14.01.10 10:49 Uhr
 1.563
 

Lübeck: Streusalz ist verbraucht - Straßen teilweise spiegelglatt

Der Hansestadt Lübeck geht das Streusalz aus. Der bestellte Nachschub sollte am Dienstag eintreffen, lässt aber weiterhin auf sich warten. Auch in den Baumärkten ist das Streugut mittlerweile ausverkauft.

Als Folge daraus werden nur noch wenige Straßen nach Bedarf enteist, was allein gestern auf den nun teils spiegelglatten Straßen zu über 100 Unfällen führte. Auch Fuß- und Radwege sind teilweise sehr glatt und es kommt auch hier vermehrt zu Unfällen.

Dennoch will die Stadt Lübeck jetzt den Druck auf die Grundstücksinhaber erhöhen und droht mit Bußgeldern falls diese ihrer Räum- und Streupflicht nicht nachkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Don.Zwiebel
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Stadt, Straße, Eis, Lübeck, Streusalz, Glätte
Quelle: www.ln-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zweite Autofahrer zahlt bei der Versicherung zu viel
Verkauf von ATU an Mobivia
ADAC-Berechnung: Stauzeit summierte sich diesen Sommer auf 5,4 Jahre

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 11:07 Uhr von chip303
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Weil hier in der Nebenstraße auch nicht gestreut wird, wir aber ein paar Nachbarn haben, halte ich einen Meter breit rund ums Grundstück frei... Schieben, fegen, Sand drauf.

Da es auch hier kein Salz mehr gibt (normal dürfen private gar nicht mit Salz streuen), bleibt eben nur Sandkiste leer machen oder Granulat...

Die Fuhre Sand kommt mich übrigens billiger im Frühjahr als wenn sich jetzt einer auf den Pinsel legt und ich dafür haftbar zu machen bin...

Und SAND sollte in jeder Kiesgrube zu finden sein....reichlich...
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:25 Uhr von ^Apo^
 
+11 | -15
 
ANZEIGEN
oh man: was stellen sich die leute immer so an???

na und, dann liegt halt ein bisschen schnee auf der straße, oder dann ist sie halt glatt. die leute fahren doch eh kaum 30 kmh sobald eine schneeflocke auf der fahrbahn liegt. solche penner überhole ich und hupe sie an (die fahren nur gerade aus, wo nichs passieren kann!!!) *wuthab*
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:56 Uhr von DeepForcer
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
der dumme bürger bekommt nen bußgeld wenn er SEINEN bürgersteig nicht streut/räumt. und was ist mit der stadt? wenn die nicht streut und man deshalb nen unfall hat, kann ich die dann auch verklagen? natürlich nicht......
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:58 Uhr von Ottokar VI
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
schön auch daß das Salzstreuen auf vor dem eigenen Grundstück sowie auf dem eigenen Grundstück verboten ist.

Gleichzeitig sieht man nirgends so perfekt geräumte Gehwege, wie vor den Liegenschaften des Bundes, des Landes und der Gemeinden. Bei der Landeszentralbibliothek hier im Ort hat der Hausweister mit beachtenswerter Liebe zum Detail sogar die Zwischenräume im Kopfsteinpflaster auf den Gehwegen mit einer Zahnbürste vvom allerletzten Schneerest befreit. Ich will ja nicht unterstellen, daß hier Salz zum Einsatz gekommen ist...
Kommentar ansehen
14.01.2010 12:32 Uhr von ^Apo^
 
+2 | -11
 
ANZEIGEN
@blutkeks: du bist wohl auch einer dieser vollpfosten...

auf einer gerade strecke die richtig gut ausgebaut ist ohne steigung nur 30khm fahren nur weil ein wenig puderzucker auf der fahrbahn ist!

ich habe nie gesagt das man nicht vorsichtig fahren sollte!! ich fahre natürlich vorsichtig und ANGEMESSEN bei schnee. trotzdem kann ich 80 auf einer geraden fahren, auch wenn diese schneebedeckt ist. in kurven geht das natürlich nicht

ihr haben nur keine ahnung über ihr auto und das fahrverhalten. ihr solltet mal auf einen parkplatz fahren und ein bisschen lernen bei schnee zu fahren.
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:13 Uhr von XMas
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
@^Apo^: Nur weil jemand den Witterungsverhältnissen angepasst vorsichtig fährt, ist er kein "Vollpfosten".

Das sind eher diejenigen, die an akuter Selbstüberschätzung leiden, gerade ein paar Monate/Jahre den Führerschein haben und meinen, sie "beherrschen" ihr Fahrzeug und mir mit 80 km/h entgegenschleudern.

Diese Leute sehe ich meistens am Montag auf einem Foto in der Zeitung, wie das von ihnen so toll beherrschte Fahrzeug vom Baum abgekratzt wird.

Wie gut, dass Du nicht zu diesen Leuten gehörst. :)

Gruß
XMas
Kommentar ansehen
14.01.2010 14:43 Uhr von Ottokar VI
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
@Apo: Apo schreibt nicht nur agressiv. Wenn er sich so verhält, wie beschrieben, handelt er sogar gemeingefährlich. Sicher kann man auf gerade Strecke ein Fahrzeug bei 80 km/h so führen, daß es nicht gleich ausbricht. Der Punkt ist, man kann nicht auf unvorhergesehene Ereignisse reagieren. Ein nicht erkennbarer Fußgängertunnel an einer leichten Kurve und Schwupps gehts in den Gegenverkehr. Oder eine klitzekleine Schneewehe bremst die fahrbahnäußeren Räde leicht ab und der Wagen schmiert in den nächsten Graben.

Dieses Verhalten ist gemeingefährlich!

Die ganzen Allrad- und ESP-Spezis sollten eines Bedenken: auch wenn sie mit ihren tollen Autos bei Schnee toll beschleunigen können, beim Bremsen sind sie genau so toll wie belächtelte Heckschleuder.

Außerdem ist nicht der vorsichtig Fahrende schuld an einem Unfall, sondern derjenige, der leichtfertig überholt.

[ nachträglich editiert von Ottokar VI ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 16:31 Uhr von phal0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Apo: Die Rede ist von Glatteis und nicht Schnee. Das ist ja wohl mal n kleiner Unterschied.

@Autor
Die Bewohner sollen sicherlich mit Sand streuen und nicht mit Salz.
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:16 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch wenn Apo von anderen Verhältnissen als Eis redet muss ich ihm recht geben. Ich erlebe es auch immer wieder bei dem Wetter das die Leute förmlich Angst haben bei dem Wetter zu fahren. Dann sollen sie das Auto doch lieber stehen lassen. Nichts ist gefährlicher auf den Straßen als unsichere Autofahrer.

Auf Schnee sollte man vllt keine 80 Fahren, aber bei ein paar flocken auch keine 15.
Kommentar ansehen
14.01.2010 18:51 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
es ist zwar eine sauerei, dass eine streusalzknappheit herrscht und ein beweis für organisatorisches versagen auf ganzer linie (denn streusalz ist kein begrenzter rohstoff), aber nicht vorhandenes streusalz ist kein grund nicht zu streuen! man kann auch mal mit sand oder rollsplit streuen!
Kommentar ansehen
14.01.2010 19:20 Uhr von halloechen
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Bei Ausschließlichem Schnee, kannst du genau so fahren, wie auf trockener Fahrbahn. Aber wenn es unter der Schneedecke vereist ist, hast du ein Problem, wenn du zu schnell fährst.
Eigentlich sollte jeder Fahranfänger einen ADAC Fahrsicherheitstraining machen. Dort lernt man auch, auf glatter Oberfläche zu fahren. Denn die meisten, die auf glatter Oberfläche fahren, haben keine Ahnung wie ihr Auto auf glätte reagiert.
Die größten Fehler sind, das panische gegenlenken, wodurch dann das schleudern nicht mehr vermieden werden kann, wenn es auch nur für eine Sekunde bessere Haftung zwischen Reifen und Boden besteht.

Aber bei manchen kann man sich den Mund fusselig reden oder die Finger Wund schreiben..
Kommentar ansehen
14.01.2010 19:57 Uhr von Krawallbrueder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Perfekt zum: driften :) solang man niemand anderen gefährdet und auch keine Gegenstände gefärdet (Sachbeschädigung).

ich <3 quer fahren :)
Kommentar ansehen
15.01.2010 05:03 Uhr von mistersecret
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer muss haften ? Folgende Personengruppen kommen in Frage:

- Die Stadt (ist z.B. für eine Hälfte des Bürgersteigs verantwortlich)
- Die Grundstückseigentümer
- Winderdienst und Hausmeister-Unternehmen
- ggf. Hersteller von Streusalz
- ggf. Händler und Transportunternehmen für das Streusalz
- Hersteller von unsicherem Winterschuhwerk
- Die Stadt (müsste Warnschilder aufstellen, Glatteis kann man nicht immer sehen
- Fahrschulen (sind verantwortlich für schlechte Fahrer)

Die Verkehrsteilnehmer haben natürlich niemals Schuld.

[ nachträglich editiert von mistersecret ]
Kommentar ansehen
15.01.2010 17:42 Uhr von Dark_Apollo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer sich im Winter auf die Fresse packt, sollte entweder das Laufen noch mal lernen, oder vielleicht mal das Schuhwerk wechseln. Viele sind nämlich mit völlig ungeeigneten Schuhen unterwegs. Glatte Sohlen ... die Frauen mit Hackenschuhen. Da muß man sich ja auf die Fresse packen. Besonders dieses Volk heult als erstes "Der Weg ist nicht geräumt"

Nicht geräumt ist in meinen Augen sowas wie nicht passierbar. Falls es mal zu glatt ist. Es gibt Spikeüberzieher für Schuhe. Da wird selbst das gehen auf Eis kein Problem mehr. Die Dinger passen bei Nichtgebrauch wunderbar in die Jackentasche.

Aber was rede ich hier ... ist ja so einfach Salz zu kippen.
Kommentar ansehen
17.01.2010 19:20 Uhr von ZX636A
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sägemehl??? zumindest damit Sand oder Sägemehl zu streuen, hilft zumindest etwas und ist unweltfreundlicher und billiger als Salz ...

Ist sicherlich umweltfreundlicher, da es sofort weggeweht wird und nicht erst beräumt werden muss! Ansonsten einfach mal witterungsangepasst fahren - könnte auch helfen!
Kommentar ansehen
20.01.2010 15:16 Uhr von antonius69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
schade: das heir ncihts ausgefallen ist
Kommentar ansehen
26.01.2010 08:33 Uhr von bigpapa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Als ich noch jung war, hatten wir ein Kohleofen und ein ganz kleinen Mülleimer. Im Winter haben wir den garnicht gebraucht, weil wir die Asche einfach nach den GROBEN Schneeschippen auf die Wege vor den Haus gekippt haben. Und keiner ist auch nur ins Rutschen gekommen.

Heutzutage sieht es so aus. Ich verstoße gegen mindestens 5 Verordnungen wenn ich mein Ofen so betreibe, und mein Müll (sofern ich das überlebe) verbrenne. Ich muss Salz auf die Strasse hauen, damit die Umwelt (die ich ja vorher sooo schütze) richtig kaputt gemacht wird. Salzwasser ist selbst für den Menschen gefährlich !!!.

Und das alles zum Wohle der Menschen in DE. die mit Ihren moderen Schuhen nicht richtig laufen können.

Gruß

BIGPAPA

p.s. : Wieviel Tonnen Salz verbrauchen die eigendlich in Sibieren :)

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Todesurteil für sieben Personen
Katastrophale Halbzeitbilanz des Münchner Oktoberfestes
Türkei von Ratingagentur herabgestuft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?