16.01.10 10:56 Uhr
 1.498
 

Polizist wurde beim Waffenreinigen getötet - Schuss löste sich von selbst

Ein 56-jähriger Polizist aus Hannover tötete sich beim Reinigen seiner Dienstwaffe.

Aus unbekannten Gründen löste sich beim Reinigungsvorgang ein Schuss und traf den Mann im Oberkörper. Eine Kollegin konnte den Mann nur tot auffinden.

Die Ermittler des zentralen Kriminaldienstes gehen von einem Unfall aus. Polizeipräsident Grahl sagte den Behörden bei den Ermittlungen seine Unterstützung zu.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Polizist, Waffe, Schuss
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Oersdorf: Bürgermeister vermutlich von Rechtsradikalen niedergeschlagen
Bautzen/Görlitz: 912 Straftaten von Flüchtlingen innerhalb von acht Monaten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.01.2010 11:12 Uhr von Klassenfeind
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Gereinigt dürfen Schusswaffen nur: und Ausschließlich im vollständig Entladenen und Entmunitiuniertem Zustand...und selbst dann,darf der Lauf weder auf sich selbst noch auf andere Menschen gerichtet sein...

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]
Kommentar ansehen
16.01.2010 11:17 Uhr von Mancman22
 
+2 | -8
 
ANZEIGEN
Hat die Polizei ihre Waffe während des Einsatzes geladen oder halbgeladen?
Kommentar ansehen
16.01.2010 11:33 Uhr von dat_uschi
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Mehr Infos findet man dort:

http://www.haz.de/...

Der Artikel in der Quelle dieser News ist etwas *dünn*. ;)
Kommentar ansehen
16.01.2010 11:37 Uhr von Klassenfeind
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Mancman22 Geladen und Gesichert,glaub ich...
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:02 Uhr von Magman1711
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Naja, wenn die Waffe entladen war (sprich: Magazin raus) kann ja immer noch ne Kugel im Lauf gesteckt haben. Wahrscheinlich hat er die letzten 30 Jahre nie daran gedacht, dass sich ne Kugel im Lauf befinden kann, was ihm jetzt zum Verhängniss geworden ist.
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:09 Uhr von anderschd
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Wenn ma alles so einfach wäre. @Allmightyrandom

Für mich bist du auch ein Kandidat auf den DA. Denn nur die Dümmsten klagen die Fehler anderer an, mit diesem Wichtigtuerpreis.

Schönes WE noch.
Kommentar ansehen
16.01.2010 12:43 Uhr von kidneybohne
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
naja: magazin wahrscheinlcih raus, aber die kugel im lauf nicht.
Kommentar ansehen
16.01.2010 13:03 Uhr von napster1989
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@All: Kleine Waffenkunde:

Magazin drin - Keine Patrone im lauf = Teilgeladen
Magazin drin, Patrone im lauf = Fertiggeladen und entsichert
Magazin drin, Patrone im lauf, Waffe gesichert = Fertiggeladen und gesichert.
Magazin nicht drin, Patrone im Lauf = Fertiggeladen und entsichert

...
War also REINE fahrlässigkeit von dem Polizisten! DEnn die Waffe war somit fertiggeladen und entsichert (Was nur unmittelbar vor der Schussabgabe sein sollte, und leider(!) auch war)

Er hätte die Waffen, bevor er IRGENDWAS MACHT sichern müssen, dann Magazin raus, schlitten nach hinten führen, patrone raus springen lassen, lauf und patronenlager überprüfen, dann zerlegen. Trotzdem den Lauf IMMER ca 1m vor sich in den Boden zeigen lassen.


...

[ nachträglich editiert von napster1989 ]
Kommentar ansehen
16.01.2010 13:17 Uhr von Boon
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
richtig: entladen heißt nicht magazin raus... wenigstens einer hier der ahnung von waffen hat...

So traurig das auch ist, aber ein schuss löst sich in 99.99 prozent der fälle nicht von selbst..
Kommentar ansehen
16.01.2010 13:40 Uhr von DerRazor
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Darwins Liste: Wie dumm kann man sein?
1. Magazin entnehmen
2. Prüfen ob im Lauf eine Kugel liegt.

Wer dabei dann noch stirbt ist doch selbst schuld.
Kommentar ansehen
16.01.2010 14:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Nachlässigkeit bezahlt man beim Umgang mit Schusswaffen manchmal mit dem Leben.
Kommentar ansehen
16.01.2010 16:11 Uhr von datenfehler
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
wie bitte? Eine Waffe in geladenem Zustand reinigen?
Interessante Technik! Seltsamer "Unfall". (?)
Kommentar ansehen
16.01.2010 17:26 Uhr von supermeier
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wo ist denn: die andere/gleiche News und die dazugehörenden Kommentare? Zur Hälfte sind sie noch da und zur Hälfte gelöscht wie auch die News.

Nach 30 Jahren Polizeidienst/Dienst mit der Waffe ist ein solcher Kardinalfehler nicht nur grob fahrlässig sondern auch Zeichen einer gehörigen Portion Nachlässigkeit und Dummheit.

So etwas als normalen Unfall zu bezeichnen ist ein Schlag ins Gesicht aller, die wirklich unverschuldet bei einem richtigen Unfall zu Schaden gekommen sind.
Kommentar ansehen
16.01.2010 19:13 Uhr von tiefschneetaucher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@napster1989: Naa, was man aus der AGA nich so alles mitnehmen kann, was ;) ?!
Kommentar ansehen
17.01.2010 12:34 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Aus unbekannten Gründen"? weil das Ding geladen und entsichert war!

In Hannover sind nun zwei Stellen frei.
Das war ja schon der zweite, der erste:
"Er hatte die Waffe aus dem Waffenschrank genommen und in sein Schulterholster gesteckt, als sich ein Schuss löste."

[ nachträglich editiert von U.R.Wankers ]
Kommentar ansehen
17.01.2010 17:15 Uhr von dat_uschi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@U.R.Wankers: Es ist EINE Stelle - denn der Polizeibeamte, welcher sich am Dienstag verletzt hat lebt und ist auf dem Wege der Besserung.

Wie ich schon in meinem ersten Kommentar zu diesen News schrieb - dort findet man BESSERE Infos:

http://www.haz.de/...
Kommentar ansehen
17.01.2010 20:25 Uhr von ZX636A
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Waffe geladen oder nicht: geht nicht. Zumindest die P6 ist selbst gelden und ohne Sicherung ist nicht gefährlich. Zum Waffe reinigen zieht man den Schlitten zurück und entriegelt diesen. Ist alles vom Körper weg in Gegenrichtung. Selbst beim Entladen kannst du dich nicht selbst anschießen. Egal wie, du musst die Waffe auf dich selbst richten. Unfall hin oder her - du kannst maximal andere Personen treffen, nur nicht dich..... Ist so und bleibt so!
Kommentar ansehen
18.01.2010 12:01 Uhr von U.R.Wankers
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das war die H&K P2000: die hat keine Sicherung.
Kommentar ansehen
09.02.2010 16:56 Uhr von 7.65Para
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"löste sich...": Komisch, aus getunten Sportwaffen mit überarbeitenden 1400-Gramm-Abzügen löst sich nie von selbst ein Schuss.

Aber bei deutschen Polizeidienstwaffen mit mehreren Kilo Abzugsgewicht und diversen, unabhängig voneinander wirkenden Sicherungen geht das immer wieder.

Könnte natürlich auch daran liegen, dass Sportschützen nicht nur ein- oder zweimal im Jahr mit ihren Waffen üben...

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Künstliche Intelligenz: Facebook, Google und Amazon gründen Interessenverband
Sprengstoffanschläge in Dresden: Polizei veröffentlicht Bilder und Video
Italien: Zwei Nonnen treten aus Kloster aus, um sich gegenseitig zu heiraten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?