16.01.10 16:11 Uhr
 202
 

GM hat wieder in Opel investiert

Aus Dokumenten an die US-Börsenaufsicht SEC soll hervorgehen, dass General Motors der deutschen Tochtergesellschaft 650 Millionen Euro zur Verfügung gestellt hat.

Nachdem die Verhandlungen unter anderem mit Magna gescheitert waren, hat sich GM dazu entschieden, Opel doch nicht zu verkaufen.

Durch die Investition erhofft sich GM in erster Linie staatliche Zuschüsse für die Zukunft. Erst vor wenigen Tagen wurde bekannt, dass Reilly neuer Chef bei GM wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Auto, Opel, General Motors
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 16:27 Uhr von