14.01.10 14:12 Uhr
 449
 

USA: 80 Jahre Haft für Kinderschänder

Nach 34 Minuten Beratung befand eine US-Jury einen 42-Jährigen für schuldig, im Jahr 2007 ein vier Jahre altes Mädchen missbraucht zu haben. Der Mann wurde zu 80 Jahren Gefängnis verurteilt, bestritt vor Gericht jedoch die Tat.

Während der Verhandlung hatte der Vater des Opfers die Maximalstrafe verlangt: " Ich hoffe, dass der Täter im Gefängnis verrottet", so der Mann.

Laut einem Ankläger soll der Kinderschänder unter anderem bereits im Jahr 1990 wegen sexuellen Missbrauchs verurteilt worden sein. Der Täter selbst erklärte, dass seine damalige Tat nicht abartig gewesen wäre. Die Möglichkeit zur Revision oder zur Neuauflage des Prozesses wurde abgelehnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Haft, Missbrauch, Kinderschänder
Quelle: www.stjoenews.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Anschlag auf Moschee - Auf Antifa-Seite wird Bekennerschreiben gepostet
Israel: Friedensnobelpreisträger und Ex-Präsident Shimon Peres ist tot
Sachsen: Polizei verschweigt Sex-Attacke auf 13-jähriges Mädchen durch "südländischen Typ"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 14:24 Uhr von heavensdj
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
whoohooo das is dochmal nen Urteil. Diese Höhe wird sicher noch schrumpfen, aber das Tor hat er sich wohl selbst geschossen indem er meinte, das seine letzte Tat kein Fehler war.

Da hat der Richter eben im Gegensatz zu anderen mal die Augen und Ohren auf gemacht und mit bekommen das ein Wiederholungstäter mit nem weiteren erhöhten Gefährlichkeitsgrad ohne Reue nix auf der Straße zu suchen hat.<- Punkt
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:28 Uhr von opheltes
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
@heavensdj: Schrumpfen?, der Mann ist 42 Jahre alt und hat 80 Jahre bekommen.

Wie weit sollte es nach deiner Meinung schrumpfen, damit er noch leben kann? :)

oph.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:29 Uhr von Kirifee
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Dazu kann ich nur eines sagen...

*kleines Fähnchen schwenk*

U S A ... U S A ... U S A
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:46 Uhr von Lyko
 
+6 | -4
 
ANZEIGEN
Diese News zaubert ein kleines Lächeln in mein Gesicht und verschönert mir den Tag.

Danke an Arschgeweih für die News...danke an die USA für dieses Urteil
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:46 Uhr von esopherah
 
+4 | -10
 
ANZEIGEN
dumme amis halt: 80 jahre, das ist sowas von unsinnig...
Wenn den häftlingen mit solchen strafen die hoffnung auf resozialisierung genommen werden, kommt es unweigerlich dazu jedes risiko für eine flucht eingegangen wird.
Dabei werden dann menschen getötet und wenns gelingt sterben alle die ihm begegnen, die dummen amis leben mit dieser tatsache. Wer in so einen fall 10 jahre vergibt (was ich für zu hoch halte wenn kein tötungsdelikt vorlieg, denn merke mord sind 15 und die relationen müssen gewahrt werden) hat gute chancen dass der täter in therapie geht und dannach nicht mehr auffällig wird.
Der unterschied zwischen de und usa sind als viele tote aufgrund dummer richtersrüche.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:52 Uhr von Lyko
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
@ esopherah: Ich bin der Meinung....lieber lebenslang wegsperren und mit dem Risiko eines ausbruchs leben, anstatt nach 20 Jahren freilassen und mit dem Risiko leben das er sich noch ein Kind schnappt...

Ich würde sogar soweit gehen zu sagen : "Dummes Deutschland" denn hier gibt man allen möglichen straftätern 2...3...4 usw chancen bis man sie wegschließt bzw abschiebt... und dann bekommen die meistens nach paar jahren noch paar Chancen...

und Therapien sollte vieleicht eine Alleinerziehende Mutter bekommen die mit dem Druck des Lebens nicht klar kommt und nicht ein Kinderschändler.... es gab ja genug Fälle wo die Therapie versagt hat aber das erst raus kam als es zu spät war...
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:21 Uhr von uslurf
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
hoffnungslos übertrieben: Da bin ich froh, dass die Deutsche Gesetzgebung deutlich mehr auf Augenhöhe steht. Denn wer es noch nicht wusste: Schärfere Strafen schrecken nicht ab. Und Triebtäter kann man schon dreimal nicht abschrecken.

Rachejustiz führt zu nichts. Das sieht man schon alleine daran, dass die Kriminalitätsrate in den USA sehr viel höher ist als hier.
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:39 Uhr von Arschgeweih0815
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Härtere Strafen müssen ja gar nicht abschrecken. Es hätte schon genügt, wenn der Kinderschänder bei seiner ersten Tat 1990 die 80 Jahre bekommen hätte, um die andere Vergewaltgung zu verhindern.
Kommentar ansehen
14.01.2010 17:21 Uhr von esopherah
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@Lyko: Bitte überprüfe meinung, dir fehlen vermutlich die dazugehörigen zahlen.
Das deutsche resozialisierungs system ist so erfolgreich, dass der verlust an kinderleben durch den usa weg gewaltig wäre. Das kann dir einfach nicht lieber sein!
Kommentar ansehen
14.01.2010 17:24 Uhr von esopherah
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@BastB: Triebtäter gibts in de genug?
Sagt wer? woher hast du sowas? 98% des kindesmissbrauchs findet in der familie statt und hat mit triebtätern nichts zu tun.
Nenn mir doch mal einen solchen triebtäter? Und bitte keinen zurückgeblibenen behinderten.
Also mir fällt da europaweit nur detreux (oder so) ein.
Wo sind die ganzen triebtäter für die du gesetzesänderungen forderst? evtl nur in deiner fantasie?
Kommentar ansehen
14.01.2010 19:45 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@esophera: nein mord ist auch hierzulande nicht 15 jahre sondern lebenslänglich
Kommentar ansehen
14.01.2010 23:56 Uhr von Krubel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Falp6: Lebenslänglich heisst max.15 jahre.Alles andere ist sicherungsverwahrung und selbst da kann man noch rauskommen!
Kommentar ansehen
15.01.2010 13:50 Uhr von uslurf
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB: Ich sehe ehrlich gesagt nicht den Automatismus, dass ein Sexualverbrecher nach der Freilassung ein erneutes Sexualverbrechen begeht. Im Gegenteil, die meisten Sexualstraftäter werden danach nicht wieder straffällig. Und die meisten Kinderschänder sind übrigens gar nicht pädophil.

Das einzige ist, dass ein freigelassener Straftäter eine erneute Straftat begehen _könnte_. Aber das gilt ja für jede Art von Straftat.
Kommentar ansehen
15.01.2010 14:56 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Krubel: faslch.

Lebenslänglich heißt lebenslänglich. 15 Jahre ist die mindestzeit, nach der man Bewährung bekommen kann. Das is aber extrem selten, dass einer nach 15 jahren entlassen wird.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Christopher Froome kritisiert Ausnahmeregelungen für verbotene Medikamente
Fußball: England wirft neuen Nationaltrainer nach Reporter-Skandal hinaus
Nach "Umvolkung"-Aussage: CDU-Politikerin wohl Mitgliedschaft in AfD angeboten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?