17.01.10 09:09 Uhr
 482
 

eBay auf Sparkurs - Internetauktionshaus will Telefonservice outsourcen

Der eBay Betriebsrat teilte mit, dass die Geschäftsleitung vorhabe, viele Arbeitsplätze im Callcenter an ein externes Callcenter zu vergeben. Das externe Callcenter werbe bereits aktiv um die Mitarbeiter.

Jedoch würde der Stundenlohn dieser Mitarbeitern von 13 Euro auf 8.50 sinken, so der Betriebsratssprecher. Der Firmensprecher von Ebay wiederum bestritt eine solche bevorstehende Verschlechterung der Arbeitsbedingungen von Mitarbeitern im Callcenter.

Seit Donnerstag wird über einen Sozialplan verhandelt, denn von 630 Stellen sollen am Standort Dreilinden, in der Nähe von Berlin, 400 Stellen wegfallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sarazen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Internet, eBay, Telefon, Sparkurs, Stundenlohn, Callcenter
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Commerzbank streicht 9.600 Stellen
Siemens streicht 1.700 Jobs in Deutschland
Trotz Embargo und Bürgerkrieg: Deutsche Firmen verdienen Millionen mit Syrien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.01.2010 09:45 Uhr von frederichards
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Die haben ein Telefonservice? Dann kann es nur besser werden, oder?
Kommentar ansehen
28.01.2010 10:31 Uhr von mutschy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich habe 3 Monate: für einen Vodafone-Dienstleister (arvato services Erfurt) im CallCenter gearbeitet, Jahre vorher war ich bei der Arcor AG fest als Kundenbetreuer angestellt. Stundenlohn bei Arcor lag um die 14,50 €, bei arvato warens nur noch 7,29 €. Dass ich da nicht auf voller Leistung gelaufen bin, dürfte klar sein, zumal ich auch in meinen Fähigkeiten eingeschränkt worden bin. Einiges aus meiner Arcor-Zeit hab ich weiterhin durchgezogen (Kundenzufriedenheit war u is für mich das Wichtigste) u teilweise den Leuten, die mich anlernen sollten, Systemtipps gegeben, wie´s schneller u einfacher geht... Nach mehreren Kollisionen mit Teamleitern aufgrund meiner Vorgehensweise (professionell, teilweise auch kühl, aber stets effizient) kam dann urplötzlich die Kündigung ohne Angabe von Gründen innerhalb der Probezeit... "Meine" Kunden waren aber zu 98% zufrieden mit mir. Die restlichen 2% waren Spinner u Fake-Anrufer (Hotline war ja kostenlos)
Kommentar ansehen
29.01.2010 23:32 Uhr von gmcfxp
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War doch klar Ist es anders zu erwarten ?

Bei Ebay beruht eh nur noch alles auf Nap
( siehe Gebührenordnung für Verkaüfer usw ).

Jetzt auch noch die Mitarbeiter.
Am besten das ganze Unternehmen Boykottieren.

Es git ja mittlerweile andere und bessere Auktionshäuser.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?