16.01.10 19:06 Uhr
 271
 

Erstes deutsches Todesopfer in Haiti bekannt

Außenminister Guido Westerwelle hat am heutigen Samstagnachmittag in Berlin bekannt gemacht, dass das starke Erdbeben in Haiti mindestens ein deutsches Todesopfer gefordert hat. Er sprach der Familie sein Mitgefühl aus.

Des Weiteren kündigte Westerwelle eine Aufstockung der Erdbebenhilfe um sechs Millionen (auf insgesamt 7,5 Millionen) an.

Inzwischen hat es am Samstag in Port-au-Prince, Haitis Hauptstadt, ein starkes Nachbeben gegeben. In der ganzen Stadt herrscht Verwesungsgeruch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Erdbeben, Todesopfer, Haiti
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren
Nordkorea: Soldat gelingt Flucht über Demarkationslinie nach Südkorea

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 19:18 Uhr von groehler
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
Kann nicht verstehen das es immer so wichtig ist ob da nun Deutsche gestorben sind. Außer vielleicht für die Angehörigen.

Dort sind wahrscheinlich 150.000 Menschen gestorben und ich persönlich finde es ziemlich scheiss egal ob das nun Deutsche, Engländer, Marsmännchen oder sonst was sind.

Als wenn nen deutsches Opfer mehr wert oder schlimmer sein würde als ein anderes.

Aber Hauptsache die Medien können das immer schön in den Vordergrund kehren.
Kommentar ansehen
16.01.2010 22:27 Uhr von SocaWarrior88
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
wahre worte die der groehler gröhlt...

kann mich nur anschließen.. hatte direkt den selben gedanken..

warum ist es immer so wichtig dass deutsche unter den toten sind...? ich versteh das echt nicht..

über 100.000 Tote und davon (mindestens) ein Deutscher... es klingt immer so als wären die anderen 100.000 Toten gar nicht so viel Wert..

Mein Beileid gilt jedem Angehörigen von jedem einzelnen Haitianer EXAKT genauso viel wie den Angehörigen des Deutschen und all den anderen Menschen auf der Welt die bei diesem Unglück Freunde oder Verwandte verloren haben!
Kommentar ansehen
17.01.2010 09:15 Uhr von Noseman
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Schon klar.
Deutsche, die in Haiti einen angehörigen vermissen surfen ja auch ganz bestimmt bei SN vorbei, um sich über den Verbleib zu informieren; ganz genau.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe
Frankfurt/Main: Polizei hat Kontrolle über Bahnhof verloren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?