16.01.10 15:26 Uhr
 4.340
 

Schneeschippen kann für Ältere lebensgefährlich sein

Harald Tillmanns, der Leiter der Kardiologie und Angiologie des Universitätsklinikums Gießen und Marburg GmbH, erklärte, dass Schneeschippen für ältere Menschen lebensgefährlich sein kann.

Die Mischung von Anstrengung und Kälte kann vor allem für Menschen mit Herzkranzverengungen lebensbedrohlich werden. Gerade daran leiden vor allem ältere Menschen. Es könnte zu Herzrhythmusstörungen oder Kammerflimmern kommen.

Bei enormer Kälte wird eine "thermische Isolierschicht" aufgebaut, die dazu führt, dass das Herz mehr arbeiten muss.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Schnee, Ältere, Schneeschippen
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen
Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht
Portugal: Wegen falscher Diagnose saß Mann 43 Jahre im Rollstuhl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 16:09 Uhr von Dracultepes
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Das heisst nicht schippen mit gefahr das jemand ausrutscht(das wird teuer) oder jemanden mit dem Schippen beauftragen(kostet auch).

Da haben Dörfer oder kleinen Vorortsiedlungen ja schon den Vorteil das man sich oft noch kennt. Und eventuell die Nachbarn das mitmachen.
Kommentar ansehen
16.01.2010 16:35 Uhr von maexchen21
 
+23 | -3
 
ANZEIGEN
das ganze: leben ist doch lebensgefährlich!
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:29 Uhr von White-Tiger
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
EIn Grund: mehr das ich weiterhin bei meiner Oma Schneeschippe.
Also Ihr lieben ENkel dadrau0en bemüht euch um eure liebsten.
Kommentar ansehen
16.01.2010 19:29 Uhr von syndikatM
 
+19 | -2
 
ANZEIGEN
yahoo wissenschaftsteam: außerdem wird bekannt gegeben, dass
- Auto fahren für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Bergsteigen für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Fast Food Essen für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Skateboard fahren für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Dach decken für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Bäume fällen für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Bungee Jumping für Ältere lebensgefährlich sein kann
- Ski fahren für Ältere lebensgefährlich sein kann

Morgen eine neue Folge von "Wissenswertes für Dummies"
Kommentar ansehen
16.01.2010 20:39 Uhr von jupiter12
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
gut da swir drueber gesprochen haben

"Warnung, wenn Licht aus ist, kanns dunkel sein!"
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:25 Uhr von Sev
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Dracultepes: Mit dem Unterschied, dass den angestellten Schipper nicht die private Haftpflichtversicherung bezahlen muss. Einen ausgerutschten Passanten schon.
Kommentar ansehen
17.01.2010 13:37 Uhr von IndyMal
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
da ist schon was dran Eine Bekannte von meiner Mutter musste letztlich auch mal wieder Schippen gehen. Hat dann aber sofort aufgehört als ihr ähnlich alter Nachbar nebenan beim Schippen einfach tot umgekippt ist.
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:15 Uhr von Hygrom72
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@ syndikatM: syndikatM.. ich verstehe den Sinn deines Kommentars leider nicht..
Dir ist klar, dass Alte Menschen in unserem Staat nicht gesetzlich dazu gezwungen sind,

Autofahren, Bergsteigen, FastFoodEssen, Skateboardfahren, Dach decken, Bäume Fällen, BungeeJumping oder Ski Fahren

auszuüben?

Sie aber, wie jeder andere Mieter auch, verantwortlich dafür sind, den Gehweg im Winter Schneefrei zu halten? Wenn sie gerade Schnee-Schipp-Tag haben und ihnen niemand hilft, und sie dann kollabieren, halte ich das nicht für sozial.

Es geht hier nicht darum, ob schneeschippen gefährlich ist. Es geht darum, dass alte Mitmenschen sich einem Gesundheitsrisiko aussetzen, zu dem sie gesetzlich gezwungen sind.

gleiches gilt für Jupiter12..

denkt doch mal weiter, und hört icht nach dem ersten Satz auf...

Dein Kommentar hat genau 0,00 Aussagewert in Bezug auf das Thema.
Wenn Du im Rentenalter bist, und dann so eine diskussion aufkommt, wirst Du sicherlich deine Interessen durchsetzen, und nicht der Meinung sein, Dein Leben aufs Spiel zu setzen, damit Du kein "Dummie" bist.

Ich persönlich finde schon, dass Menschen, die z.B. wegen ihres Alters einfach nicht mehr in der Lage sind, diese Laub- und Schnee-Schipp-Aufgaben auszuführen auf irgendeinem Wege davon befreit werden sollten. Sie können das dann ja anders ausgleichen... höherer NK-Anteil oder was weis ich.

bei 3-4 Schipp-Tagen im Jahr sollte sich das auch in Grenzen halten können.

[ nachträglich editiert von Hygrom72 ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 15:06 Uhr von -canibal-
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wie maexchen21 schon bemerkt hat, das Leben als solches ist ja schon gefährlich genug...

Wissenschaftler haben aufgrund von Statistiken herausgefunden, dass fast 80% !! aller Menschen (bei alten Menschen dürfte die Dunkelziffer noch weitaus höher liegen) im BETT sterben! Das Bett ist, wie mittlerweile bekannt geworden einer der gefährlichsten Orte überhaupt. Verschiedene Gruppen und Gremien aus Wissenschaftlern und Medizinern haben sich diesem schockierenden Thema angenommen um griffige Strategien zu entwickeln dieser bedrohlichen Lage Herr zu werden...


;)
Kommentar ansehen
17.01.2010 17:23 Uhr von Aggronaut
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hab: mein vermieter (um die 70) vor 3 tagen wegen leichter schmerzen in der brust in die klinik gefahren, ist auch nach dem schneeschippen passiert... ...diagnose herzinfarkt
Kommentar ansehen
17.01.2010 22:55 Uhr von LocNar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jeppp, da ist was dran hatte nach dem Schneeschippen irgendwas gesehen, das noch gezuckt hatte. Ich hab halt nachgeschaut, und siehe da... ich habe einen Älteren gefunden.

Habe ihn natürlich gleich komplett ausgebuddelt und ins Schlammbad gepackt, ist leider auch verstorben.

Na gut, vielleicht hätte ich seinen Kopf draussen lassen sollen.

Who cares...... shit happens ;)
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:14 Uhr von iamrefused
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
was haben die: leute vor ein paar hundert jahren nur ohne solche quackssalber getan....
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:19 Uhr von ArrowTiger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schneeschippen ist ohnehin idiotisch: Ich halte Schneeschippen sowieso für unsinnig. Meistens ist es doch so, daß man auf frischem Schnee sowieso, aber auch auf dickerem festgetretenem Schnee, einen weitaus besseren Halt hat, als auf den glattgeschippten, oft auch vereisten Flächen (besonders, wenn vorher Salz gestreut wurde). Eine Versicherung (so vorhanden), zahlt nur, wenn vorher geschippt wurde - auch wenn vermutlich dies erst den Unfall hervorgerufen hat. Über manche Gesetze kann man sich nur noch wundern. Wäre ich körperlich nicht mehr in der Lage Schnee zu schippen, würde ich daher nur noch Salz streuen.

Außerdem kann man als Fußgänger auch ein wenig aufpassen, wo und wie man läuft (wenn man nicht gerade gebrechlich ist, natürlich). Es zahlt ja auch keine Versicherung oder Person irgendetwas, wenn man im Wald ausrutscht und sich was bricht.
Kommentar ansehen
18.01.2010 13:20 Uhr von ArrowTiger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@iamrefused: -- "leute vor ein paar hundert jahren nur ohne solche quackssalber getan...."

Entweder keinen Schnee geschippt, oder eben an Herzversagen draufgegangen? ;-)

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google: Android-Nachfolger hört auf den Codenamen "Andromeda"
Weltraumteleskop Hubble erspäht Wasserfontänen auf Jupitermond Europa
"Monty Python"-Star hat Demenz - Terry Jones wird verlernen zu sprechen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?