15.01.10 09:57 Uhr
 772
 

Israel: Guru hielt sich 17 Frauen und 37 Kinder - Sklaverei und Inzucht

In Israel wurde Goel R. festgenommen, der sich 17 Frauen und 37 Kinder wie Sklaven hielt. Gleichzeitig soll er Inzucht betrieben haben und die Frauen sind vergewaltigt worden.

Laut einer Reportage vom israelischen Fernsehen, die im letzten Jahr gezeigt wurde, soll er sich sogar 32 Frauen und 89 Kinder gehalten haben. Die Frauen hatten teilweise seinen Namen im Gesicht und auf Teilen des Körpers tätowiert. Die Frauen mussten arbeiten und den Verdienst an ihn weitergeben.

Die Polizei teilte mit, dass in einer der Wohnungen, die Goel mit den Frauen bewohnte, bis zu zehn Frauen und 16 Kinder in abgedunkelten und verschmutzten Zimmern lebten. Goel selbst sagt, die Frauen lebten freiwillig bei ihm. Der Hinweis auf Goel kam vom Sozialamt, wo sich drei Frauen beschwerten.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Kind, Israel, Sklave, Guru, Inzucht
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.01.2010 11:07 Uhr von DeepForcer
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
naja: was fürn arschloch. jetzt hat er schon 17 frauen und scheint immernoch nicht zufrieden zu sein ;)
Kommentar ansehen
15.01.2010 13:52 Uhr von uslurf
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@DeepForcer: Ja und? Jesus hatte auch 12 Kerle. :-P
Kommentar ansehen
16.01.2010 15:30 Uhr von Mekong_Tscharli
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
hmm aus einer engl. Quelle: Israel’s Josef Fritzl

Mit dem einen Unterschied, seit 1993 hat die Öffentlichkeit dabei zugesehen.

http://www.timesonline.co.uk/...

;)

OFF
ON
Kommentar ansehen
01.03.2010 14:58 Uhr von schalischien
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
tut mir leid das zu sagen aber lol

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?