16.01.10 17:27 Uhr
 1.203
 

"Bully" Herbig beklagt sich über Piraterie

Michael "Bully" Herbig, Regisseur von Filmen wie "Der Schuh des Manitu", hat sich bei einer Podiumsdiskussion über das illegale Downloaden von Filmen beklagt.

Beim CSU-Filmgespräch in München meinte "Bully": "Ich kann mir auf Youtube in Zehn-Minuten-Häppchen meine Filme ansehen, ganz offiziell."

Dies sei ein großes Problem, denn dabei erleiden nicht nur Filmemachern finanzielle Verluste. Auch der Steuer gingen beträchtliche Summen durch die Lappen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mierenneuker
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Piraterie, Bully, Michael Herbig
Quelle: www.dnews.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 17:37 Uhr von Klassenfeind
 
+27 | -9
 
ANZEIGEN
Das kennt man auch: von anderen Promies..die Armen müssen dann gegebenenfalls ein paar Wochen länger auf ihre Zweitjacht,Drittvilla oder dem vergoldetem Swimmingpool warten...Iiiironie Off...
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:40 Uhr von artefaktum
 
+21 | -9
 
ANZEIGEN
Seine Filme würd ich persönlich noch nichtmals als Raubkopie sehen.
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:04 Uhr von T¡ppfehler
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
An seiner Stelle würde ich dem armen Finanzamt: eine großzügige Spende geben. Das macht sicher mehr Sinn, als so eine Aussage.
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:07 Uhr von hasi3009
 
+20 | -7
 
ANZEIGEN
Jammer weiter: der wird mir immer unsympathischer ...
Kommentar ansehen
16.01.2010 19:37 Uhr von Loichtfoier
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Versteht sowieso keiner: wieso auf Youtube Filme zensiert werden, weil sie mit Musik hinterlegt wurden, die keine Lizenz dafür hatten, aber Spielfilme dort verbleiben. The Pirate Bay wurde verklagt, weil sie nur Daten vermittelten. Youtube dagegen ist ein echter Raubkopierer. Warum dagegen keiner etwas unternimmt, ist mir ein Rätsel. Bully hat vollkommen recht.
Kommentar ansehen
16.01.2010 19:37 Uhr von 08_15
 
+3 | -6
 
ANZEIGEN
Hei Bully: Biete den Film als HQ mit 1 Euro zum Download an und Du mutierst wirklich zur Sissi und alle lieben Dich.

Kannst Du rechnen?

lg
Kommentar ansehen
17.01.2010 04:09 Uhr von heliopolis
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Seltsame Meinungen: Ich bin ein wenig irritiert über die Meinungen hier. Bully hat vollkommen recht. Diese Filme sind sein Eigentum. Da geht es doch nicht darum wie viel Kohle der hat und was er sich davon kauft. Habt Ihr eure Objektivität jetzt total in die Tonne getreten?!

Fakt ist, dass die Youtube-Gemeinde sehr viele Raubkopierer hat. Diese Wahrheit ist nicht negierbar, denn das kann jeder in wenigen Sekunden selbst überprüfen. Von daher kann man Herrn Herbig nur empfehlen dagegen vorzugehen. Es werden sich dann sicher noch andere Lizenzinhaber anderer Filme melden und ihn gerne unterstützen.

Es ist mir klar, dass viele hier gegen ein solches Vorgehen wären, denn diese Art ist ihr einziger Weg an die Werke der Künstler zu kommen. Die denken nicht im Traum daran für die Arbeit anderer zu bezahlen. Sonderbar ist nur, dass die sofort laut aufheulen, wenn man sie darum bittet doch selbst mal die eine oder andere Sache kostenlos zu machen.

Ehrlich, manchmal bedauere ich es nicht, wenn die Überwachung des Internets verstärkt wird oder werden soll. So kriegt man sie am Ende alle. Schade nur, dass es nicht anders als auf Kosten privater Freiheiten aller geht. Ich hoffe, dass man letztendlich nicht vergisst, wem man die eine oder andere Maßnahme zu verdanken hat.
Kommentar ansehen
17.01.2010 04:24 Uhr von Pitbullowner545
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
die: überwachen das internet doch garnicht, höchstens das www. das Internet hat bereiche von denen die Internetausdrucker bei der Contentmafia und der Regierung überhaupt keinen peil haben..

und bei der Schlechten Youtubequalität über verluste zu reden ist auch lächerlich, selbst ne VHS ist der Youtube Qualität überlegen, aber anstatt mal BluRays (die neu immer noch über 20€ liegen, selbst neue DVDs liegen wieder in dem bereich) mal günstiger zu machen, bzw filme und Kino allgemein günstiger zu machen, nicht ständig User mit DRM zu nerven (ich wollte z.b. gestern ne DVD aufm Laptop gucken, was gabs für ne fehlermeldung? "Die DVD ist digital geschützt bla.." erst Freeware Player spielten die, und dann darf ich mir auch noch 3(!) normal nicht überspringbare "Anti raubkopietrailer" mit ner spielzeit von mehr als 5 minuten angucken die man beim Rippen sowieso weglässt? Wieso zum Teufel sollte man sowas kaufen wenn das Runterladen des DVD-Rips auch nur 40 minuten dauert und man dafür nicht mit irgendwelchen trailern genervt wird und das teil dank weglassen des Datenmülls auch noch die gleiche qualität wie die OriginalDVD hat?

davon das man längst 1080er BluRays laden kann noch ganz abgesehen..

Das Zeug bietet zuwenig gegenwert fürs Geld, aber rumheulen ist ja viel einfacher anstatt dem Käufer was zu bieten, lieber verärgert man den noch und drängt ihn quasi zur kopie

Zumal, was verdient der an Schuh des Manitu noch? Kaufen tut den vermutlich eh keiner mehr, ich glaub der ist sogar "Out of Print" und wird nurnoch abverkauft, genauso wie dem seine anderen Filme ausser Wickie..

übrigens, durch einen Hinweiß würde YOutube den film löschen, aber anscheinend ist man dazu zu blöd, faul oder lässt in absichtlich drin damit man was zu weinen hat..
Kommentar ansehen
17.01.2010 18:19 Uhr von backuhra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte: lasst doch die Leute downloaden. Wem das nicht passt darf eben keine Filme machen. Solange es das Internet gibt, werden auch Leute es runterladen, solange es so einfach ist. Die Industrie gibt den Leuten ja die Möglichkeit so leicht etwas runter zu laden. Also müssen sich die Leute, die die Filme machen (die eh genug Kohle haben) mal was neues einfallen lassen^^
Kommentar ansehen
14.03.2010 19:05 Uhr von Tleining
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ heliopolis: weil es nicht stimmt. Eine einfache Mail an youtube, dass er der Rechteinhaber ist und nicht möchte, dass seine Filme dort angeboten werden, und schon werden die Daten gelöscht.
Und das Problem mit den dadurch entstehenden Verlusten ist auch Schwachsinn. Die setzen sich hin, sehen wieviele Leute den Film illegal herunter geladen haben, und sehen das als entgangene Verkäufe an. Das ist falsch, viele Leute die sich die Filme runterladen sehen sie sich später im Kino an und kaufen sich die DVDs.
Anstatt Möglichkeiten zu finden, vom Internet und dem dort stattfindenden Informationsaustausch zu profitieren, wird es verteufelt und strenge Überwachungsmöglichkeiten werden gefordert.

Ich hatte gehofft, dass Bully da etwas weiter ist. Schon schade, dass er an solch einer Täuschungsaktion teilnimmt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?