14.01.10 21:14 Uhr
 19.699
 

Perverses Google? - Suchmaschine liefert krasse Vorschläge zu "Sex mit ..."

Gibt man die Suche "Sex mit..." bei Google ein, liefert Google, wie bei jeder Suche, Beispiele für die Ergänzung der Suche.

Bei dem angeführten Beispiel ist allerdings die Ergänzung "Schwiegermutter" noch eine der harmloseren.

Die Frage ist nun, ob Google an den krassen Ergänzungen Schuld ist oder die Schuld doch bei der Gesellschaft zu suchen ist, die ihre finsteren Abgründe in den Suchanfragen Googles widerspiegeln lässt?


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sex, Google, Suchmaschine, Vorschlag
Quelle: www.grafiker.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Zwei Monate vor Scheidung: Geheimtreffen zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston
Sicherheitslücke: Website zeigt die Tinder-Profile von Facebook-Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

31 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 21:22 Uhr von Extron
 
+14 | -3
 
ANZEIGEN
Hahahaha: Ein Glück werden da nur 10 Angezeigt.

Macht es selber dann muss man es nicht Posten :o)

Aber eigentlich isses alt...... trotzdem hahahaha

[ nachträglich editiert von Extron ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:29 Uhr von shortbread
 
+54 | -12
 
ANZEIGEN
traurig: sex mit ... "kindern" auf platz 3.... bedenklich
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:29 Uhr von BeClean
 
+33 | -7
 
ANZEIGEN
Ich finde solange man nicht auf Seiten verwiesen wird, wo das Gesuchte auch wircklich praktiziert wird, ist das doch egal.
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:35 Uhr von DarkDome
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
naja ich will den 3. punkt z.b. jetzt auf keinen fall für gut heißen...ABER das zeigt uns doch, dass in die suchergebnisse nicht eingegriffen wird und wirklich nach den benutzerlieben sortiert wird!

also ich find zwar ok bei diesen themen schade dass die gesellschaft so verkommen ist...aber gut dass die nicht zensieren und ergebnisse sortieren
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:36 Uhr von Extron
 
+2 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:06 Uhr von gowron0030
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
und ? solange nix mit kindern oder behinderten vorkommt is es doch ok
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:11 Uhr von Xavie
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
Top News.. Gibt doch Zehntausende von diesen Eingaben, wo kuriose Vorschläge kommen. Solln wa alle zusammen für jeden scheiß ne News schreiben?
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:28 Uhr von TeKILLA100101
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
wenn man dann die suchergebnisse sieht: ist das ganze gottseidank nicht so schlimm... da sind dann seiten von britgitte.de oder derwesten.de mit nachrichten über pädophilie usw.... wieso sollte das jetzt zensiert werden, wenn jemand danach sucht?
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:42 Uhr von LocNar
 
+31 | -2
 
ANZEIGEN
Ich denke mal dass wenn man zB nach "Sex mit Kindern" sucht, die Mehrheit der Suchenden keinen perversen Hintergrund haben.

Ich hatte auch schon mal nach "Sex mit Kindern" gegoogelt, nachdem ich eine Nachricht zu diesem Thema gelesen hatte (keine Ahnung ob auf SN oder sonstwo), und mich tiefergründig bzw. weiterführend schlau machen wollte genau diesbezüglich.

Nicht jeder, und ich vermute mal eher die wenigsten, haben mit Suchanfragen zu "perversen" Themen einen gestörten Hintergrund.

So hatte es mich zB auch mal interessiert, ebenfalls ausgelöst durch eine News hier auf SN zum Thema "Sex mit Tieren", "Strafrecht", etc.

Das heisst noch lange nicht, dass ich Sex mit Tieren haben möchte, sondern mich nur kundig machen will.

Und ich denke mal, dass ich nicht der einzige SNler bin, der zu solchen Themen auch hin und wieder mal googelt, besonders wenn es Nachrichten zu diesen Themen gibt.
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:42 Uhr von Brotkruemmel
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
schon alt Naja...ist nix neues
Es gibt ja eine Seite die sich auf sowas spezialsisiert hat :)

http://autocompleteme.com/
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:51 Uhr von k55
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wer ist hier pervers? Google liefert doch die relevantesten Ergebnisse.
Was sollte Google auch anderes ausspucken, wenn der Suchende "sex mit" eingibt?
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:52 Uhr von Pzy_Cat
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Würde da auch LocNar zustimmen Google zeigt ja nunmal einfach das an, wonach die Mehrheit sucht. Und in den meisten Fällen wird einfach aus "Interesse" gesucht, um Nachrichten und Artikel zu dem Thema zu finden usw.

Würde das jetzt auch nicht als sooo schlimm betrachten.
Kommentar ansehen
14.01.2010 23:04 Uhr von LocNar
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@herrensocke: *breitgrins*

Soso.... hier gibts keine Breitmaulfrösche ^^


Und sowas guckst du dir an... du Merkel, du....




PS: (del)M - (add)F
Kommentar ansehen
14.01.2010 23:15 Uhr von heliopolis
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und?! Da kann doch stehen was will. Es ist eher unwahrscheinlich, dass Google Links zu bedenklichen Seiten im Angebot hat. Ich denke, diese und vergleichbare News sollen den Bürger wohl wieder konditionieren. Aber nicht mit mir. Ich werde gleich mal bei Google "Sex mit Elefanten" eingeben.
Kommentar ansehen
14.01.2010 23:44 Uhr von sternsauer2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@neotino: krass............

[ nachträglich editiert von sternsauer2009 ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 23:58 Uhr von Ariete
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir kommt als erstes: Sex mit.... Video

*lmw*
Kommentar ansehen
15.01.2010 00:04 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Gebt mal "umbringen" ein hier gibt es ebenfalls Vorschäge:
... umbringen ohne Schmerzen
... umbringen aber wie?
... umbringen leicht gemacht
... umbringen mit Tabletten
... umbringen schnell

Google stopt jetzt wohl jegliche Zensur, nicht nur in China.
Kommentar ansehen
15.01.2010 07:44 Uhr von CageHunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und das ist auch gut so Besser als wenn Google unter den Fittichen von der ollen von der Laien stehen würde oder nicht?
Ich bezweifle, dass Pädophile nach ihren Interessen googlen. Das wär schon echt blöd wo man solche Anfragen so leicht einsehen kann.
Google wird sicherlich benutzt um mal nen Porno von Paris Hilton oder ner anderen Nappsülze zu finden, aber hauptsächlich dazu informationen zu jedem Thema zu finden...
Wenn eine Suchmaschine zensieren würde, würden sie Kunden verlieren und wer will das schon!?

Gut finde ich aber, dass man meinstens Filter einstellen kann...wenn ich mal nen Kind habe, möchte ich jedenfalls nicht, dass irgendwelche gestörten Sachen findbar sind...
Da schnappt man mal nen Wort in der Schule auf und schwupps wirds zuhause gegooglet - am besten noch Bilder -

Ich bin ganz klar PRO Information, allerdings auch unter der Voraussetzung, dass der betreffende Mensch auch damit umgehen kann :)

Ich denke teilweise liegt das gestörte Verhalten der Jugend an der Informationsflut, jeder unter-teenager hat vermutlich schon Pornos gesehen. Der andere Teil der Schuld ist das Fehlen eines Menschen mit dem die Kinder danach reden können. Wie viele gestörte Kindheiten hätten nicht sein müssen wenn einfach jemand die Informationen MIT dem Kind aufbereitet hätte...
Kommentar ansehen
15.01.2010 08:04 Uhr von Ekellektriker
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
hmmm: @DarkDome

es ist schon traurig wie dämlich man sein kann, natürlich wir das Internet überwacht.
Was denkst du denn auf wievielen BND-Servern deine IP nun gesichert ist wenn du danach suchst?

Google müsste gezwungen werden soetwas zu unterbinden genauso wie jeder der danach nur sucht in den Knast gehört.

Schämt euch, ihr die das getan habt
Kommentar ansehen
15.01.2010 08:49 Uhr von Kaputt
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die News ist auf Bildzeitungsniveau.

Nicht Google ist "pervers", sondern höchstens die Leute, deren Dinge da via Google gefunden werden.
Kommentar ansehen
15.01.2010 09:21 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Google listet nicht nach den dem was gesucht wird sondern nach den vorhanden Seiteninhalten. Der Index wird anhand vorhandener Keywords aus Seiteninhalten gelistet. Gäbe es die Seiten nicht dazu, würden sie nicht im Suchfeld erscheinen. Auch wenn der Index oft veraltet ist. Das bedeudet nicht im Umkehrschluss dass danach oft gesucht wird.
Wenn eine seriöse Hilfsorganisation über vergewaltigte Kinder redet, könnte im Index dummerweise bei Kinder das böse Wort dahinter erscheinen - nur als Beispiel.
Für mein Beispiel scheint der Index aber zensiert.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
15.01.2010 09:38 Uhr von szFrog6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was soll: daran eklig sein? Dass Sex mit Kindern verboten ist ist klar und sollte nicht aufscheinen, aber alles andre turnt doch an?
Kommentar ansehen
15.01.2010 09:50 Uhr von Icebrey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ihr müsst mal: die einzelnen Buchstaben durchgehen!

...mit Jogurth

...mit Lokomotive

:D krank
Kommentar ansehen
15.01.2010 10:18 Uhr von Gockeline
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer Wissen zu Inzest sucht,landet auf Pornoseiten: Als in Österreich der Inzest fall war sucht ich bei Google nur Inzest.Aufgelistet kamen ganze Seiten von Porno mit Inzestinhalt. es ist strafbar,aber niemand stört es.Niemand zeigt es an.Google verdient mit Sex aus perversen Videos viel Geld.Internet ist ein krimineller Raum.
Kommentar ansehen
15.01.2010 10:44 Uhr von esopherah
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
macht auf engl. noch mehr spass: einfach mal ein paar worte eingeben und sich schlapplachen was google ergänzt.
Es gibt ganze foren mit sahnestücken ;-)

Refresh |<-- <-   1-25/31   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Überwachungskameras für riesengroßen DDoS Angriff verwendet
Jetzt ziehen sich Prominente nackt im Fernsehen aus
Wien: Amokfahrt und "Allahu Akbar"-Rufe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?