14.01.10 12:52 Uhr
 798
 

Leipzigs Sozial-Zahntechniker behandelt Bedürftige kostenlos

Der Zahntechniker Uwe Hempel hat in Leipzig eine Praxis für sozial Schwache errichtet, die sich normalerweise keinen Zahnersatz leisten können.

Seine Patienten sind hauptsächlich Obdachlose, die ihm der Verein "Zahnfee" vermittelt. Sein Zahntechnik-Labor ist auf einem guten Stand und kann einen Zahnersatz anfertigen, der nicht schlechter ist als der normale Zahnersatz von Patienten, die ihn bezahlen können.

Die Arbeit des Zahntechnikers wird hauptsächlich von Spenden getragen.


WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Hilfe, Leipzig, Zahnarzt, Obdachlos, Zahntechnik
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 19-Jähriger stirbt zwei Monate nach Mordversuch selber
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 13:02 Uhr von Pika7
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Gute Idee: Meine Hochachtung für den Zahntechniker, der anderweitig sicher mehr verdienen könnte. Diese Leistung kann auch noch weitere positive Folgen haben, außer dass der Patient besser kauen kann. Mit einem ansehnlichen Gebiss lässt sich auch eher Arbeit und Wohnung finden.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:05 Uhr von psycoman
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
nette Idee, aber warum? Also ich war bisher immer der Meinung, dass man als Hartz IV-Empfänger auch vom Amt seine Krankenkassenbeiträge bezahlt bekommt. Ist dsa nicht so? Und falls doch, dann müsste doch die Krankenkasse den Zahntechniker bezahlen, oder?
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:45 Uhr von TheEagle92
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
joar ich finde eine sehr gute Idee das zu machen Richtig Sozial der Mann :D
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:05 Uhr von Noseman
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@psycoman: Wer keine 25 Jahre alt ist und obdachlos wird, weil ihn die Eltern rausschmeissen, kreigt beispielsweise kein Hartz, weil er ja zu seinen Eltern ziehen könnte.

Ich meine sogar, das Obdachlose überhaupt Schwierigkeiten haben Hartz zu erhalten. Teils aus bürokratischen Schwierigkeiten, weil sie ja weder Wohnsitz noch meist über ein Konto verfügen; teils natürlich auch selbstverschuldet.

Was der Mann macht ist also sensationelles soziales Engagement. Wirsollten alle versuchen uns eine Scheibe davon abzuschneiden.
Kommentar ansehen
14.01.2010 21:09 Uhr von marco16181
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hmm, also bei den zwei jungen Damen da auf dem Foto, lt Quelle zwei 16J-Zwillings-Azubis, dann könnte man ja als Ex-Zahntechniker glatt schwach werden und sich da mal bei ihm bewerben......bin allerdings jetzt auch schon fast 5 Jahre aus dem Beruf raus.... Schöner Beruf, aber miese Bezahlung und schlechte Zukunftschancen, leider sehr schade....

[ nachträglich editiert von marco16181 ]

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?