14.01.10 11:18 Uhr
 211
 

Neuer Prepaidtarif: Günstig ins Ausland telefonieren, allerdings mit Nachteilen

Ein neuer Prepaidanbieter startet heute in Deutschland. Er bietet besonders günstige Gespräche ab vier Cent ins Ausland. Die Roaminggebühren sind allerdings recht hoch. Auch im Inland zahlt man mehr als bei anderen Anbietern - unter anderem, weil für jedes Telefonat 19 Cent Verbindungsgebühr anfallen.

Neben teuren Inlands- und Roamingpreisen hat der Anbieter noch weitere Nachteile: Auf MMS, mobiles Internet und Premiumdienste muss man verzichten, zudem deaktiviert der Anbieter nach 90 Tagen unwiderruflich die SIM-Karte, wenn man sie nicht nutzt.

Das Unternehmen bietet in einigen europäischen Ländern sowie Australien bereits einen Tarif an und zeichnet sich - neben den günstigen Gesprächen ins Ausland - dadurch aus, dass die Hotline und die Mailboxeinrichtung mehrsprachig sind.


WebReporter: handymcde
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gebühr, Tarif, Prepaid
Quelle: www.handy-mc.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verdächtige Konten: Twitter sperrt Tausende Accounts
Smart TVs von Samsung und TCL sind leicht zu hacken
Landgericht Berlin: Facebook verstößt gegen Datenschutz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017
Flüchtiger Mörder in Bayern gefasst
Indien: Auto rast in Schülergruppe - Mindestens neun Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?