16.01.10 17:26 Uhr
 8.828
 

Spanier geschockt: FBI hat Photo von ihm für bin Ladens Phantombild benutzt

Das erst kürzlich neu veröffentlichte Phantombild von Osama bin Laden (SN berichtete) soll aus Teilen eines Fotos des spanischen Abgeordneten Gaspar Llamazares bestehen. Haare und andere Merkmale seines Gesichts sollen übernommen worden sein. Der Mann fühlt sich nun nicht mehr sicher in den USA.

Gegenüber der spanischen Zeitung "El Mundo" bestätigte ein FBI-Sprecher, dass man ein Photo von Llamazares mit Google gefunden und zur digitalen Alterung des Bin Laden-Gesichts benutzt hat.

Die Computersimulation des neuen bin Laden-Gesichts ist auf der Regierungsseite "rewardsforjustice.net" zu sehen. Auf die Ergreifung von bin Laden ist ein Kopfgeld von 25 Millionen Dollar ausgesetzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, Osama bin Laden, Phantombild
Quelle: www.foxnews.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 17:31 Uhr von Arschgeweih0815
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Laut englischem wikipedia-Artikel des Abgeordneten: hat das FBI das betroffene Photo inzwischen von der Seite genommen:
http://en.wikipedia.org/...
http://www.rewardsforjustice.net/...
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:40 Uhr von Flo77
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Laut meinen Informationen: beträgt das Kopfgeld allerdings 50 Millionen, und nicht nur 25 Millionen US-Dollar.

Man muss dem Nachrichtenschreiber allerdings zugute halten, dass dies auch in der Originalquelle falsch angegeben ist.
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:54 Uhr von So_Icey_Boy
 
+56 | -11
 
ANZEIGEN
bin laden + al kaida: sind der größte betrug!
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:00 Uhr von CrazyTitan
 
+19 | -48
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:02 Uhr von micha1978
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Es sind 25 Millionen.+ weiter 2 von den "Airline Pilots Association"
http://www.fbi.gov/...

Aber aufpassen wer weiß was das FBI mit den IP´s macht wenn man ihre Seite besucht. Vielleicht ist man dann der nächste Terrorist. :)

Auch bemerkenswert das er nicht wegen des 11/9 gesucht wird.
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:17 Uhr von Goma_Terzu
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Jeden finden sie früher oder später, aber Bin Laden betreibt munter einen Podcast und keine weiß woher? Zudem ist er viel zu jung auf dem Fahndungsbild. Der sah schon schlimmer aus.
Kommentar ansehen
16.01.2010 18:45 Uhr von Salo-cin
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
@crazytitan: ja das ist so ziemlich die wahrheit was du sagst.. die menschen sollten endlich einsehen das die größen terroristen in der regierung sitzen, und nicht in iwelchen erdlöchern...
Kommentar ansehen
16.01.2010 20:16 Uhr von heliopolis
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
25 Millionen?! Ich denke, die können auch 100 Millionen oder eine Milliarde bieten. Der Typ wird sicher seit fast zehn Jahren ein Radieschen sein. Ich denke nämlich, dass es für die Mörderbande des CIA auch heißt: "Regel Nummer Eins bei Attentaten: Tötet die Attentäter". So kann man mit einer Belohnung den Anschein erwecken der Gesuchte lebe noch und bezahlen muss man auf der anderen Seite niemals. Logisch auch, dass man dann nie aktuelle Fotos zur Fahndung hat und folglich welche konstruieren muss.

Ich denke, das besonders Tragische an der Sache ist, dass CIA, FBI und die US-Regierung einzig und alleine diejenigen sind, die ihre verbreiteten Lügen wirklich glauben. Und natürlich die Regierungen, die sie im Würgegriff haben. Der normal Durchschnittliche tut das jedenfalls nicht mehr. Dafür sind es inzwischen zu viele Lügen.
Kommentar ansehen
16.01.2010 20:41 Uhr von Keltruzad1956
 
+5 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2010 22:14 Uhr von Razriel
 
+11 | -5
 
ANZEIGEN
nicht aufregen ihr Helden. Keiner verbietet euch weiterhin alles zu glauben was euch die braven und mit Sicherheit von besten Absichten erfüllten Hirten vorkauen. Immer schön alles fressen und Bääääääääh sagen meine lieben Schäfchen ;)
Kommentar ansehen
17.01.2010 04:30 Uhr von tucano
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Fantasiereiche Leute: Bin Laden ist seit Jahren gestorben und an Al Kaida glaube ich nicht. Das Fiasko wird immer klarer. So langsam muss man sich einen neuen Feind ausdenken, die alten haben ausgedient.
Kommentar ansehen
17.01.2010 06:33 Uhr von OnlyTruth
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@tucano: so sicher wär ich mir da nicht...
Kommentar ansehen
17.01.2010 07:45 Uhr von Trueman80
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Natürlich: ist Bin Laden schon lange tot. Dies ist zumindest meine Meinung und damit bin ich in guter Gesellschaft. Wer sich ein wenig informiert kann dies auch in etlichen glaubhaften Quellen im Netz nachlesen. Leider möchte gern jeder mitreden, nur möchte sich nicht jeder die Mühe machen sich vernünftig zu informieren. Wer sich mal umfassend zum Thema informieren möchte:

http://alles-schallundrauch.blogspot.com/
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:52 Uhr von pitufin
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@alle: eine gewisse Aehnlichkeit besteht ja
Kommentar ansehen
19.01.2010 11:30 Uhr von eherzel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tucano: Keine Angst, die nächsten Feinde stehen schon in den Startlöchern beim großen Wettlauf um den "aoce" (axis-of-evil-cup)!

Große Chancen werden ja dem Iran eingeräumt, Trainer Mahmud Ahmadinedschad dazu in einem Interview:
"Wir sind guter Hoffnung, das wir den Pokal gewinnen werden. Allah wird uns den Weg zeigen!"

Der bisherige Top-Favorit Nordkorea wurde leider am 11. Oktober 2008 disqualifiziert, da er amerikanischen Angaben zufolge neuen Inspektionen seiner Atomanlagen zugestimmt hatte.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drohung gegen die USA: Bin-Laden-Sohn will Tod seines Vaters rächen
Al-Qaida-Terrornetzwerk: Sohn von Osama bin Laden droht mit Rache
Kuriose Ängste von Osama bin Laden gehen aus seinem Testament hervor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?