiedenen orten in der selben zeit gearbeitet hat. das sind 2 paar schuhe.

ulla schmidt ist baujahr ´49... war das besser, oder?


zur diplom-arbeit: bitte belege angeben, denn alles andere ist rufschädigung. normalerweise wird sowas (erst recht wenn man sich auf die bild bezieht) verrissen, aber hierbei wird es anscheinend gern toleriert. die meinung eines politischen gegner ist nichts wert.
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:32 Uhr von Krebstante
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Huuuch: Ich leiste seit Jahren also Beihilfe zum Betrug!
Denn ich codiere Antworten in Fragebögen, erstelle Datenbanken zur Eingabe, stifte Eingabekräfte dazu an, diese Daten einzugeben und mache grundlegende statistische Berechnungen. Einige von denen sind sogar so dreist, sich ins gemachte Nest zu setzen, und werten bereits vorhandene Daten aus bereits gelaufenen Studien aus.
Prust!

Wenn sie die Fragestellung und den Fragebogen selbst erarbeitet hat, wobei sie sich legitimerweise auch von entsprechenden Spezialisten beraten lassen kann und auch sollte, die Interpretation selbst vorgenommen hat und die Arbeit eigenhändig geschrieben hat, dann verstehe ich das Problem nicht.
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:46 Uhr von fallobst
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
infectedmushroom: die ulla diente als beispiel, dass alter nicht automatisch dafür sorgt, dass du weiser, schlauer und sonst was bist.

"Was will dieses Kindchen eigentlich?"

allein der dumme spruch hat doch schon aufgezeigt in welche richtung du haust. keinerlei differenzierung etc.

der mann heißt guttenberg, ich hoffe das weißt du. auf namen-raten habe ich leider keine lust. was weißt du denn vom guttenberg? er scheint seinen wahlkreis gut zu vertreten, wenn man die sehr hohen wahlergebnisse der direktwahl anschaut. "Am 27. September 2009 ist er im Wahlkreis 240 Kulmbach mit dem besten Ergebnis aller Direktkandidaten (68,1 %) in den Bundestag gewählt worden." (quelle: wiki)

ich kann das nicht beurteilen, du wahrscheinlich auch nicht, oder kommst du aus dem ort und verfolgst du die lokalpolitik dort seit jahren?

"Das ist Positionspoker."
meistens stimmt das. aber wie willst du das verhindern? parteien auflösen? demokratie abschaffen? ich sehe da keine möglichkeit das zu verhindern.

"mal schauen wie toll sich die betrügerin gibt,,. "
ja wo sind deine beweise? ich will jetzt bestimmt nicht die cdu verteidigen, aber so ein lächerliches rumgehacke auf leuten geht mir einfach auf den zeiger.

du sagst sie ist eine betrügerin ohne beweise zu haben, ich sage du bist ein lügner.
sind behauptungen nicht was schönes?
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:49 Uhr von fallobst
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
@ nuddeldicke: du hast diesen dämlichen ausdruck "mogel-diplom" gewählt. ist mogeln neuerdings nicht die verniedlichung von betrug? vielleicht musst du ja deine eigene news erstmal lesen.

hier noch ein teil des interviews mit der bild (sonst war nichts zu finden):

"Mein Doktor-Vater Jürgen Falter hat mir seinen Assistenten als absolut zuverlässig empfohlen. Für solche Hilfsdienste benötigt man große Akribie. Außerdem muss man ein gewisses statistisches Verständnis mitbringen. Bei einem Fragebogen wurde zum Beispiel gefragt: „Sind Sie männlich, sind Sie weiblich?“ Daraus hat er dann ein Codierungsbuch angelegt: männlich = 0, weiblich = 1. Dann hat er die Ergebnisse entsprechend eingegeben. Das ist keine Wissenschaft für sich, aber es ist schon hilfreich, wenn sie selbst mal irgendwie statistisch gearbeitet haben. Da müsste ich mir bei einem Schreibbüro den Mund fusselig reden, bis die das hinbekommen. "


mit diesem beispiel hat sie sich eigentlich keinen gefallen getan, was seriösität auf den ersten blick angeht, aber das war ja auch nicht der kritikpunkt.
es sei denn man möchte auf gedeih und verderb einen niedermachen...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:54 Uhr von fallobst
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ nudeldicke: ach ja: noch was aus dem interview:


Ich habe das jetzt relativ schnell verstanden. Würde ein Schreibbüro dies nicht auch relativ schnell begreifen können?

Sie müssen ja den Datensatz auch in dem dafür nötigen Statistik-Programm SPSS anlegen. Das ist nicht so einfach wie bei Excel oder Word, und deshalb ist es hilfreich, wenn man mal mit SPSS gearbeitet hat.


quelle: http://www.kaidiekmann.de/...
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:59 Uhr von fallobst
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ nudeldicke2: ja egal ob du dir "mogel-diplom" ausgedacht oder "nur" übernommen hast. die interntion und aussage-gehalt ist dasselbe. du deutest betrug von ihr an. da kannst du dich jetzt nicht raus reden.

und bild ist die letzte quelle die ich aufgreifen oder lesen will, aber ich hatte hierbei keine wahl:

"Eine Anfrage der FR wird vom Sprecher des Bundesfamilienministeriums, Marc Kienert, folgendermaßen beantwortet: Man gebe keine Stellungnahme ab. Ministerin Köhler habe zu diesem Thema alles dem privaten Internet-Blog von Bild-Chef Kai Diekmann gesagt. Dort sollten andere Medien abschreiben."

eine dumme aussage, aber das solltest du eigentlich wissen, schließlich ist das deine eigene quelle.

klares eigentor von dir...

[ nachträglich editiert von fallobst ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:32 Uhr von fallobst
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
@ nudeldicke: "die Frau hat jetzt offensichtlich ein Diplom "zweiten Grades". "

wo genau liest man das bei dir in der news? höchstens die arbeit selbst könnte man als zweitklassig bezeichnen, wenn überhaupt, aber das ist nicht der inhalt deiner news. du unterstellst ihr, genau wie deine quelle, betrug durch die mitarbeit des assistenten.

und da du scheinbar das wort "mogeln" nicht kennst, hier einige synonyme:
täuschen, betrügen, vormachen, schummeln, hintergehen, hereinlegen, verschaukeln, lügen

(in der rangfolge)
quelle: http://synonyme.woxikon.de/...


und du solltest dir mal die mühe machen weiterzugucken, um zu sehen wie "garstig" das doch von ihrem anwalt war:

“Wir machen Sie bereits jetzt darauf aufmerksam, dass wir beauftragt wurden, mit allen rechtlichen Mitteln, einschließlich einer Gegendarstellung, gegen eine unzulässige, rechtswidrige oder tendenziöse Berichterstattung vorzugehen. Dies schließt insbesondere die Geltendmachung von Schmerzensgeld ein, dessen Höhe - wie Ihnen bekannt sein durfte - inzwischen durchaus höhere sechsstellige Beträge erreichen kann.”



so oft wie die bild zeitung schon rufmord betrieben hat kann ich das sogar voll und ganz nachvollziehen. es haben bei der bild viele leute schon eine "Gegendarstellung, gegen eine unzulässige, rechtswidrige oder tendenziöse Berichterstattung" einklagen müssen. sehr viele.
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:46 Uhr von BoltThrower321
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Fanboy: Zitat: "Darin untersuchte sie die Unterschiede der Wertvorstellungen von CDU-Parlamentariern und CDU-Mitgliedern. "


Puhh....also ueber so ein Schwachsinnsthema eine Doktorarbeit zu schreiben....sorry....das ist murks und stinkt nach "Fanboy" Arbeit....

Gleicher Mist wie : "WoW Freak schreibt Diplom Arbeit seines IT Studiums ueber das WoW Charaktersystem"

Pfff....CDU Politikerin und ´ne CDU Doktor Arbeit...glaubt es hackt.
Kommentar ansehen
17.01.2010 20:48 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
WHAT? HÄÄÄÄÄÄÄÄÄÄ?? Geht es hier um die Diplomarbeit oder Dissertation? Leider ist in dieser News von beidem die Rede. Schwach!
Kommentar ansehen
17.01.2010 21:18 Uhr von fallobst
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@ rainerkoeln: geht um die doktorarbeit also die dissertation
Kommentar ansehen
17.01.2010 21:55 Uhr von RainerKoeln
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
und: was hat die Dissertation mit einem Mogeldiplom zu tun? Sollte es nicht mehr eine Morgeldissertation sein?
Kommentar ansehen
17.01.2010 22:05 Uhr von danielrambaud
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Da sieht man mal wieder, dass eine Partei, wenn sie "verloren hat", alle register zieht um gegen die regierende partei zu hetzen. ... ich find sowas peinlich, einsehen das man verloren hat und ene gute opposition führen ohne auf die personen oder kleinigkeiten zu achten, das wäre meiner meinung nach ehrenvoll. aber sowas ist peinlich.
Kommentar ansehen
17.01.2010 22:23 Uhr von Milkcuts
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
haha, die SPD: was die Dissertation von Köhler anbelangt, wird sich bestimmt bald rausstellen wie es wirklich war. Und wenns da Probleme gab, wird sicherlich entsprechend vorgegangen (entweder gegen sie oder eben gegen den Prof).

Aber was die SPD da aufführt, ist wieder einmal lächerlich. Schon wieder wird über Personen gehetzt, anstatt sich mit der eigentlichen Politik zu beschäftigen. Keine Partei macht dies so oft und in einem solchen Umfang wie die SPD. Irgendwie haben sie aus der Bundestagswahl echt nichts gelernt. Hat früher so ein Vorgehen vielleicht noch funktioniert, so wird heutzutage bei den enttäuschten CDU/CSU Wählern einfach auf eine andere Partei gewechselt, also FDP, Grüne oder eben Die Linke wenns links sein soll. Aber die SPD hat davon gar nichts. Ich hoffe sie werden das auch irgendwann mal verstehen und anfangen, wieder Politik zu machen. Denn wenn sie so weitermachen, werden sie wohl bald bei <15% liegen.
Kommentar ansehen
18.01.2010 05:16 Uhr von hofn4rr
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
null geige: es spielt doch in der politik überhaupt keine rolle welche qualifikationen man da mitbringt.
dr.-hastenichtgesehen hört sich da halt besser an.

guldenberg&co sind dort aufgrund ihres "eloquenten" auftretens gefragt, und erfüllen ihre repräsentativen aufgaben in dem sie in die kamera grinsen und ihre sprüche klopfen.

die leute mit ahnung sind als berater (meist von der lobby) im hintergrund tätig.
Kommentar ansehen
18.01.2010 09:34 Uhr von fallobst
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@ thiel hater: wenn du genug datensätze dazu finden bzw. erstellen kannst, um dann diese zu überprüfen, bearbeiten, erklären und im besten fall verschiedene sachen signifikant nachweisen kannst, bitteschön. wenn du aber nur wegen der thematik der arbeit dich so arrogant aus dem fenster lehnst hast du scheinbar noch nicht viele andere arbeiten gesehen...
komischer und seltsamer vom klang her gehts immer, die frage ist nur wie genau man was bearbeitet. aber oberflächlichkeit ist hier im forum scheinbar ein gern gesehener begleiter...
Kommentar ansehen
18.01.2010 10:14 Uhr von wordbux
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Titel: Ist doch egal bei dem Haufen in Berlin.
Die haben sich doch alle dorthin gemogelt, dank dem blöden deutschen Michel.

@nudeldicke
"Wieder ein(e) Hoffnungsträger(in) weniger im Kabinett? "

Welche Hoffnungsträgerin bitte,
oder nur weil sie ne Frau ist ?

Wie ich schon oft bemerkte,
als Minister/in kann man jeden Deppen einsetzen.


[ nachträglich editiert von wordbux ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 11:24 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Wertesystem von CDU/CSU lautet: "Damit die Reichen noch reicher werden"

dafür braucht man kein Diplom.

Eine Dachlatte mit dem Niveau von Urselchen von der Leine.

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:18 Uhr von Pilot_Pirx
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Solange sie nicht auch noch: ein Jodeldiplom hat;)...


...ist es mir trotzdem nicht egal, daß wir scheinbar nur noch von Berufspolitikern, Blendern, Nichtskönnern, die ihre eigene Meinung auch schonmal über die Verfassung stellen und Opportunisten regiert werden.
Kommentar ansehen
18.01.2010 20:29 Uhr von fallobst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ thiel hater: fast 40 % der leute haben cdu gewählt, da stellt sich ja schon die frage wie groß da teilweise die defizite und unterschiede sind. leider hat sie die mitglieder und nicht die wähler untersucht. aber auch das sollte ja reichen um zu sehen, dass die partei anscheinend mehr als eine meinung zu verschiedenen dingen hat. wenn man mal rüttgers mit koch bei manchen dingen vergleichen will...

wenn man bedenkt, dass eine (protestantische, eher wenig religionszugewandte) frau chefin dieser partei ist, kann man schon zurecht untersuchen, inwiefern sich die partei in bestimmten bereichen gewandelt hat. man sollte nicht so überheblich sein und pauschal annehmen, dass man sich dies einfach denken kann.

ich hab schon verschiedene arbeiten gesehen, vor allem wirtschaftsexperimente, in denen leute vorher auch vorschnell behaupteten, dass dies und jenes rauskommen würde...und peng: fehlanzeige.

bei der frau erwarte ich zwar keine neuen erkenntnisse, aber man kann ja nie wissen. wenigstens hat sie dann ihren doktor. gibt genug leute im bundestag, denen selbst ein diplom oder abitur viel zu schwer war...
Kommentar ansehen
20.01.2010 17:36 Uhr von hpo78
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pfff: 1. Diese Fakten standen in einer Stern- oder Focusausgabe ende des letzten Jahres...

2. Wenn ich genauso studiert hätte wie sie (ich habe studiert -aber neben der Arbeit für die Gebühren- alles selbst verfasst,....)
Dann hätte man mir, ob der akademischen Erfolge schon einen Lehrstuhl spendiert, der ihren Doktorvater ausgebildet hat. ....Die und ihr sauberer Freund st***en.

Ich hab einige kennen gelernt die so studiert haben. Hatten immer Zweier und waren auf allen Parties....Aber bevor ich mich blosstelle und mir einen eigenen hinternabwischer leiste....do it yourself!

[ nachträglich editiert von hpo78 ]

Refresh |<-- <-   1-22/22   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?