15.01.10 14:13 Uhr
 436
 

Spieler des "Pennergames" spenden für Obdachlose in Haiti

Das beliebte Online-Spiel "Pennergame" hilft den Opfern der Erdbebenkatastrophe auf Haiti. 100 Prozent der Einnahmen aus dem Pennergame-Shirt-Verkauf kommt den Opfern des schweren Erdbeben in der Karibik zugute.

Das Pennergame (Farbflut Entertainment GmbH) zählt mittlerweile drei Millionen Spieler.

Ziel des Onlinegames ist es, einen Obdachlosen durch diverse Tätigkeiten (zum Beispiel das Sammeln von Pfandflaschen) von der Straße zu holen und ihn zum Schlossbesitzer zu machen (ShortNews berichtet bereits über das Spiel).


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: PauleMeister
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Spende, Haiti, Obdachlos, T-Shirt, Penner, Pennergame
Quelle: zweinullig.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kann sogar Pizza bestellen: Amazon zeigt neuen Fire TV Stick
USA: Erstmals Frau mit Kopftuch im "Playboy" zu sehen
"Bombenidee, Nazis!": Satire-Magazin "Titanic" veräppelt Anschläge in Dresden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 15:01 Uhr von dennis090
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
Keine schlechte Idee, aber die Überschrift klingt schon etwas komisch!

Is das selbe wie:

Deutsche Brot-Esser spenden für Obdachlose in Haiti...
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:30 Uhr von Punkah
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Das ist doch nur wieder nen Imageding damit die Minister , welche das Spiel einst verboten wollten , nicht rummausern.
Lächerlich , ehrlich.
Kommentar ansehen
15.01.2010 20:03 Uhr von mould
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
ich play selber des game. find diese aktion echt ok. wer anderes denkt, soll halt anderen hilfestellen seinen beitrag geben. aus ende.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen
Zwischenbericht zu MH17-Abschuss: Rakete stammte aus Russland
WhatsApp: Facebook will gegen Verbot der Datenweitergabe vorgehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?