15.01.10 19:57 Uhr
 831
 

Menschenhändler in Haiti unterwegs

In Haiti sollen zurzeit Menschenhändler unterwegs sein, die es auf Waisenkinder abgesehen haben sollen.

Die UNICEF hat bereits reagiert und fordert entsprechende Schutzzonen, in denen sich Kinder sicher aufhalten können.

Das schwere Erdbeben in Haiti hat die Bevölkerung nicht nur in Deutschland schwer geschockt. Zurzeit sind Hilfstruppen aus vielen Ländern auf den Weg in das Krisengebiet. Die ersten Retter sind mittlerweile schon eingetroffen.


WebReporter: paradoxical
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mensch, Haiti, Zone, Menschenhandel
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann
Schweiz: Zwei Menschen in Zürich auf offener Straße erschossen
Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 20:05 Uhr von darkdaddy09
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
Hat Unicef noch Geld für sowas? Die füllen doch: ihre Taschen zuerst voll???!!!
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:19 Uhr von Spafi
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
News ist eine Meinung: schrecklich, bitter, Deutschland schwer geschockt sind persönliche Eindrücke, aber keine Inhalte objektiver Nachrichten
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:33 Uhr von Skymaster100
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
Die Quelle ist Bild: was soll man dazu noch sagen. Mir gehen diese ständigen Nachrichten über Haiti langsam auf die Nerfen.
Kommentar ansehen
15.01.2010 21:22 Uhr von Klassenfeind
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich glaube, man muß nicht alles glauben,was die Gazetten(insbesondere die "Bunten") so schreiben..Aaaber Kinderhandel aus Armen in Richtung Reiche Länder gab es immer schon und wird es immer geben,solange der "Dollar" "fließt"..wenn an der News ein bisschen was Stimmt,ist es das Verachtenswerteste was ich kenne...!!

[ nachträglich editiert von Klassenfeind ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: Zwei Ersthelfer sterben auf der Autobahn
Snapchat: 638 Millionen Dollar für ein Jahr Arbeit
Heidelberg: Polizist schießt gezielt auf einen bewaffneten Mann


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?