14.01.10 14:46 Uhr
 1.089
 

Belgierin schrieb Chefin eine SMS: "Ich komme heute nicht, ich habe gemordet"

Eine Frau in Belgien hat sich bei ihrer Chefin via SMS entschuldigt, dass sie heute nicht zur Arbeit kommen könne.

Als Grund dafür gab sie an, sie hätte jemanden ermordet und müsse fliehen. Die Chefin verständigte die Polizei, welche in der Wohnung der 32-Jährigen tatsächlich eine Leiche fand.

Die Frau wurde auf der Flucht festgenommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Flucht, SMS, Belgien
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 15:13 Uhr von Synthetis
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
also: wenn man schon mordet..dann sollte man das auch geheim halten!
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:41 Uhr von Bokaj
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mord im Affekt: wahrscheinlich stand sie unter Schock
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:00 Uhr von Klassenfeind
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Eine Entschuldigung: der" Besonderen Art"...die wollte Gefasst werden,glaube ich...
Kommentar ansehen
14.01.2010 17:36 Uhr von esopherah
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
naja: wenigestens war sie ehrlich..

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?