14.01.10 14:05 Uhr
 16.157
 

Ex-AMD-Manager würde keine AMD-CPUs kaufen

Der ehemalige Executive Vice President von AMD soll in einem Statement gesagt haben, dass er sich keine AMD-CPU kaufen würde.

Bekannt wurde dies, als die FTC-Dokumente aus der Untersuchung rund um das Wettbewerbsverfahren zwischen AMD und Intel veröffentlichte.

Die Aussage stammt aus dem Jahr 2004, als AMD mit dem Athlon 64 eigentlich die bessere Spiele-CPU gegenüber Intel hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hwg
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, AMD, Prozessor, CPU
Quelle: www.pcgameshardware.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sicherheitsblogger wird von Hackern angegriffen
Aus diesen 28 Seiten besteht das Mini-Internet von Nordkorea
Snapchat bringt Sonnenbrille "Spectacles" mit Kamera heraus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 14:15 Uhr von Tzvi_Nussbaum
 
+29 | -59
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:31 Uhr von Techmaus
 
+47 | -8
 
ANZEIGEN
Bitter der Henry Richard ist ja nicht gerade ein Unbekannter - und 2004 hatte AMD CPUs, von denen Intel träumen konnte.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:32 Uhr von datenfehler
 
+20 | -57
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:10 Uhr von maretz
 
+25 | -0
 
ANZEIGEN
Lol: sorry, aber der Ex-Manager? Ganz ehrlich: Der ist normal für Finanzielles und für Repräsentation zuständig. Von Technik versteht der normal nicht mehr als nen Fisch vom Fliegen! Das ist auch nicht seine Aufgabe - von daher ist das auch kein Vorwurf.

Und der Unterschied zwischen AMD & Intel ist heute einfach zu erklären: Keiner! Der eine holt sich bei dem Benchmark nen paar Punkte extra, der andere dann beim anderen Benchmark... Man kann diese Frage zur Diskussion stellen und 50 Seiten Flamewar produzieren - ohne das irgendeiner nen eindeutigen Beweis bringt das eine CPU etwas deutlich besser kann als die andere und dadurch im Gesamtvergleich die Nase nach vorn bringt...

Von daher: Lass den ma reden. Der wird sich mit sicherheit keine AMD-CPU kaufen. Genausowenig wie ne Intel-CPU -> oder glaubt hier wer das der Ex-Manager sich nen PC selbst zusammenschraubt?
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:10 Uhr von amztaff
 
+19 | -6
 
ANZEIGEN
Reich genug Wahrscheinlich ist er mittlerweile nur reich genug, um sich eine Intel CPU zu kaufen xD
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:11 Uhr von ted1405
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
*Popkorn bereitstell*: Gleich geht er wieder los, der Glaubenskrieg. :-)

*grins* ... "minderwertige Gamerhardware" ist ansich ein Widerspruch in sich. Keine Software reizt Computer derartig aus, wie es Spiele tun. Wenn das System das bewältigt bekommt, dann kann es über die übliche Büro- und Arbeitssoftware ansich nur lächeln.

Minderwertig würde für mich übrigens bedeuten, daß etwas sehr schnell kaputt geht, seinen Dienst einstellt, auseinander fällt, schlecht zu warten ist oder sonst irgendwie nicht das tut, was es soll. Und das ist etwas, was ich weder von AMD noch von Intel behaupten könnte. Letztlich kochen sie aber natürlich dennoch alle nur mit Wasser.
:-)
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:28 Uhr von Shiny123
 
+18 | -11
 
ANZEIGEN
Ich würde: sogar AMD CPUs kaufen wenn ich bei Intel arbeiten würde
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:46 Uhr von Schmiggi
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Wo ist die News? der bericht ist schon 6 jahre alt und nicht annähernd auf dem neusten stand...die überschrift ist zumindest irreleitend.
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:50 Uhr von fluppe
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Hahahaha: wie man an den Kommantarbewertungen erkennen kann dass hier 3/4 AMD nutzen hahahaha
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:56 Uhr von JustRegistered
 
+2 | -10
 
ANZEIGEN
ich bei keinen von beiden kaufen: motorola ftw^^
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:00 Uhr von WadeOdreyDrift
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
intel vs amd: scheiß drauf

beide bauen gute cpus ^^ für jeden ist was dabei

ob damals mit dem 64 3700+ welcher übermächtig zum übertakten war

oder mein 2 jahre alter E6300 core²duo welcher auch sehr gut übertaktbar ist

zum zocken hats bisher immer gereicht
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:10 Uhr von Petaa
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
BWLer: Wenn das einer der ehemaligen Entwickler sagt würde ich das mal überdenken. Einem Manager aus der BWL traue ich aber nur noch so weit ich meine neun BWL Leitz Ordner von Studium werfen kann.
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:22 Uhr von Lahri
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
Intel ftw :D
hatte damals aber einen dieser Athlon64 ;-)
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:55 Uhr von chip303
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Motorola wie sich das für nen anständigen Apple gehört... :)
Kommentar ansehen
14.01.2010 17:53 Uhr von Sylarx
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
@BastB und AMD Jünger und diverse Spieler: Ihr glaubt also tatsächlich das bei AMD das P/L Verhältnis stimmt ? Naja da liegt ihr vollkommen falsch.

Ihr solltet euch ganz dringend die Benchmarks mal im Detail ansehen.

Die Intel CPU´s laufen bei sehr viel niedrigeren Taktraten und das momentane AMD Flagschiff der 965BE hält gerade so noch mit dem i5-750 mit. Der i5 läuft bei 2,66Ghz , der 965BE bei 3,4GHz , der AMD schafft gerade mal 10% Mehrleistung bei fast doppelt so hohem Stromverbrauch gegenüber dem Intel.

Der i5-750 kostet ganze 14€ mehr als der 965BE, bei den Mainboards preislich keine Unterschiede.

Der 965BE zieht im aktuellen Stepping 125W im Leerlauf, der i5 liegt bei 65W (auf die 32nm CPU Tests von Intel warte ich im Moment noch aber die dürften dann nochmal einiges darunter liegen bei gleichbleibender Leistung)

Ich hab hier derzeit 1 Intel System1 , einen i5 auf 3,2GHz getaktet , der liegt beide bei der Leistungsaufnahme bei knappen 160W und in der Performance holt der knapp 20-25% mehr Leistung als der 965BE raus, die 160W sind im Übrigen unter Vollast (der AMD liegt da schon bei bis zu 190W).

Intel Architektur > AMD Architektur.
Beim i5 stimmt das P/L Verhältnis im Gegensatz zum 965BE. Der i5 kommt im Übrigen wieder mit Dual Channel Speicher aus und benötigt nicht wie die vorherige Nehalem Generation Triple Channel.

Bei richtigen Anwendungen die mehr Power brauchen als Spiele , CAD, Bild und Videobearbeitung , Renderprogramme liegt der AMD sogar noch weiter hinten.

Ich hab derzeit auch meine Zweifel das der 12Kerner den AMD zurzeit in Entwicklung hat auch nur die geringste Chance hat im CPU Rennen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:23 Uhr von georgygx
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
hmm: Ich habe zwar eine Intel CPU drin aber bin trotzdem Fan von AMD.
Mich hatten immer die Preise begeistert

1. cpu: intel 450 mhz
2. cpu: amd 800 mhz
3. cpu: amd 1800 mhz
4. cpu: amd 2400 mhz
5. cpu: amd 3200 mhz
5. cpu: intel q6600 quadcore

bin nur wegen der leistung umgestiegen
amd bleibt mir trotzdem die bessere firma
Kommentar ansehen
14.01.2010 19:56 Uhr von Eruptiv
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
und wie so warum weshalb???
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:38 Uhr von Baran
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
14.01.2010 14:23 Uhr von BastB: BastB seit wann haben Manager eine ahnung von irgendwas?
@all

ist amd nicht unter seinen fittichen ins minus geraten?
Das würde so einiges erklären.
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:07 Uhr von Baran
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
14.01.2010 17:53 Uhr von Sylarx: Ähm da tickt bei dir was nicht richtig? ich gehe mal von schreibfehlern aus.

"Ihr solltet euch ganz dringend die Benchmarks mal im Detail ansehen."
Intel benchmark LOOOOOL sorry intel und benchmarks wenn die nicht alle gefaked wären würde ich sie tatsächlich noch ernstnehemen, in spielen die nicht INTEL optimiert sind sieht man das echte gesicht.

Also sag mir mal eine cpu (amd 965 be) die bei 800 mhz 125 w zieht bist völlig daneben? Aktivier mal cool n quit. bei 3,4 125 w wärmeabgabe das heißt ~ 25 w weniger. ein neues stepping bekommt vlt 95 w tdp, wärmeleistung ist immer mehr als elektrische leistung.

Ja und wie hat intel das ohne shrinking hinbekommen? nicht nur durch architektur, sondern 32 nm.

ein amd 965be ist auf dem level also 2,8 ghz glaube ich wurde es getestet (also viele prozessoren gleichgetaktet) oder waren es 2,66ghz war die amd schnell genug, hochgetaktet liegt sie deutlich über den midrage intels.

Wenn ich zokken will AMD intel mit ihrem mist SMT und HT ist ja sowas von nutzlos, hatte ein intelsystem zusammengeschraubt spiele leistung unter aller sau. für den mehrpreis, von fast 100 € für alle komponenten, lohnt es sich nicht.


Und Sylarx ich glaube du lebst im steinzeit, "Bei richtigen Anwendungen die mehr Power brauchen als Spiele , CAD, Bild und Videobearbeitung , Renderprogramme liegt der AMD sogar noch weiter hinten. "

ich bepXXX mich vor lachen hallo schonmal was von GPU gehört? ich denke die graka ist bei cad wichtiger meine auslastung ist nur bei 50 % maximal, gpu auslastung ist sehr hoch. Videos nur mit gpu, da lasse ich sogar das intel modell aussehen. Ich nutze ati karten. Nvidia ist für cuda sehr gut.

Mein fazit:
Intel hat einen technologischen vorsprung ergaunert was mich sehr erschüttert hat. Zwar nicht alles aber amd wäre heute weiter könnte es die invetitionen tätigen die es bräuchte um dem konsumenten das optimalste zu geben.

Für spieler ist diese mehr investition nicht besonderst ratsam. Hallo was soll ich mit einem 2,66 ghz, für spieler ist ein hoher takt wichtiger. Das bekommt man bei intel von haus aus nur gegen eine mörder summe. ohne die garantie zu verlieren.

Für office anwendungen reicht ein sempron 140 mehr als dicke aus.

für video usw. ist die gpu zuständig.

bald wird interresant wenn die ersten APUs rauskommen wenn der prozessor auf die fpu pfeifen kann und die interne GPU nutzt denn wird intel bei echten benchmarks alt aussen (super Pi)

Für mich als endkunden zählt P/l und intel hat keine gute P/L 14€ euronen sind 14 euronen die ich nicht für ein relikt ausgeben will für mich als hobby gamer sind SMT und HT sowas von nutzlos und im normalen leben schon 2 mal. und 2,66 da lache ich, brauche ich nicht. ich will von werk aus ohne garantie einbüsen zu müssen mehr als 3 ghz.

Intel stellt keine schlechten prozssoren her aber P/L und was das unternehemen sich geleistet hat, so einem verbrecherverein erpressung und bestechung den unterstüze ich nicht. ich warte auf das weiter eurteil der US keratell behörde hoffentlich paar miliarden strafe, den keine lächerliche intelwerbung.

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
15.01.2010 00:13 Uhr von phal0r
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich dachte es sieht zur Zeit so aus: AMD Phenom II Serie entspricht Intel Core 2 Quad Serie (bei den Vierkernern)

und son Core i7 ist nochmal einiges schneller (4 physische Kerne und 8 virtuelle [stimmt das?])

@Baran
Ja, es gab schonmal den Versuch nur auf die Taktfrequenz als Leistungsindikator zu setzen. Nannte sich Pentium 4 mit Netburst-Architektur und war ein totaler Flop. Das war auch die Zeit, wo AMD mit dem Athlon XP und dem Athlon 64 an Intel vorbeigezogen ist.

Intel hat draus gelernt, du scheinbar nicht. Und die GPU kann nur Videos geben, wenn es die Software unterstützt, was meines Wissens nach bis jetzt nur PowerDVD unterstützt (bitte korrigieren, falls veraltet). Und das Intel-Grafikkarten Schrott sind, brauch ich hier ja wohl kaum zu erwähnen, da sind sich glaub ich alle einig ^^.
Kommentar ansehen
15.01.2010 03:04 Uhr von Amarandwolf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
also mir is es völlig schnurz ob AMD oder Intel...hauptsache meine spiele laufen flüssig und dafür is schliesslich letztenendes die Grafikkarte wichtiger...und auch da is mir egal ob nvidia oder Ati hauptsache das teil arbeitet so wie es soll....
Kommentar ansehen
15.01.2010 07:12 Uhr von Conveam
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Was solls?! Hab selber nen AMD-CPU und kann nur sagen, dass jeder seine eigene Meinung hat. Solange er das Geschäft nicht absichtlich schädigt, ist doch alles in Ordnung. Ich finde das Konzept "ein CPU für jedermann" von AMD übrigens weltklasse. Sind eben deutlich günstiger, die AMD-CPUs.
Kommentar ansehen
15.01.2010 07:51 Uhr von joebang
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Will mal wissen wieviel Geld der von Intel bekommen hat für die Aussage
:-)
Kommentar ansehen
15.01.2010 09:13 Uhr von Baran
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
15.01.2010 00:13 Uhr von phal0r: Ich danke dir das du dich auf mein komment bezogen hast, so wie ich verstehe meinst den vergleich phenom x4 II mit 3,4 ghz getaktet gegen i core mit 2,6 ghz? Ganz einfach habe ich auch gedacht das das heutzutage keinen unterschied macht, jedoch die mehrleistung ist nicht zu verkennen. Mein laptop ist völlig identisch mit meinem kumpel seinen, meiner hat jedoch nur sein prozessor 2,4 ghz der andere 2,9,(gleiche architektur, und die benchmark ergebnisse in spielen sagen schon einiges aus. alles spiele mäßiges ist 12% schneller obwohl nur 500 mhz mehr

[ nachträglich editiert von Baran ]
Kommentar ansehen
15.01.2010 12:30 Uhr von oknelskes
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
kalter kaffee

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

555.000 abgelehnte Asylbewerber illegal in Deutschland? AfD hat nicht Recht
Tausende Finnen demonstrieren gegen rechte Gewalt und Rassismus
Viele bayerische Männer belästigen Frauen auf dem Oktoberfest sexuell


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?