15.01.10 14:46 Uhr
 24.715
 

Coburg: Club wirbt auf skandalösem Plakat mit "Ficken 1,50 Euro"

Eine Party in einem Coburger Club wird mit einem skandalösen Plakat beworben. Auf diesem Plakat ist neben einer Frau, die sich in einer eindeutigen Pose befindet, auch der Schriftzug "Ficken 1,50 Euro" zu sehen.

Mit "Ficken" wird dabei ein Getränk beworben. Jürgen Forscht, Leiter der präventiven Jugendhilfe im Landratsamt, findet diese Verkaufsstrategie perfide.

Die Werbung zeige oft entblößte Hinterteile und Brüste, wodurch sich unter Jugendlichen die Aussage verbreite, dass Frauen jederzeit zur Verfügung stehen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Werbung, Club, Plakat, Jugendschutz, Coburg
Quelle: www.infranken.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Phänomen Oktoberfest-Porno - Viele Filme im Netz: Die Hintergründe
Umfrage: Mehrheit der Deutschen für Abschaffung von Religionsunterricht
Hessen: Neuer Lehrplan zur Sexualerziehung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 15:07 Uhr von sirdonot
 
+44 | -31
 
ANZEIGEN
mhhh: ficken ist ein likör bzw schnaps!
gibt es hier in bayern Oo ist aber auch das einzigste gute an diesem staat :P
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:14 Uhr von wulftec
 
+25 | -5
 
ANZEIGEN
lol: ist ja sehr skandalös. komme ja auch aus einem ort in bayern und bei uns wird so schon ca. 2 jahre geworben und soweit ich weiss, gab es keine beschwerden ;)
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:15 Uhr von jpanse
 
+7 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:41 Uhr von ParaKnowYa
 
+11 | -16
 
ANZEIGEN
wulftec: Sag bloß nicht dass du aus der verbotenen stadt kommst.

@sirdonot: Richtig, kontra Bayern, pro Franken!
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:42 Uhr von Rapunzel
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
hehe: Und der diesjährige Gewinner bei "Jürgen Forscht" ist Jürgen.

Wer sonst?
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:46 Uhr von Lyko
 
+9 | -8
 
ANZEIGEN
Eine gute Disco macht sich einen Ruf mit guter Stimmung und guten Gästen.
Gute Discos setzen nicht auch überfüllte Räume sondern auf Klasse und sortieren die Leute aus.

Eine Disco die mit zweideutigen Sprüchen und Brüsten auf den Plakaten wirbt, kann wohl nicht mit anderen Dingen überzeugen.
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:50 Uhr von fallobst
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ sirdonot: auch wenn es sich manche leute wünschen:
bayern ist kein staat, sondern ein bundesland.
du sagst doch auch nicht zu einem zug auto, oder?
Kommentar ansehen
15.01.2010 15:58 Uhr von ParaKnowYa
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
Fallobst: Achso, es heisst also nicht "FreiSTAAT Bayern", sondern "Frei Bayern"?

Auch: Was meinst du warum es "STAATSWappen heisst?

Bitte vorm klugscheissen mal kundig machen, danke.
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:07 Uhr von fallobst
 
+10 | -4
 
ANZEIGEN
@ paraknowya: also freistaat heißt bayern seit 1918.
aber das ändert nichts an der tatsache, dass es ein bundesland und kein staat ist. freistaat ist in dem zusammenhang ein gebräuchlicher name, aber sicherlich nicht "staat"...
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:13 Uhr von sAlkIn_k
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
letzten freitag gabs bei uns im club ficken für nur 1€, viel zu teuer da in coburg...
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:18 Uhr von dani6887
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
"...wodurch sich unter Jugendlichen die Aussage verbreite, dass Frauen jederzeit zur Verfügung stehen würden."

Ich glaub die Jugendlichen merken früh genug dass es nicht so ist, wenn sie eine Abfuhr nach der anderen bekommen^^

Als ob jeder Jugendliche keinen logischen gedanken fassen könnte. Dieses getue von wegen man darf das nicht sagen und das nicht tun kotzt mich schon sowas von! Ist ja schon fast wie bei den Amis -.-

bitte entschuldigt meine vulgäre ausdrucksweise! Nichts für Ungut.
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:33 Uhr von Decment
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
toll: gibts bei uns in gießen schon seit mindestens einem jahr würd ich sagen.
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:07 Uhr von disagreed
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
einzigste:
Zwar nicht dem Duden entsprechend aber als stilistisches Mittel im Sinne des Hyperlativs einsetzbar!
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:09 Uhr von Jepi123
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Gut bezahlt: Ich finde "Ficken" für einsfuffzich gut bezahlt! Oder?
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:31 Uhr von Jolly.Roger
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
"Als ob jeder Jugendliche keinen logischen gedanken fassen könnte."

*schreib jetzt bloß nix falsches, Jolly*

KÖNNTE MAN ABER OFT MEINEN!!!

*duckundrenn*
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:39 Uhr von kingalca
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
meine fresse.. -.-: das isn schnaps. was soll denn die scheiße jetzt schon wieder? >_> wenn ich mir die Plakate vom Mpark München oder Naga oder was weiß ich angucke (http://www.clubstars.net) .. da beschwert sich auch keine sau. so ne bescheuerte kacke.
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:55 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nach dem ersten Absatz: wusste ich, dass es um den Schnaps geht.
Also soll Jürgen mal locker bleiben.
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:58 Uhr von Dracultepes
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
@fallobst: Bayern ist ein Gliedstaat
Kommentar ansehen
15.01.2010 18:19 Uhr von mould
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
freistaat bayern ist ein status, den sich die bayern wünschen und auch schon mal angepriesen haben.
leider ist bayern zu klein, und die deutsche regierung will und kann auf die bayuwaren nicht verzichten.

"schad, so hätt ich wenigstens von merkel und konsorten meine ruh´"
Kommentar ansehen
15.01.2010 19:18 Uhr von 8UrN3r
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
haha: erinnert mich an "resteficken" :D
Kommentar ansehen
15.01.2010 19:25 Uhr von Uli.H
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Skandalös! Das einzig skandalöse sind diese bigotten, grenzdebilen, unerträglich spießigen und meist bereits scheintoten Typen die vorgeben die Jugend schützen zu wollen oder müssen.
JA, es läuft in diesem Land ne ganze Menge schief und mir fällt so ganz spontan ne lange Liste von Dingen ein, die ich für unsere Kinder und Jugendlichen gerne verbessert wüsste (angefangen bei mehr Kohle für Schulen und weniger für Banken, der Ächtung von gefährlichen TV-Gewinnspielen im Vorabendprogramm und und und)....
Ficken für 1,50 gehört aber nicht dazu.

[ nachträglich editiert von Uli.H ]
Kommentar ansehen
15.01.2010 19:57 Uhr von rehse5
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ficken 1.50: Dachte, es geht nicht blöder, aber offenbar doch ! Sinn-und hirnlos. Demnöchst wird das noch vor dem Club praktiziert. Dies Land hat wirklich andere Probleme.
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:26 Uhr von Nathan.der.Weise
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Skandal!!! 1,50 für dieses widerliche Gesöff zu verlangen!
Und dann gibts auch noch Blöde die das wirklich trinken -.-
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:49 Uhr von LocNar
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
*grins*.... Das erinnert mich an einen Pub in Düsseldorf, dort konnte man zB "Nichts" bestellen.... war bei der Polizei besonders beliebt, wenn man gefragt wurde "Haben sie etwas getrunken ?" .... Antwort "Nichts" ....

Kein Scherz, keine Ahnung ob es den Laden noch gibt, ist über 20 Jahre her.

Aber "Nichts" und "Gar nichts" waren echt lecker ;)
Kommentar ansehen
15.01.2010 21:59 Uhr von RoundhdouseExpert
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
naja: sex sells...

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?