15.01.10 13:24 Uhr
 465
 

Mann konnte Schulden nicht zurückzahlen - "Gläubiger" zündete ihn an

In Aachen erhielt die Polizeibehörde vergangene Donnerstagnacht durch einen Zeugen den Hinweis auf ein Körperverletzungsdelikt. Nachdem die Beamten bei dem männlichen Opfer eingetroffen waren, stellten sie fest, dass dieses im Bereich des Kopfes und Nackens Brandverletzungen hatte.

Das Opfer schilderte den Polizeibeamten daraufhin, wie es zu den Brandverletzungen gekommen war. Demnach hatte es zwischen ihm und drei anderen Männern auf der Straße eine Streitigkeit gegeben, da er einem dieser Männer noch Geld schuldete und er nicht in der Lage war, die Schulden zu begleichen.

Aus diesem Grund haben die Täter ihrem Opfer während des Streits brennbare Flüssigkeit übers Haupt gegossen und angezündet. Das Opfer ging daraufhin zu Boden und löschte das Feuer mit dem dort liegenden Schnee. Die Täter machten sich mit einem PKW auf und davon. Das Opfer wurde ärztlich versorgt.


WebReporter: Aguirre, Zorn Gottes
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Feuer, Schulden, Zeuge, Gläubiger
Quelle: www.polizei-nrw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 13:34 Uhr von Mehrsau
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
geht doch Wieso nicht mehr solcher News Aguirre? ;-)
Kommentar ansehen
15.01.2010 13:36 Uhr von w0rkaholic
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Mir hat noch nicht ein Kommentar von Aguirre: gepasst, ich finde bisher alle Kommentare extrem sch**ße, die ich von ihm gelesen habe. Bin ich intolerant?
Kommentar ansehen
15.01.2010 13:59 Uhr von Metalian
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Ich habe in diesem Fall nichts an der Meinung der Autors auszusetzen!

Zur News:

Der Mann hätte besser seinen Dispo überziehen sollen!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?