14.01.10 10:47 Uhr
 125
 

Haiti: Weltstars bitten um Hilfe

Viele große Hollywood-Stars setzen sich nach dem schweren Erdbeben in Haiti für die Opfer der Naturkatastrophe ein.

So bat unter Anderem Wyclef Jean um Hilfe der Fans. Der Hip-Hopper wurde in dem armen Land geboren.

Auch andere Superstars appellieren auf ihren Homepages an die Fans, für die über drei Millionen Opfer zu spenden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Star, Hilfe, Erdbeben, Katastrophe, Haiti, Spenden
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Ägypten: Katastrophe an der Küste - Mindestens 162 Flüchtlinge ertrunken
Brandenburg: Dutzende Ortsschilder mit rechten Parolen beklebt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 10:57 Uhr von nonotz
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Lachhaft Diese Weltstars könnten selbst doch mehr spenden, als durch diese scheinheiligen Spendenaufrufe jemals zusammenkommen werden...
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:06 Uhr von EvilMoe523
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sehe ich genauso warum wird immer groß von Prominenten zum Spenden aufgerufen, anstatt sie ihre Connections in der eigenen Liga nutzen würden um mal richtig helfen zu können, anstatt durch ein paar Peanuts von Menschen, die selber auf ihr Geld angewiesen sind.

Bin zwar ein sehr hilfsbereiter Mensch, aber es gibt mehr Organisationen welche im Spenden bitten, als die Größe meines monatlichen Gehaltes und da treffe ich auch keine Selektion, wo ich nun Spende und wo nicht, sondern überlasse das wirklich zahlungskräftigen Menschen.

Hinzu kommt noch, dass von dem gespendeten Geld eh das meiste in der Verwaltung hängen bleibt und für die ganzen Arbeiter drauf geht. Zeitungen drucken und groß Werbung gestalten, kostet ja auch richtig Geld.

Letztes Jahr war ich so frei und ging der Straßenbitte für behinderte Bürger in Deutschland sogar nach. Der scheinbar nette Mann, meinte erst dass eine regelmäßige Spende nicht zwingend Notwenig sei, also bot ich eine einmalige Spende in Höhe von 20€ an. Und da sagte er doch tatsächlich, dass es mindestens 48€ sein sollten, da sonst zuviel in der Verwaltung stecken bleiben würde.

Da sagte ich dann nur, "Tja, dass ist eurer Pech, wenn ihr auf Spenden von 20€ verzichten wollt - Und Tschüss"
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:09 Uhr von Prentiss
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in dem zusammenhang möchte ich gerne den film/dokumentation ghosts of cité soleil erwähnen für den wyclef jean u.a. den soundtrack geliefert hat.

wer sich für solche themen interessiert, dürfte mit diesem film was anfangen können, aber vorsicht es handelt sich nicht nur um einen umgesetzten roman wie beispielsweise in city of god, es ist halt eine doku und wie ich finde um ein vielfaches erschreckender.

und @ nonotz
mag sein das hier auch publicity eine rolle spielt(wyclef scheint ja nicht mehr so ganz flüssig zu sein) und wenn schon, mit ihrer bekanntheit können sie eben effizient eine menge leute erreichen.
die leute da unten haben hilfe bitter nötig, nicht erst seit dem schweren erdbeben und nun umso dringender.

bedenken ob und wieviel von der eigenen spende tatsächlich als "brauchbare" hilfe ankommt kann ich allerdings voll und ganz nachvollziehen.
dennoch, einfach "nö" und "mir doch egal" sagen kann es irgendwie auch nicht sein.

[ nachträglich editiert von Prentiss ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 11:45 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nach dem man (IWF & Weltbank) Haiti gezwungen hat, Handelsbarrieren
aufzugeben, wurde es mit u.a. Billigweizen überschwemmt.
Die Folge war der Niedergang der eigenen Landwirtschaft.
Nun schenkt die Weltbank dem Land 100 Mio $, ohne Bedingungen.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flüchtlingsgipfel: Merkel will schnelle Abschiebungen
Irak: Daesh setzt vermutlich Senfgas gegen US- und irakische Soldaten ein
Kanzlerin Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?