17.01.10 09:37 Uhr
 99
 

Fußball: Bayer ärgert Bayern

Die Werkself aus Leverkusen behauptet sich durch den 4:2 Sieg gegen Mainz 05 nicht nur sportlich gegen die Bayern.

Der Trainer des Tabellenführers, Jupp Heynckes (64) äußerte sich wie folgt über das Freitagsspiel des Rekordmeisters: "Das Spiel hat mich nicht vom Hocker gerissen. Bayern hat gegen eine dezimierte Hoffenheimer Mannschaft gewonnen."

Auch Simon Rolfes, der Kapitän der Leverkusener gibt sich angriffslustig: "Wer in der Bundesliga spielt, spielt, um Meister zu werden. Das gilt auch für uns."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uhlsport
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, Bayer, Trainer, Tabelle, Jupp Heynckes
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 09:43 Uhr von MaoD
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist an der Aussage von Rolfes angriffslustig??
Kommentar ansehen
17.01.2010 10:07 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich finds schön: zu sehen, wie der jupp heynckes da nu immer stichelt ;)

das wird sicher immer hin und her gehen... denke der hoeneß wird da auch was zu sagen.

aber die sind ja wohl gute freunde, also wirds denk ich von beiden immer sportlich mit nem zwinkernden auge gesehen...
Kommentar ansehen
17.01.2010 10:30 Uhr von uhlsport
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
angriffslustig, weil alle, abgesehen von den Bayern nur über die Meisterschaft sprechen bzw. sprechen dürfen, wenn noch 2 Spieltage zu spielen sind und sie 11 Punkte vorsprung haben. Das Rolfes zumindest für sich jetzt schon klar macht, dass er auch am ende oben stehen will, hat man von ihm in dieser Art bisher noch nicht vernommen. Nicht, dass er das auch nich dürfe, aber wiegesagt bisher hielten sich viele Spieler mit ihren Aussagen gerne zurück. Dass er das nicht tut, zeigt meiner Meinung nach zwischen den Zeilen seine Angriffslust.
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:25 Uhr von MaoD
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@uhlsport: aus deiner news entnehme ich aber nicht,dass rolfes über persönliche ziele spricht.was er sagt ist eine tatsache:jeder verein spielt in der bundesliga mit um sie zu gewinnen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:54 Uhr von uhlsport
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ein bochumer, freiburger oder nürnberger spieler davon spricht, dass jeder verein spielt, um die meisterschaft zu gewinnen, dann würde ihn kaum einer ernst nehmen.
wenn rolfes das als tabellenführer sagt bekommt die aussage einen ganz anders sinn. liest man zwischen den zeilen, ist dort durchaus angriffslust zu finden.
man muss nur genau hinschauen :)
Kommentar ansehen
18.01.2010 14:27 Uhr von MaoD
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hey wenn nürnberg 30 punkte mehr hätten,könnten sie um die meisterschaft mitspielen^^.Außerdem bleib ich bei meiner meinung:warum sonst sollte ein verein in der buli mitspielen?(musst du jetz nicht ernst nehmen ,dass ich dir ständig widerspreche.mir war halt danach:))

[ nachträglich editiert von MaoD ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?