17.01.10 09:30 Uhr
 4.850
 

Großbritannien: Englische Studenten lieben Nazispiele

Junge Briten und Britische Studenten entwickeln immer häufiger eine abstruse Zuneigung zu geschmacklosen Trinkspielen. Jetzt ist bei den britischen Jugendlichen "Hitler - Das Trinkspiel" ziemlich populär auf Partys innerhalb von Studentenwohnheimen.

Der Aufbau des Spieles sieht wie folgt aus: Man nehme ein Schnapsglas und ein Kartenspiel, stelle das Glas auf den Tisch und lege die Karten in der Form eines Hakenkreuzes um das Schnapsglas herum. Jetzt gilt es Aufgaben zu erledigen mit prägnanten Namen wie "Nazi-Verhör" oder "Überfall auf Polen".

Die Leitung der betroffenen Huddersfield-Universität ist geschockt und ermittelt in diesem Fall. Der Ursprung wird auf zwei Studenten zurückgeführt, gegen welche jetzt Anklage erhoben werden soll. Auch bei Facebook wurden von den genannten Studenten Seiten gefunden, welche sehr geschmacklos waren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FirstDarkchild
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Student, Nazi, Adolf Hitler, Englisch, Trinkspiel
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerisches Hauptstaatsarchiv präsentiert neue private Bilder von Adolf Hitler
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 10:17 Uhr von dakku
 
+19 | -9
 
ANZEIGEN
Schließe mich der Meinung des Autors an. Aber was solls, dem Deutschen will man immer was vom zweiten Weltkrieg unter der zweiten Nase reiben um Geld zu kassieren oder ihn einzuschüchtern. Habe nur Mitleid mit solchen Leuten, die nichts anderes können.
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:19 Uhr von eScapLaY
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
Man sollte nicht alles zu ernst nehmen. Im Endeffekt müssen die Menschen selbst genug Verstand haben um zu sehen, dass es unangebracht ist. Trotzdem, ehr ein Witz als ein wirkliches Problem.

An den Autor und meinen Vorredner, schön erstmal alles auf Deutschland zu beziehen. Es geht hier aber weder um Deutschland noch um Großbritannien.. es geht um einige dumm-besoffene Studenten..
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:31 Uhr von DerRazor
 
+11 | -6
 
ANZEIGEN
Lasst uns: doch endlich mit dem scheiß in Ruhe. Regen wir uns noch über Napoleon oder dem 30Jährigen Krieg auf, der vor allem in den Zivielen Reihen viel Not und Leid brachte? Nein also

Ich hab damit nichts zu tun es ist schon eine Ewigkeit her. Man sollte sowas auch mal ruhen lassen anstatt immer wieder mit Fingern auf Leute zu zeigen. Schon schlimm genug das in PC spielen in Deutschland Hakenkreuze ausgeblendet werden. Was soll das? Vertuschung? Lasst es wie es ist es war geschichte und ich sowie meine Bekannten sind keine Nazis und Mörder...

Lasst die Engländer doch Nazis spielen. Cowboy und Indianer spielen unsere Kinder doch auch und das war auch nur ein Massaker an den Ureinwohners Amerikas. Schande über eure Kinder!!!! ;)

[ nachträglich editiert von DerRazor ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 12:26 Uhr von Magman1711
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Wie albern Die Verbrechen, die damals abgelaufen sind liegen jetzt bald 70 Jahre zurück, die Täter sind verurteil die Beteiligten Tod = wird langsam mal Zeit nene Schlußstrich drunterzuziehen

Da wird ja gerade so getan als ob man ein Nazi ist, weil ein kostüm anzieht. Hier passiert genau das Gegenteil, was in China passiert: Dort wird die Geschichte verdrängt und hier sind wir alle doch mit dem Nazionalsozialismus gebranntmarkt und werden es auch wohl noch einige Zeit bleiben....

By the way:
Hitler war keinesfalls der größte Massenmörder!

Platz eins belegt Mao Zedong (zwischen 40.000.000 - 70.000.000 Toden)
Platz zwei Stalin mit 30.000.000 Toden und auf Platz drei Hitler mit 15.000.000 Toden

Komischerweiße existiert um zwei größten Mörder der Geschichte ein extremer Kult....
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:00 Uhr von TrustN0_1
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
@ das vergessen: wann rafft ihr es??? Es geht net darum das das ganze vor 70 jahren stattfand. Oder das vlt china oder die sowjetunion mehr menschen auf dem gewissen haben.

Es geht um die schandttaten der nazis die in dieser zeit verübt wurden. Wir haben pogrome gegen die juden angefangen, wir haben uns als bessere menschen verstanden, und ihn userem glauben damals die osteuropäischen völker als niedere "sklavenrasse" gesehen, nur um uns zu einer herrenrasse zu stilisieren.
Wir haben uns ein perfides system ausgedacht wie wir den europäischen kontinetn frei von juden bekommen, mit dem resultat das wir einen "industriellen massenmord" erfunden haben.

Die nazis damals haben gewust, wenn von diesen taten die welt jemals erfährt wird über deutschland eine schande fahlen die über generationen anhält.

Es ist komisch das alle unsere nachabrländer die wir damals überfallen haben es nicht vergessen wohlen, sondern es ihn erinerung behalten weil sie es immer noch für unbegreiflich halten das das land der dichter und denker zu solchen taten fähig war.....

@ Magman1711 der 2te welt krieg hat bekanntlich 50.000.000 menschen das leben gekostet!!! Wie kommste auf 15.000.000

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:26 Uhr von syndikatM
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
"wir": Ach du warst das @TrustN0_1

Dann verpiss dich besser schnell ins Gefängnis.

"@ Magman1711 der 2te welt krieg hat bekanntlich 50.000.000 menschen das leben gekostet!!! Wie kommste auf 15.000.000"

Vielleicht weil der Krieg weltweit tobte und man den Konflikt Japan-China, Finnland-Russland, Allierte-Iran,... nicht alles den Deutschen zuschiebt (außer du, da du dich ja selbst als "wir" Täter geoutet hast)
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:38 Uhr von TrustN0_1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: "Vielleicht weil der Krieg weltweit tobte..."

Wer hat den den 2ten weltkrieg bekanntlich angefangen???

Oder versucht du die schuld auch bei jemanden anderen zu suchen???
Auserdem auf dem europäischem kontinet starben ca 40.000.000 menschen

Ich weiß vergessen ist einfacher als die taten unseren vorfahren ihn erinerung zu behalten. voralem wenn es schandttaten waren!

Ich bin froh das das politische deutschland noch heute zu seiner verantwortung steht. Auch wenn wir bis heute noch mit geld dafür blechen müssen, na UND??? Kann man das was damals gesehen ist mit geld überhaupt ausgleichen???

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:48 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@trust: nein nicht wir waren das, das waren einfach irgendwelche menschen. stell mich nicht auf eine stufe mit denen weil ich mit denen nichts zu tun habe

"Kann man das was damals gesehen ist mit geld überhaupt ausgleichen???"

den betroffenen ländern ist das doch mittlerweile wurscht, die wollen einfach nur abkassieren.

[ nachträglich editiert von Ramsi_Binalshid ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:02 Uhr von MrDesperados
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ohne jetzt abwertend zu wirken aber wohnen die Briten auf einem riesigen Uran-Vorkommen oder warum haben die so verstrahlte Hobbies?
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:10 Uhr von TrustN0_1
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ramsi_Binalshid: Klar unsere generation kann das nicht gewessen sein....
Es waren aber sehrwohl unsere vorfahren, die auch wenn man das so sagen kann zur "deutschenvolksgemeinschaft" gezählt werden.
Wir sind ihr nachkommen, und das ist nun mal das erbe was sie uns hinterliesen!!!

Wir wissen heute darüber bescheid, jeder fehltritt den wir machen kann/wird in die geschichte eingehen und uns auf generationen hinweg straffen. So wie die nazis damals auch um den holocaust bescheid wusten, und über seine historische bedeutung in der welt.

"den betroffenen ländern ist das doch mittlerweile wurscht, die wollen einfach nur abkassieren"
und wocher wilst das den so genau wissen das es denen egal ist???
Schau mal wie heilig den russen der 9 mai ist, und wie sie den sieg über hitlerdeutschland bis heute ihn erinerung wach halten. Sie wissen natürlich auch das die neuen deutschen generationen nix für den krieg können, aber sie wollen es sich nicht nehmen lassen die erinnerung an ihre aber millionen gefallenen soldaten & zivilisten wach zu halten. zu recht wie ich finde!!!

[ nachträglich editiert von TrustN0_1 ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:17 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@trust: schon klar aber was ich überhaupt nicht haben kann ist wenn man mir oder uns vorwürfe macht, wegen etwas das vor 70 jahren passiert ist.
den russen oder chinesen z.b. macht auch keiner vorwürfe, dort wird alles totgeschwiegen
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:25 Uhr von TrustN0_1
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ramsi_Binalshid: "den russen oder chinesen z.b. macht auch keiner vorwürfe, dort wird alles totgeschwiegen"

das ist absolut richtig, aber wollen wir uns in dieser beziehung mit denen gleichsetzten, oder ihnen doch lieber zeigen wie man es richtig und verantwortungvoll macht. Ich gehe lieber mit einem guten beispiel voran als auf jemanden mit dem finger zu zeigen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:35 Uhr von Ramsi_Binalshid
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@trust: nein ich will mich nicht mit denen gleichsetzen allerdings sollte irgndwann mal schluss damit sein. schau mal wie viel deutschland z.b. in die eu investiert. meines wissen zahlen wir am meisten in die eu von den mitgliedsstaaten. genauso fließen gelder in entwicklungsländer oder bei naturkatastrophen kommt auch sofort unterstützung. wir tun mittlerweile wirklich viel für andere länder oder projekte (z.b. für erneuerbare energien) und darauf sollten wir stolz sein und sowas sollte uns auch anerkannt werden.
aber so etwas sieht keiner, jeder sieht nur die braunen deutschen.

und den betroffenen ländern ist es egal.
offiziel ist es ihnen natürlich nicht egal, ganz klar. aber ob sie jetzt die millionen als entschädigung bekommen oder aus einem anderen grund, DAS ist denen egal

[ nachträglich editiert von Ramsi_Binalshid ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:43 Uhr von TrustN0_1
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@ Ramsi_Binalshid: Damit haste volkommen recht, was wir momentan für die EU tun und an entwicklungshilfe leisten ist wirklich enorm.
Und darauf bin ich wirklich stolz, das deutschland sich so entwickelt hatt. Damit zeigen wir der welt das wir wieder unserm status als dichter & denker gerecht werden.
Kommentar ansehen
17.01.2010 16:03 Uhr von XGhostDogX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Alte Generation gegen neue Genereation. Wir waren nicht dabei und verstehen den Hokus Pokus um das ganze Thema nicht.

Darf man jetzt keine christlichen Trinkspiele spielen, weil während der Kreuzzüge Männer, Frauen, Kinder wegen ihrer Religion getötet worden waren?
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:45 Uhr von Lornsen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
tscha! die Nazis hatten nun mal die schönsten Uniformen.
Und werden heute noch reichlich abgekupfert.

Das animiert halt zu solchen Spielchen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:09 Uhr von horus1024
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Olaf Henning singt von Cowboy & Indianer find ich echt geschmacklos bei dem was den Indianer alles von den Cowboys und den weißen Siedlern angetahn wurde. Ist ja auch noch nicht so lange her.
Kommentar ansehen
17.01.2010 21:39 Uhr von Keltruzad1956
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Im Gegenteil - Es ist gerade richtig über so einen: größenwahnsinnigen, peinlichen und überaus perversen Menschen zu lachen!

Hitler lächerlich zu machen, hilft uns allen am besten damit fertig zu werden, sich mit dieser grotesken Geschichte auseinander zu setzen.

Kann daran nix schlimmes finden, je mehr Leute mit ihm sein Schindluder treiben destobesser. zb. von mel brooks habe ich 1972 "The Producers" gesehen. Saukomisch und einfach nur richtig so.

Kann den Film übrigens nur empfehlen :)

Hitler zu verheimlichen oder ihn zu verbieten gibt den richtigen Leuten erst das Gefühl etwas verbotenes zu tun und mystifiziert den Nazi-Schrott von damals.

Genauso wie mein Sohn mal mit dem englischen Return to Castle Wolfenstein bei einem Freund aufschlug und ich daraufhin einen Anruf seiner Elternbekommen habe, was wir denn für Nazis wären...sehr putzig. Am Elternabend gab es dann rote Ohren, aber nicht für mich :)

Unsinn sowas! Kartenspiele verbieten - is klar^^
Kommentar ansehen
17.01.2010 23:44 Uhr von MrDesperados
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Keltruzad1956: Schon... nur ist es nicht langsam auch mal gut? Mein Großvater musste für diesen Spinner damals in den Krieg ziehen und hat Dinge gesehen die sich andere nicht mal vorstellen können, aber trotzdem bekommt man den Scheiß heute (als unbeteiligter) immer wieder auf´s Brot geschmiert.

Spielt man online games und outet sich als Deutscher, dann bisste gleich ein Nazi. Das kommt leider viel zu oft vor und (leider) beschimpfen einen meistens die Briten.

Es ist schlimm genug, dass es passiert ist!
Kommentar ansehen
21.01.2010 14:01 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was ist denn das für ein provokanter, leidender Kommentar?

>Uns hält man die schlimmen Verfehlungen des "Zweiten Weltkrieges" bis heute vor und teile des Auslandes beschimpfen uns noch immer als Nazis.<

Einzelne Teile der Bevölkerung, ja. Dieselben Dumm- udn Sturköpfe, die auch bei uns immer noch gestrigen Mist faseln.
Beim Großteil der ausländischen Bevölkerung wirst Du das wohl nicht finden.
Und dann wirst Du noch auf Fälle stoßen, wo diejenigen, die ihr Gegenüber als Nazi betiteln, in dem Moment sogar Rechthaben, denn wir sind ja auch 60 Jahre nach Ende des dritten Reichs nicht frei von Neunazis.


>Das wir mittlerweile eine Generation sind die damit nichts zu schaffen hatte und normalerweise auch diese Verhalten der damaligen Zeit verurteilt, interessiert dabei nicht.<

Ich weiss nicht, wo Du bewegst, aber diese These kannst Du kaum ernsthaft aufrecht erhalten. Sie entstammt mehr oder weniger 1:1 aus der Heul- und Jammerpropaganda der Neunazis, die sich dadurch als die unschludig verfolgten darstellen und so ihre Haltung rechtfertigen möchten (Nach dem Motto: "Wenn alle das eh von uns denken, dann sind wir halt so")


>Das was die Studenten in Großbritannien machen, ist nicht nur geschmack,- sondern auch respektlos, gegenüber der Opfer aus dem "Zweiten Weltkrieg".<

Damit liegst Du wohl nicht falsch, aber wie Du an sehr vielen jungen Leuten hier siehst, liegen Dummheit und Gedankenlosigkeit nicht sehr weit auseinander.

Genau wie der heutigen Generation hier, die, wie Du ja richtig sagst, nichts mehr mit den Geschehnissen von damals gemeinsam hat, herrscht bei den dortigen Studenten Unwissen und mangelnde Beschäftigung mit den damaligen Zeiten vor. Die haben genauso wenig Ahnung (und noch weniger) von der Ära, wie viele unserer Leute hier.

Wenn man hierzulande hört "muss doch mal gut sein", dann sieht man exakt das Niveau, das notwendig ist, um solche seltsamen Trinkspiele zu veranstalten. Mehr haben die da drüben halt auch nicht.
Nur können die sich´s eher leisten, weil deren Vorfahren keine Täter waren. Bei unseren Leuten ist´s dagegen RICHTIG peinlich.
Kommentar ansehen
21.01.2010 14:19 Uhr von Schwertträger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Ramsi_Binalshid: Was mienst Du denn genau mit "irgendwann sollte mal Schluss damit sein" ??

Womit?
Mit den Erinnerungen?
Mit den Schuldzuweisungen?

Mit letzteren ist doch längst Schluß!
Ich kann mich nicht erinnern, dass mir, als Angehörigem der heutigen Nachfolgegeneration, irgendjemand die Schuld für damalige Geschehnisse gegeben hat.
Ausnahme vielleicht ein paar ewig gestrige Vollidioten, die mich provozieren wollten. Aber die haben wir hier ja auch. Die nehme ich nicht ernst und zähle sie darum auch nicht mit.


Und mit der Erinnerung ist hoffentlich niemals Schluss!
Denn wenn wir einen Schlußstrich ziehen und das Ganze ins Vergessen abrutschen lassen, dann sind wir schon halb auf dem Weg, es nochmal zu machen.
Das ist nämlich, wenn man nicht ganz blöd ist, es zu sehen, immer so. Sobald alte Fehler weit genug weg und vergessen sind, werden sie wiederholt. Im Kleinen wie im Großen.


Die Trinkspiele dieser Studenten kann ich auch nciht so skandalös finden, aber darüber zu sprechen, kann trotzdem nicht schaden,
Diese Spiele werden aus Gedankenlosigkeit gespielt, und Gedankenlosigkeit erwächst aus genau dem Vergessen, dass Du forderst.
Stattdeesen wäre es sinnvoll, den jungen Studis begriefbar zu machen, was sie da eigentlich spielen und ihnen dann selber zu überlassen, ob sie es weiterhin spielen möchten. Wahrscheinlich täten sie´s dann nämlich nicht.

Und dieses Nachdenken über den Stoff, das ist wichtig und darf eben nie aufhören.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayerisches Hauptstaatsarchiv präsentiert neue private Bilder von Adolf Hitler
Natascha Kampusch über ihren Entführer: "Er hat Adolf Hitler bewundert"
Braunau: Regierung beschließt Enteignung des Geburtshauses von Adolf Hitler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?