16.01.10 10:57 Uhr
 219
 

Außenminister Westerwelle stellt klare Forderungen an China

Bei seinem Antrittsbesuch in China forderte Außenminister Westerwelle ungewöhnlich konkret die Einhaltung der Menschenrechte.

Die deutsche Bundesregierung setzt sich damit nicht nur für Menschenrechte, sondern auch für Meinungsfreiheit und Minderheitsschutz ein. Das Treffen fand am gestrigen Freitag in Peking statt. Hier empfing Yang Jiechi den deutschen Außenminister Westerwelle.

Westerwelle diskutierte mit Yang Jiechi darüber hinaus auch über die Situation Tibets und den Dalai Lama. Hier verteidigten die zwei Politiker jedoch verschiedene Standpunkte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Politik
Schlagworte: China, Guido Westerwelle, Forderung, Außenminister, Menschenrecht
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 20:50 Uhr von neWoutsider
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: In China für Freiheit meckern und in Deutschland den Abbau zulassen? Meckern tut er hier zwar auch, aber zulassen wird er es am Ende doch. Anders wird die Koalition wohl nicht halten. Da bleibt nur die Frage "Zu welchem Preis?"
Kommentar ansehen
17.01.2010 10:55 Uhr von Alexander.K
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, aber ob es etwas nützt? Während Westerwelle mit seinem Lebenspartner auf Staatsbesuch in China ist, wird die „Mister Gay China“-Wahl von der Polizei verboten, obwohl Homosexualität in China offiziell nicht mehr strafbar ist.
http://bit.ly/...

Westerwelle kann zwar Minerheitenschutz anmahnen, aber das gehört vermutlich alles zum Diplomatischen Prozedere, spätestens wenn es um wirtschaftliche Interessen geht wird man das Thema vermutlich schnell wieder vergessen.

[ nachträglich editiert von Alexander.K ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 12:30 Uhr von Thutmosis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nach der Absage der "Mr.Gay-China" Wahl wo er als Neuchinese teilnehmen wollte ist dass Maß aber nun voll. Schluß mit den fiesen Menschenrechts Verletzungen. Popo schon gewaschen und dann nichts los. Wie böse die sind.
Kommentar ansehen
17.01.2010 14:18 Uhr von Ingefisch
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das wird die grade interessieren? Und wir tragen da noch Entwicklungshilfe Mrd hin!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?