14.01.10 09:55 Uhr
 249
 

In der vergangenen Nacht führte die eisige Witterung zu vielen Autounfällen

Die Witterungsverhältnisse des gestrigen Abends haben zu zahlreichen Autounfällen mit Verletzten geführt.

Vor allem in Norddeutschland krachte es aufgrund glatter Straßen und Blitzeis oft. Allein in Schleswig-Holstein wurden sechs Menschen verletzt.

Auch auf der A5 gab es einen Unfall. Dabei verunglückte ein Reisebus. Beim Umkippen des Fahrzeugs wurden sieben Businsassen und der Fahrer eines PKW verletzt.


WebReporter: shorti-car
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Unfall, Verletzte, Nacht, Schnee, Eis, Glätte, Witterung
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Das sind die Autos der Teams
Porsches neuer Straßenrennwagen
Genfer Autosalon 2018: Der Mercedes-AMG GT4 auf Erprobungstour

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 12:29 Uhr von datenfehler
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
FALSCH, FALSCH, FALSCH!!! Ganz schlechte News!

"In der vergangenen Nacht führte die eisige Witterung zu vielen Autounfällen"
Nicht die Witterung führte zu Autounfällen, sondern die unfähigen Autofahrer. Immer ist das Wetter oder sonstwas Schuld, dass Unfälle passieren. Wenn es glatt ist, lässt man das Auto entweder stehen oder man fährt entsprechend angepasst! Wer das nicht kann, baut einen Unfall - Unfallursache: FAHRER!
So einfach ist das...
Kommentar ansehen
15.01.2010 09:58 Uhr von mutschy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@datenfehler: Da stimme ich dir voll und ganz zu. Ich fahre selbst bei Glatteis seit Jahren UNFALLFREI mit Zwei- oder Vierrad (33 bzw 17 Jahre alt, daher ohne Spielereien ála ABE, ESP & Co). Schon komisch, andere Leute, teilweise noch auf Sommerreifen, rumschliddern zu sehen u man selber fährt dank ordentlicher Bereifung wie auf Schienen ^^

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen die zehn Gebote verstossen: Margot Käßmann geht in Rente!
Kannibale & Liebe: Stückelmörder und Opfer aus dem Gimmlitztal waren schwul
NRW: Schwiegermutter Kehle durchgeschnitten - Acht Jahre Haft für Täter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?