17.01.10 10:30 Uhr
 689
 

Arbeitsagenturchef Weise lehnt Hartz IV-Änderung ab

Der Chef der Bundesagentur für Arbeit hält Änderungen an den Hartz IV-Reformen für überflüssig.

Er führt an, dass Änderungen die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt gefährden würde. Zudem ist er der Auffassung, dass die Diskussionen um die derzeitigen Regelungen falsch sind.

Die Vorschläge seines Parteikollegen Rüttgers lehnt er ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Jepi123
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Hartz IV, Reform, Änderung, Weise, Arbeitsagentur
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Flüchtlinge im Heim bekommen nur noch 90 Prozent des Regelsatzes
Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 10:41 Uhr von BoltThrower321
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
So ein Verraeter!

Was fuer positive Eigenschaften? Das sehr viele Unternehmen (kleine und riesige) Leute einstellen wo 75% der Lohn bezuschusst wird und der Arbeitnehmer dennoch nur 7,50 Euro/h bekommt....sobald die Subvention weg ist,....wird auch der Arbeit nehmer gekuendigt???
Aha...das soll man also lassen.....

All die sozialschmarotzenden Unternehmen sollte es an den Kragen gehen, Betriebe die auf kosten der Arbeitnehmer leben und ausbeuten, nicht richtig ausbilden und mobbing Betreiben...ALLE sollten Strafe zahlen und an den Pranger.

Zitat von Guenther Gabriel zu Zeitarbeitsgesetzgebung:

"Wir haben mit der jetzigen Regelungen ein Scheunentor fuer Missbrauch geoeffnet, das muss geaendert werden"

Aber nein....der Kasper da oben in Nuernberg meint, alles sei Prima.
Kommentar ansehen
17.01.2010 10:51 Uhr von BremerFalcon
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Was erwartet man denn auch von ihm?
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:39 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Im Höchstfall: noch 5, mit Pech 10 Jahre und hier geht es ab wie in Griechenland zuletzt!
Der deutsche Michel ist schön zum Kopfnicken erzogen worden und es dauert daher länger bis er merkt was mit ihm geschieht, aber er wird es merken und dann Gnade Gott den wahren Blutsaugern und Schmarotzern, die sich als Retter der Gesellschaft darstellen, denn sie werden es sein die sich fürchten müssen, denn all ihr Geld und "wohlwollendes" Verständnis wie man mit den schwachen der Gesellschaft umgeht wird nichtig und sie werden um ihr leben fürchten und hoffen das man ihnen nicht das Unrecht tut, das sie anderen zugefügt haben, aber es ist zu spät. Sie wird der volle Zorn des Volkes treffen, lol

Hört sich nen bisschen biblisch an, hehe, aber so wird es kommen. Hoffe ich...
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:43 Uhr von claeuschen
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Herr Weise ist: Angestellter des Bundes und somit verpflichtet, Gesetze umzusetzen.
Dass sich der oberste Repräsentant einer Behörde gegen Änderungen sperrt, ist ein normales menschlichen Verhalten, wenn auch Zeugnis von Kleinmut.
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:22 Uhr von FranzBernhard
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn demnächst die arroganten Großverdiener: selber arbeitslos werden, wird sich garantiert etwas ändern.
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:52 Uhr von finalcp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Glaubwürdigkeitskrise: Dieser gegelte Affe mit seinen schmierigen Haaren spielt da natürlich astrein in die Hände der Konzernlobby. Welche positiven Auswirkungen bitte?

Und da wird sich dann in diesen Kreisen gewundert, das die Glaubwürdigkeit dieser Herrschaften immer weiter absinkt. Aber die Presse muss dann natürlich noch schreiben, das die neue Ratsvorsitzende der EKD Margot Käßmann eine Bedrohung fürsolche Leute darstellt weil sie viel glaubwürdiger ist.
Aber so ist das heutzutage, anstatt seine eigene Glaubwürdigkeit zu verbessern werden Personen wie Käßmann verunglimpft und als Glaubwürdigkeitsrisiko betitelt.

Armes Land der Denker und Dichter, was ist aus dir geworden?! Unsere dezeitige Führungskaste macht uns in aller Welt lächerlich und unglaubwürdig.
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:08 Uhr von Pitbullowner545
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
naja: nicht so kritisch mit ihm

Was soll er denn sagen ausser das jetzt?

"Ja wir sind bei uns alle unfähig, deswegen manipulieren wir massiv die Zahlen und führen nach und nach Zwangsarbeit ein"

Was meinst du wie lange der noch den Posten hätte? 5 minuten? Der würde auch dadurch in der Wirtschaft keinen Job mehr kriegen..
Kommentar ansehen
17.01.2010 21:16 Uhr von supermeier
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt: Welche? Die Dumpinglohnsteigerung?
Kommentar ansehen
18.01.2010 20:31 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sammelklage: Statt zu meckern sollte man Taten folgen lassen und eine Sammelklage vor dem Europäischen Gerichtshof gegen die Hartz 4 Gesetze einreichen.

So wie es jetzt ist, kann das Gesetz nicht bleiben. Die größte Frechheit besteht für mich vor allen darin das es einen riesigen Niedriglohnsektor geschaffen hat, so das ein Vollzeitarbeitnehmer teilweise seinen Lohn durch Hartz 4 aufstocken muss, weil er sonst nicht über die Runde kommt. Was den Irrsinn zur Folge hat
das ein Arbeitnehmer teilweise weniger bekommt als ein Arbeitsloser mit Hartz 4.

Deutschland muss endlich auf die Finger geklopft werden, wofür haben wir eigentlich diese EU?!

[ nachträglich editiert von Jorka ]
Kommentar ansehen
07.11.2010 15:34 Uhr von Chris9988
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
teiweise verständlich warscheinlich kostet bei der erhöhung um die tollen 5,-EUR der ganze diskussions/Parlaments und Verwaltungsaufwand den Steuerzahler Milliarden
und wenn man es lassen würde, könnte man sich das sparen.

Aber das ist eben unsere Politik bzw. unsere Politiker,
Sie haben Milliarden für arme Manager, Banken und Flutopfer im Ausland (oder Atom U-Boote an Israel verschenken "Frau Merkel"), geht es aber der eigenen Bevölkerung schlecht, werden nur die Menschen bedacht mit einem Monatsgehalt von 6-10.000 EUR und mehr.

Alles andere ist für diese Herrschaften scheinbar eh nur lässtiger Dreck, der nur dem Zweck dient.!!! des Politikers !!! Einkommen (von unseren Steuern) zu sichern.

Sieht man in Deutschland mal, wie Jemandem sein Haus in einem Loch verschwindet oder absäuft, heißt es nur "dafür sind wir nicht zuständig oder haben sie keine Elementarschaden Versicherung" ?

Es ist einfach zum kotzen mit unseren Königen und Raubrittern.... äh, meinte natürlich Politikern.

Wann machen wir es wie die Franzosen ?
Die lassen sich nicht alles gefallen....

Und wer was von "selber Schuld" und "selbst gewählt" erzählt, soll mal ein vernünftigen Vorschlag machen, wen man wählen sollte.

[ nachträglich editiert von Chris9988 ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hartz IV: Flüchtlinge im Heim bekommen nur noch 90 Prozent des Regelsatzes
Deutschland: Mehr ältere Arbeitslose erhalten dauerhaft Hartz IV
Nadja abd el Farrag droht nach Hartz IV nun auch noch Obdachlosigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?