16.01.10 11:41 Uhr
 7.191
 

Dialer waren für tot erklärt - Nun tauchen sie auf Handys wieder auf

Bei den analogen Modems waren die Dialer eine weit verbreitete Schadsoftware. Diese galt als tot, doch machen sich die Cyberkriminellen nun an den Handys zu schaffen.

Die Dialer für das Handy sind zumeist in Java programmiert und wählen von infizierten Handys teure Premium-Nummern.

Um sich vor Dialern zu schützen, sollte keine Inhalte von einer fragwürdigen Quelle installiert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Tod, Handy, Modem, Schadsoftware, Dialer
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus
"Pokémon GO": Niantic verspricht aufregende Inhalte für die Zukunft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 12:06 Uhr von müderJoe
 
+10 | -41
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:34 Uhr von Spafi
 
+4 | -20
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:34 Uhr von dogdog
 
+26 | -4
 
ANZEIGEN
die jungs die sowas programmieren, sind unsere zukünftigen sicherheitsexperten....

Man sollte eher den Hersteller des Telefons bestrafen, das die zu wenig Sicherheit eingebaut haben.
z.B. das kein Programm einfach eine Nummer wählen kann, oder das man eine Internetverbindung manuell aufbauen muss um zu surfen.

ODER einfach ein Simples Handy nutzen, ohne Java & Co ;)
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:44 Uhr von Sonny61
 
+13 | -12
 
ANZEIGEN
Internet gesperrt! Diese Kostenfallen sind bei mir deaktiviert. Ein Telefon ist hauptsächlich zum telefonieren da und zur not mal für ein Foto.
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:50 Uhr von @-Satan.de
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gutes Thema: Grade in der heutigen Zeit von Jamba und DSL-Flatrates denkt keiner mehr an solch eine Kostenfalle.
Umso wichtiger, dass dieses Thema ins Bewusstsein gerufen wird. Grade wo Smartphones auf dem Vormarsch sind, sollte man sich nur Applikationen installieren, derer Herkunft man sich sicher ist.
Entweder direkt von der Herstellerseite oder von nahmhaften spezifischen Webseiten, bei denen man davon ausgehen kann, dass sie keine infizierte Software zur Verfügung stellen.

@dogdog: Welches aktuelle Handy bietzt kein Java?!
@Sonny: Es gibt viele Fälle, in denen mobiler Internetzugang wünschenswert ist. Und da das inzwischen in Flatrates auch nicht mehr so teuer ist, wird es immer beliebter.
So kann man sich z.B. bei O2 für 8,50€ eine Flatrate dazubuchen, bei der man 300MB in UMTS-Geschwindigkeit surfen kann und danach auf GPRS gedrosselt wird. Der Vorteil ist, ich kann mit meinem Smartphone über Opera surfen, über Outlook Mails abrufen und zusätzlich über ein Enturage eDGe (wenn es endlich hierzulande verfügbar ist) oder ein Netbook surfen. Da macht das Ganze schon wieder Sinn.


[ nachträglich editiert von @-Satan.de ]
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:52 Uhr von Philippba
 
+10 | -12
 
ANZEIGEN
Ich hatte auch mal das Angebot einen Dailer: für den Südamerikantischen Markt zu programmieren, weil ich das Wissen dafür habe, habs aber dankend abgelehnt, da ich sowas nicht unterstütze! Hätte aber richig viel Kohle bekommen, aber ich will nicht halb im Knast sitzen. Aber mache ich sowas nicht mit.
Kommentar ansehen
16.01.2010 13:02 Uhr von Pitbullowner545
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
genauso: könnte man sagen, wer so blöd ist und sowas installiert

"Schwanz ab und gut"

NEIN das ist nicht meine Ansicht sondern nur eine anspielung auf den blödsinn von müderJoe

Allerdings waren schon zu Modemzeiten die User in 99,9% aller fälle selbst schuld sich einen Dialer einzufangen

"ich hab nix gemacht" klar aber entsprechende Downloads im Downloadsverzeichniss haben

also einen Dialer schreiben ist nun nicht so schwer das man da extra wen für braucht, das kann selbst ich..

[ nachträglich editiert von Pitbullowner545 ]
Kommentar ansehen
16.01.2010 13:47 Uhr von jens Hagen
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Dealer ruft an ohne das man gewarnt wird. den Dealer ist es egal ob das Internet funktioniert, er braucht es es. Denn das fatale ist ja, das er einfach NUR teure Service-Nr anrufe oder im hintergrund Service-SMS versendet und davor wird man nicht per Handy vorgewarnt.

Theoretisch kann sich hinter jeder normalen Anwendung ein weitere Backdoorfunktion verbergen, welche andauernt anrufe im Hintergrund aufbaut (anruft nicht Internet).
Gerade bei den ganzen kopierten Apps z.b. für Iphone oder S60-Handy´s ist dieses ein Kinderspiel dies dem Benutzer unterzuschieben.
Kommentar ansehen
16.01.2010 14:04 Uhr von datenfehler
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@dogdog: "die jungs die sowas programmieren, sind unsere zukünftigen sicherheitsexperten...."
Irgendwelche dummen Kiddies, die ein bisschen Java-Mist machen, sind weit davon entfernt etwas mit Hacken oder Netzwerksicherheit zu tun zu haben.

"Man sollte eher den Hersteller des Telefons bestrafen, das die zu wenig Sicherheit eingebaut haben. "
Alle großen Hersteller haben auf ihren Handys die Einstellung, dass kein Programm automatisch eine Verbindung irgendwohin herstellen darf. Hast du die Funktion bei deinem Handy noch nicht gefunden oder folgst du deinem eigenen Rat?
"ODER einfach ein Simples Handy nutzen, ohne Java & Co ;) !
Kommentar ansehen
16.01.2010 14:17 Uhr von allstar05
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Idiot, nicht jeder der mit Dialern gearbeitet hat ist kriminell. Es gab legale und illegale Dialer.
Kommentar ansehen
16.01.2010 14:33 Uhr von tommy1st
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Philippba bist du dir sicher, das es um einen Dialer ging?
Was meinst du mit Dailer...?
Kommentar ansehen
16.01.2010 15:44 Uhr von Nauna
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@spafi: Selten so einen Unsinn gehört. Wer mit dem Handy ins Internet geht ist selbst schuld wenn er sich irgendwas einfängt? Was machst du dann hier? Könntest dir doch auch mit deinem PC einen Virus einfangen. *kopfschüttel*

Sollte doch jedem selbst überlassen sein ob er Internet am Handy möchte/benötigt.
Kommentar ansehen
16.01.2010 16:02 Uhr von Dracultepes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Lustig sind die Leute die hier was von Internet faseln. Und das ein Telefon nur zum telefonieren da sei und alles andere eh deaktiviert ist.

Die Dialer wählen normaler nummern die man auch nichtmal eben durch das ändern des APNs umgeht. Die wählen einfach ne 3 Euro nummer und gut ist. Das einzige was halt hilft sind generell strenge richtlinien im Handy bezüglich Programmen die auf die Telefonfunktion zugreifen wollen oder ein Betreiberseitiges sperren von teuren Premiumnutzer.

Beides liegt nicht unbedingt im Bereich des Möglichen des Besitzers.

Das beste ist einfach die Programme die man installiert nur aus zuverlässigen quellen zu nehmen. Das Problem ist da kosten sie meistens. Was natürlich viele jugendliche umgehen wollen. Gibt natürlich auch noch die Möglichkeit die Programme bei aktiviertem BT selber einzuschleusen, aber lassen wir das ;)
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:35 Uhr von fuxxa
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Am Besten: man bezahlt seine Rechnung nicht mehr, dann wird vom Anbieter die SIM gesperrt und der Dialer kann keine Nummern mehr anrufen ;)
Kommentar ansehen
17.01.2010 00:04 Uhr von evilboy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dies wird immer so sein, solange die Politik: schläft und ihre schützende Hand über solche Geschäftsleute hält. Wie bei Abofallen, usw. fallen Staat und Verwaltung v.a. durch Passivität auf.
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:56 Uhr von mkraus71
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Dailer? @Philippba was bitte is ein Dailer?
Nicht mal den Namen richtig schreiben können aber fähig so was zu programmieren - alles klar^^

[ nachträglich editiert von mkraus71 ]

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?