14.01.10 11:02 Uhr
 235
 

Todesstrafe in der Mongolei bald Vergangenheit?

Die Mongolei hat einen Aufschub für die Todesstrafe beschlossen. Verurteilte, die bereits hingerichtet werden sollen, werden womöglich eine 30-jährige Haftstrafe erhalten.

"Die Mehrheit der Länder in der Welt hat sich entschieden, die Todesstrafe abzuschaffen. Diesem Weg sollten wir folgen." wird Präsident Elbegdordsch Zachia zitiert.

Für die Gesetzesänderung ist jedoch nur eine breite Mehrheit im Parlament notwendig, welches bisher den neuen Gesetzesentwurf ablehnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Gesetz, Todesstrafe, Vergangenheit, Mongolei
Quelle: www.20min.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jürgen Todenhöfer in der Kritik - Angeblicher Nusra-General trug Goldringe
Die Lebenslauf-Lüge von Petra Hinz (SPD) hat keine juristischen Folgen
Potsdam: Blinde müssen Kot vom Blindenhund nicht mehr aufheben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 11:08 Uhr von uslurf
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Sehr gute Entwicklung: Für zivilisierte Länder und zivilisierte Menschen kommt die Todesstrafe ganz einfach nicht in Betracht. Denn sie steht im krassen Gegensatz zur Wahrung der Menschenwürde generell.

Wer in meinem Namen (im Namen des Volkes) einen Menschen umbringen würde, der würde mir damit ein Unrecht antun.
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:14 Uhr von Dr.G0nz0
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Was die Todesstrafe angeht sind China und der Iran ganz vorne, nicht die USA. Aber Du hast schon Recht, die weltweite Abschaffung und Ächtung der Todesstrafe muss das Ziel sein.
Kommentar ansehen
14.01.2010 15:21 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Dr Gonzo: In der "westlichen" Welt haben aber nun mal die USA Vorbildcharakter, und wenn die mit gutem Beispiel vorangehen, ziehen andere vllt nach...
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:15 Uhr von StYxXx
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn man sich die Karte anschaut, sieht es in der Tat interessant aus. Todesstrafe gibt es fast nur noch in Entwicklungs- und sogenannten Schurkenstaaten. Sonst nur noch in den USA und Japan. Interessant ;)
Ähnliches sieht man aber auch bei anderen Grafiken, zb wenn es um diverse Rechte geht oder geächtete Waffensystemen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:24 Uhr von Dr.G0nz0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: "In der "westlichen" Welt haben aber nun mal die USA Vorbildcharakter"

Haha, der war gut. Aber im ernst, wie mein Vorredner schon bemerkte, sind die USA eine der ganz, ganz wenigen westlichen Nationen die die Todesstrafe noch praktizieren. Von Vorbildcharakter kann also keine Rede sein.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?