15.01.10 10:11 Uhr
 1.886
 

Würzburg: Nackter Mann im Aufzug - Strafe auf eigenen Wunsch

Wegen "Erregung öffentlichen Ärgernisses" musste sich jetzt ein 48-jähriger Mann in Würzburg vor Gericht verantworten. Der Mann hatte sich in einem Aufzug ausgezogen, wo ihm eine Frau begegnete, die vor Schreck Reißaus nahm.

Der Mann stand deswegen bereits mehrfach vor Gericht und saß dafür auch schon im Gefängnis. Für ihn ist es "eine Form der Konfliktbewältigung", sich vor Zuschauern auszuziehen.

Obwohl der Staatsanwältin eine Geldstrafe gereicht hätte, wünschte sich der Mann eine Bewährungsstrafe mit der Auflage, seine Therapie fortzusetzen. Grund hierfür ist die dann anstehende Kostenübernahme der Krankenkasse. Staatsanwaltschaft und Gericht folgten dem Wunsch des Angeklagten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, nackt, Strafe, Therapie, Wunsch, Würzburg, Aufzug
Quelle: www.mainpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker: Facebook-Post sorgt für Lachkrämpfe
Australien: Mann findet nach Einspringen eines für ihn Zahlenden tolle Notiz
USA: Vielgehasster "Pharma-Wucherer" versteigert einen Faustschlag in sein Gesicht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 10:28 Uhr von fruchteis
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Konsequent: Er hat es wenigstens selbst eingesehen, dass er die Therapie braucht. Ein etwas spektakulärer Weg, dorthin zu kommen, aber wahrscheinlich sah er keine andere Lösung. Immer noch besser, als einfach weiterzumachen und im Park kleine Kinder zu erschrecken.
Kommentar ansehen
15.01.2010 10:56 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
Der ist ja gemeingefährlich, man könnte einen Pullermann sehen

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Randale in Flüchtlingsunterkunft
China: Mann ermordet in Dorf 16 Menschen
Kalifornien: Cannabis-Plantagen durch Waldbrände zerstört


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?