14.01.10 12:06 Uhr
 10.899
 

Österreich: Zu Forschungszwecken - 29 Schweine werden lebendig begraben

In Ötztal hat ein zweiwöchiger Tierversuch begonnen, bei dem 29 Schweine lebendig unter einer Lawine begraben werden. Diese Lawine wird simuliert, um durch die toten Schweine mehr Aufschlüsse über die Todesumstände von Lawinenopfern gewinnen zu können.

Das Experiment hat bereits begonnen und fordert pro Tag das Leben von circa zwei bis drei Schweinen. Während einige narkotisiert unter einer Lawine begraben werden, werden andere nur zum Teil eingegraben und erfrieren. Die toten Schweine werden im Anschluss zerteilt und untersucht.

Die Bergrettung und die ortsansässigen Bewohner distanzierten sich von diesem Tierversuch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mediareporter
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Rettung, Forschung, Schwein, Lawine, Tierversuch
Quelle: www.rooster24.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
SpaceX-Gründer: Mars-Reisen sollen 100.000 Dollar kosten
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

82 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 12:22 Uhr von Pzy_Cat
 
+71 | -28
 
ANZEIGEN
Stimme dem Autor zu: Ich dachte gerade, ich lese nicht richtig. Wie kann man so etwas denn unter dem Begriff "Forschung" abtun? Klar, es gibt gewisse Dinge, die müssen/können/dürfen an Tieren getestet werden (wobei ich da auch geteilter Meinung bin...). Aber lebendige Tiere grausam verrecken zu lassen - was soll das denn bitte?!


[edit; eckspeck]
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:37 Uhr von sirdonot
 
+44 | -37
 
ANZEIGEN
stimmt dem autor und pzy_cat zu!
das wäre echt eine sehr gute lösung das kinderschänder für solche tests genommen werden ... brutal aber fair!

ich finde es einfach nur traurig und schandhaft was wir menschen den tieren antun nur damit es uns besser geht!
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:40 Uhr von müderJoe
 
+11 | -39
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:50 Uhr von -Galahad-
 
+37 | -33
 
ANZEIGEN
Möge den verantworlichen die Finger abfaulen. und elendig an Krebs verrecken.
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:53 Uhr von Lyko
 
+15 | -20
 
ANZEIGEN
@ sirdonot: Sehe ich genauso, wieso ein armes unschuldiges Schwein nehmen wenns doch genug Mörder und Vergewaltiger gibt.

Die können wenigstens der Menschheit nen gefallen tun nachdem die ja Mist gebaut haben.
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:53 Uhr von Streichholzmann
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
sowas is einfach inakzetabel.. stimme meinen vorrednern vollends zu
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:53 Uhr von Götterspötter
 
+14 | -15
 
ANZEIGEN
Wie krank ist das den bitte ??? Sollen nur aufpassen das ich so einen "Forscher" nicht mal erwische - der würde sich dann wünschen das in "schnell" eine Lawine begraben kann !!!!!

Echt mal !
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:02 Uhr von opheltes
 
+7 | -14
 
ANZEIGEN
Immerhin erhöht sich das Haltbarkeitsdatum bei den Temperaturen und hoffe sie werden danach rechtzeitig geschlachtet.

Das Schwein dient nur zur Nahrung aber doch nicht zum forschen :/
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:08 Uhr von El_Scheffe
 
+20 | -12
 
ANZEIGEN
mörder und kinderschänder: im schnee vergraben und erfrieren lassen?! sagt mal gehts bei euch noch? das sind immer noch menschen, auch wenn sie grausame dinge getan haben.. ich verstehe nicht, was daran "fair" sein sollte, diese leute im schnee zu verbuddeln. das ist schließlich auch mord.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:25 Uhr von Pzy_Cat
 
+9 | -7
 
ANZEIGEN
@ Schweinemord-Befürworter: Ich spreche auch nur von meiner rein subjektiven Meinung. Grundgesetz hin oder her (in unserem Rechtssystem geschehen einige seltsame Dinge...). Für mich sind Individuen, die jemandem etwas (Schlimmes) angetan haben - besonders wenn es um Kinder geht!! - keine Menschen mehr. Wer anderen die Würde nimmt, der besitzt selbst keine mehr. Ich finde, diese "Kreaturen" kann man gut und gerne wie Tiere behandeln. Natürlich ist Folter in unserem Land ja nicht erlaubt. Aber eigentlich ist auch Tiermisshandlung nicht erlaubt - aber unter dem Wort "Forschung" zulässig. Also können wir auch unsere würdelosen Mitbürger "erforschen". Das nützt wenigstens der Allgemeinheit.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:28 Uhr von Pistensau96
 
+16 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn man eure Kommentare so liest, könnte man meinen, die Forscher würden zu ihrem Vergnügen Schweine quälen. Äußerst wahrscheinlich...

Es geht darum, genau zu verstehen, was mit verschütteten in einer Lawine passiert. Klar stirbt man irgendwann, aber das Ziel ist es, die Überlebenszeit in einer Lawine zu erhöhen. Im Moment sind es ca 45 Minuten, in denen man gute Chancen hat, Verschüttete zu retten. Danach sinkt die Überlebenswahrscheinlichkeit mit jeder Minute stark ab. Wenn man diesen Zeitraum zum Beispiel durch Hilfsmittel in der Kleidung auch nur um einige Minuten verlängern könnte, dann könnte man damit viele Menschen retten. Dafür 29 Schweine erfrieren zu lassen hört sich im ersten Moment zwar grausam an, wenn die Ergebnisse stimmen, ist es aber gerechtfertigt.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:41 Uhr von Flessan
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Grausam verrecken hab ich jetzt weiss nicht wie oft hier lesen müssen. Und sicher nehmen wir lieber Menschen...
Bin ich hier nur von Idioten umgeben?
(Ich weiss es ist nicht so aber der eindruck verhärtet sich)

Die Tiere sind Narkotisiert sie werden also mit sehr hoher sicherheit stressfreier sterben als in jedem Schlachthaus das euch eure Salami auf denTisch bringt.

Aber um bei Salami zu bleiben das einzige was ich den Forschern vorwerfe: Mit dem Essen spielt man nicht.^^
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:51 Uhr von Pzy_Cat
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Idioten sind meiner Meinung nach diejenige, die unser Rechtssystem einfach so hinnehmen wie es ist, ohne sich auch nur ansatzweise wenigstens mal eine eigene Meinung zu bilden, wenn man schon nicht wirklich was daran ändern kann. Ich bin wirklich kein Rebell und auch kein Möchtegern-Anarchist. Aber jeder klare Kopf sieht doch, dass es unseren Verbrechern viel zu gut geht.

Wenn ich mir vor Augen halte, dass Steuerbetrug mit Haft und Totschlag (teilweise) mit psychologischer Behandlung bestraft wird, dann kann ich mir nur an den Kopf greifen.

Und narkotisiert hin oder her - ich glaube, erfrieren ist noch schlimmer als ertrinken und ein weitaus längerer Prozess. Die Schweine werden schon mitbekommen, wie sie langsam vor sich hinsterben.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:51 Uhr von Anywish
 
+4 | -5
 
ANZEIGEN
Unglaublich Unglaublich, dass es sowas in Österreich gibt... und wo sind bei solchen Themen die Politiker???

Die haben keine Zeit, sind sie ja immer noch beschäftigt, den Banken Milliarden in den Hintern zu schieben!!!
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:57 Uhr von Flessan
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@pzycat: Kann sein das ich mich hier zuwenig im Medizinischen auskenne aber ich bin "gutgläubig" der Meinung das die Schweine betäubt genug sind um das nicht mitzubekommen.
Beim erfrieren hört der Mensch z.B. das funktionieren auf in dem er einschläft.
Ich bin auch absolut unzufrieden mit den Gesetzen und den Machern eben dieser aber finde das, dass nichts mit den Schweinen zu tun hat.

[ nachträglich editiert von Flessan ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:00 Uhr von MrToast
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Natürlich, schließlich sind alle Wissenschaftler gefühllose Maschinen, die Tiere aus spaß töten !!

Habt ihr euch überhaupt mal durchgelesen, was ihr da schreibt. Ihr fordert, dass Menschen wie wir (Ja, sie haben schlimme Dinge getan aber es sind dennoch Menschen) ihre Grundrechte beraubt werden dürfen, weil sie damit noch der Allgemeinheit nützen. Seid ihr noch zu retten?
Gehen wir mal davon aus dass tatsächlich Menschen zu Versuchszwecken eingesetzt werden dürfen. Dürfen sie dann zu jeder Art von Versuch eingesetzt werden? oder nur zu denen, die von dir als "unmenschlich" ( ;-) ) betrachtet werden.

Ich arbeite selbst an einer Universität und muss (leider) auch mit Tiere arbeiten. Es gibt mittlerweile kein Bereich im Leben der nicht in irgend einer Weise mit Tierversuchen in Zusammenhang steht. Seltsamerweise wird etwas schnell akzeptabel, wenn man selbst davon betroffen ist. Ich würde gern wissen wie ethisch vertretbar solche Versuche werden, wenn man euch aufgrund neuer Technologien und Erkenntnissen, die auf solche Art von Tierversuche basieren, das Leben rettet
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:00 Uhr von phal0r
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
Jeden Tag: werden 1000e Schweine zum Essen geschlachtet. So ist das nunmal. Und falles ihr es nicht wusstet, Tiere töten sich auch gegenseitig um zu fressen, es sind nicht nur die "bösen" Menschen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:01 Uhr von midgetpirate
 
+7 | -7
 
ANZEIGEN
ich finde: das vorgehen der Forscher berechtigt! Es ist zwar nicht schön aber ein notwendiges Übel.
Leute, das Leben ist kein Ponyhof. Was glaubt ihr wie viele Tiere für Experimente und Forschung draufgehen damit ihr es gut habt?
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:02 Uhr von Pzy_Cat
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@ flessan: Es wird uns ja auch erzählt, dass die Art wie man Gänsestopfleber herstellt, den Gänsen überhaupt nichts ausmacht. Wenn man sich die Prozedur allerdings ansieht, muss einem klar werden, dass das nicht stimmt.

Ich würde nicht alles glauben, was uns die Verantwortlichen für so eine Quälerei alles erzählen...
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:05 Uhr von opheltes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
hmmm: Nun seid doch nicht so böse auf die Schweine und Forscher.

Schweine schmecken..

..Forscher fördert unser Lebenstil.

Der Mensch lernt auch wegzuschauen, so ist das nunmal.

oph.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:08 Uhr von Artanis16
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@pzycat: Was für eine verquere Einstellung...

Nochmal für dich zum Mitschreiben:
Jeder Mensch hat das Recht auf körperliche Unversehrtheit.
PUNKT. Es ist völlig egal, was er getan hat. Haben wir einmal den Fuß in der Tür mit Verstümmelung / Tot für Vergewaltiger haben wir ganz schnell die Sharia. Dann können wir ja Dieben die Hände abschlagenund öffentliche Auspeitschungen für zu schnell fahren...

Unser Rechtssystem ist sicher nicht perfekt (Abmahnwahn und co), aber derjenige der am GG , vor allen hier die ersten 10 Artikel zweifelt, sollte ganz schnell in die Schule zurück. Da lernt man nämlich, wie es so schön im Mittelalter war und was uns die Französische Revolution gebracht hat.

*kopfschüttel*
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:08 Uhr von gowron0030
 
+7 | -9
 
ANZEIGEN
eklig pervers ! ich hab ma brutales video im netz gesehen da wurden schweine lebendig mit flammenwerfer abgefackelt ! und die halbtoten tiere wurden einfach auf müllhaufen geworfen ! forschung wo tiere gequält werden ist ein verbrechen sowas sollte man mit denjenigen genauso machen die diese versuche durchführen !!
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:10 Uhr von BoltThrower321
 
+7 | -5
 
ANZEIGEN
Moerder: Tierquaelerei ist das....scheiss Forscherteam. Hoffentlich werden diese Barbaren in den Medien zerissen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:14 Uhr von Artanis16
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@ all warum die aufregung? Ich versteh hier die Auregung nicht. Wisst ihr wieviele Mäuse draufgehen, bevor ein Medikament auf den Markt kommt?
Für Krebsmedikamente werden Mäusen Tumore implantiert und mit dem neuen Wirkstoff behandelt. Ich hab nie in meiner Zivizeit erlebt, dass ein Krebspatient sich darüber beschwert hat, dass bei dem Medikament Haufe Mäuse dran glaubten.
Oder sind schweine irgendwie höherwertiges Leben?
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:17 Uhr von opheltes
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
mhm: Interessant wäre jetzt, wenn sich ein Koch hier melden würde :/

oph.

Refresh |<-- <-   1-25/82   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie gelangen chinesiche Skelette auf einen antiken römischen Londoner Friedhof?
Hauen Sie der meist gehassten Person auf die Fresse
Mord an 70-Jähriger: Asylbewerber wollte "Ungläubige" töten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?