14.01.10 09:12 Uhr
 451
 

Lebensmittel werden billiger

Auch Anfang 2010 hält die Preisschlacht der Lebensmitteldiscounter an.

Bestimmte Produkte werden bei den Konkurrenten Penny und Aldi gleichermaßen günstiger. Allein im letzten Jahr sind die Preise insgesamt zwölf Mal gefallen.

Der Preiskampf dürfte die Kunden freuen. Dieser wird von Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) allerdings als "ruinös" bezeichnet. Bundeslandwirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) warnte erst kürzlich vor einem Qualitätsverlust der Lebensmittel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: truman82
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, Lebensmittel, Aldi, Discounter, Penny
Quelle: www.dnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GKV: 2015 1,3 Milliarden Euro Mehrausgaben bei patentgeschützten Arzneimitteln
Supermarktkette sichert sich Markenrecht auf "Island": Land klagt nun
Commerzbank will angeblich 9.000 Stellen streichen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.01.2010 09:23 Uhr von stitch
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@truman: Wahnsinn! Also nicht die Preissenkung, sondern daß du die News so ausführlich wiedergibst. Warum postest du nicht einfach nur den link, daß geht noch schneller und ist gleichzeitig mehr Inhalt. Immerhin hast du es geschafft, vier von fünf Inhalten der Originalnews wegzulassen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 09:42 Uhr von hasi3009
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ich: finde die News gut beschrieben. Die Hintergründe kann man ja auf der Quelle nachlesen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 09:55 Uhr von stitch
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
@hasi: Es geht nicht um die fehlenden Hintergründe sondern um die fehlenden News-Inhalte. Bei nochmaligem durchlesen ist mir auch aufgefallen, daß das bißchen Inhalt auch noch falsch wiedergegeben wurde...
Kommentar ansehen
14.01.2010 09:57 Uhr von Bravehart10191
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@stitch: Warum heisst das hier wohl SHORTnews....

Ich befürchte Fr. Aígner wird früher oder später recht haben, wenn die Spirale sich weiter nach untern dreht. Mann wird dann später z.B. in Erdbeerjoghurts noch weniger Fruchtanteil als etzt schon finden, denke ich. Dann gebe ich lieber etwas mehr aus, habe dafür aber auch entsprechende Qualität.

Ich lass mich mal überraschen...

cu Brave
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:06 Uhr von stitch
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@braveheart: Aber es heißt nicht "wrongNEWS" oder "noinfoNEWS".
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:24 Uhr von The_Chilled_Monkey
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist denn falsch wiedergegeben stitch? Ich bin der selben Meinung, wie du Bravehart. Man hat es doch schon an der Milch gesehen, was passiert, wenn die Preise zu tief fallen - dann gibt es halt garkeine Milch mehr.
Und Qualität hat immer was mit Preis zu tun. Ob ein Joghurt 50 Cent kostet, oder nur noch 30. Anfangs würde noch kein Unterschied schmeckbar sein, denke ich, doch dann muss man irgendwie bei der Herstellung sparen und das wirkt sich auf die Qualität aus.
Kommentar ansehen
14.01.2010 10:37 Uhr von Pika7
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Verlierer: Die wahren Verlierer sind bei derartigen Preiskämpfen stets die Landwirte, die dann noch weniger Geld für die Rohstoffe bekommen.
Der Verbraucher hat zumindest theoretisch die Wahl bessere Qualität zu kaufen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 22:28 Uhr von shortbread
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bei uns in der gegend wird alles teurer...

also lebensmittel sind im vergleich zu letztes oder vorletztes jahr immernoch teurer

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?