15.01.10 16:21 Uhr
 1.509
 

Familienministerin Kristina Köhler: Kinderrechte gehören nicht ins Grundgesetz

Die Familienministerin Kristina Köhler will im Amt neue Akzente setzen. Von Kinderrechten im Grundgesetz hält sie nichts.

Die 32-jährige CDU-Abgeordnete aus Hessen hat auf ihrer ersten öffentlichen Pressekonferenz deutlich gemacht, dass Familienpolitik der Lebenswirklichkeit folgen müsse.

Das Grundgesetz, so die Ministerin, hat bereits alles aufgenommen, was Kinder schützt. Vielmehr regt sie ein mehrmonatiges Teilelterngeld an und dementsprechend mehr Zeit für die Eltern mit ihren Kindern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Havelmaz
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kind, Familie, Grundgesetz, Familienminister, Kristina Köhler
Quelle: www.maerkischeallgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 16:34 Uhr von HisDudeness
 
+10 | -6
 
ANZEIGEN
ganz genau: Kinder sollen Rechte haben? Das hat nun wirklich nichts mit Lebenswirklichkeit zu tun.
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:34 Uhr von Darth Stassen
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Dem kann ich nur zustimmen. Entweder etwas ist wichtig genug, dass es alle betrifft, also ein Bürger- oder gar Menschenrecht, oder aber es ist so unwichtig, dass man es getrost weglassen kann.
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:44 Uhr von j0nny
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
ahja^: da spricht mla wieder jemand der seit jahrzehnten nicht in der richtigen welt gearbeitet hat.
Man kann sich nich für die hälfte des monats verabschieden und sagen mein kind wartet! das kind vllt aber der arbeitsplatz nicht.
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:49 Uhr von hasi3009
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Hier: könnt ihr mal nachlesen wie Sie die Dr. Arbeit hin bekommen hat und vor allem mit welcher Hilfe. http://www.kaidiekmann.de/...
Kommentar ansehen
15.01.2010 18:04 Uhr von jdnttr
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Gut das das Grundgesetz nur für Menschen gilt und nicht für Kinder!
Kommentar ansehen
15.01.2010 21:31 Uhr von lou-heiner
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
aber hauptsache: tiere haben grundrechte die das leben in deutschland erschweren.

jedes verpisste insekt in hinterhausen auf der wiese verhindert die ansiedlung von gewerbe und somit wertvolle arbeitsplätze.

aber kinder sind uns doch scheissegal.
Kommentar ansehen
15.01.2010 22:04 Uhr von meisterthomas
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Demokratie ist kein Recht der Bürger? Wenn die Bürger selbst bestimmen was in ihrem Grundgesetz steht, erst dann geht die Macht vom Volke aus.
Zwar graut mir vor den Fehlern und Lehrgeld, welches das kosten wird. Jedoch ist Demokratie nicht anders zu
verwirklichen sondern bleibt ein Märchen. Auch scheint es ja in der Schweiz zumindest ansatzweise zu funktionieren.

Dazu notwendig ist die Einsicht der Bürger, dass politische Verantwortung allein ihre Aufgabe und sicher nicht die von Untertanen ist. -- Aber ob und bis diese Einsicht reift bedarf es sicher erst einen Weltuntergang.
Kommentar ansehen
17.01.2010 11:08 Uhr von Thutmosis
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
m.E. auch nicht nötig man müsste einfach nur dass Grundgesetz so wie es ist und vor allem die Menschrechte einhalten in unserem schönen demokratischen (hahaha) & rechtsstaatlichen (hahaha) Lande dann bräuchten wir darüber garnicht nachdenken. Dann sind die Rechte der Kinder selbstverständlich. Wenn man hieraus den Umkehrschluß zieht dann ist man in der Realität dieser Republik?
Kommentar ansehen
20.06.2010 23:31 Uhr von pantherchen1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kinder sind doch nach unserer: Regierung keine vollwertigen Menschen..... Sie sind, wenn es hart auf hart kommt nur einen Bruchteil eines "Menschen" wert (siehe ALG II) aber sein wir doch froh, das die Rechte dieser "menschenähnlichen" Wesen nicht im Grundgesetz verankert sind, sonst fänden unsere Volks(ver)treter sicher immer wieder Gründe, Sie in Ihren Rechten noch weiter zu beschneiden. Das Grundgesetz ist für das Volk nichts mehr wert, sofern es von der Regierung immer wieder geändert wird.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?