16.01.10 17:01 Uhr
 714
 

Frankreich mit Rekorddefizit

Die weltweite Finanzkrise hat jetzt auch mit voller Wucht die französische Wirtschaft getroffen. Ein riesiges Loch ist in der Haushaltskasse zu beklagen.

Im vergangenen Jahr fehlten rund 138 Milliarden Euro im Staatshaushalt. So hoch war das Defizit in der Staatskasse noch nie zuvor.

Jetzt planen die französischen Politiker neue Steuern, um Frankreich vor dem Bankrott zu bewahren. Im Gespräch ist zum Beispiel eine sogenannte "Google-Steuer".


WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Frankreich, Finanzen, Bankrott
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Donald Trump will jetzt Lehrer bewaffnen
US-Schüler für neues Waffenrecht
Deutschland: Kampf gegen Korruption lässt nach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 17:04 Uhr von KingPR
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Nice: 138 Mrd.^^ Da sind wir mit unseren 86 (?) ja noch gut dran.
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:11 Uhr von Klassenfeind
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Da ist Frankreich wohl: in guter Gesellschaft zu seinem Nachbarn(DE)...
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:33 Uhr von claeuschen
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Was das wohl für Auswirkungen hat? Auf jeden Fall haben die Deutschen mit ihrer persönlichen Zahlungsmoral zugelegt:
http://www.shortnews.de/...

während auf der anderen Seite die öffentlichen Auftraggeber in Deutschland unter allen die mieseste Zahlungsmoral hatten:
http://www.shortnews.de/...
Kommentar ansehen
16.01.2010 22:49 Uhr von fiver0904
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@KingPR: Aktuelle Deutsche Staatsverschuldung:

1.661.105.992.519,- €
(BdSt)

[ nachträglich editiert von fiver0904 ]
Kommentar ansehen
16.01.2010 23:27 Uhr von Slaydom
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@fiver: das war auf ein Jahr bezogen^^

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?