13.01.10 21:01 Uhr
 264
 

Italien: Ermittlungen gegen zwei ehemalige Wehrmachtssoldaten

Die italienische Staatsanwaltschaft des Militärs ermittelt gegen zwei ehemalige Wehrmachtssoldaten, die verdächtigt werden, Kriegsverbrechen begangen zu haben.

Ihnen wird vorgeworfen, 1943 auf der griechischen Insel Kefalonia, an der Ermordung von circa 6.000 Kriegsgefangenen teilgenommen zu haben. Mit dieser Tat wurde gegen internationales Recht im Umgang mit Gefangenen in Kriegszeiten verstoßen.

Die unter Verdacht stehenden Männer sind mittlerweile 86 Jahre alt. Deutsche Behörden unterstützen die italienischen Untersuchungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Meister-Yoda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Italien, Militär, Ermittlung, Massaker, Wehrmacht
Quelle: de.news.yahoo.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 21:28 Uhr von Pils28
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Da kann man nur mit dem Kopfschütteln! Ich weiß ja nicht, wer da schon wieder eine Woche unbefriedigt ins Bett musste und sonst niemanden zum ans Bein pissen gefunden hat, aber solch Prozesse nach solch langer Zeit halte zumindest ich für höchst fragwürdig.
Kommentar ansehen
14.01.2010 08:20 Uhr von McDarkness
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Also: da schließe ich mich meinem Vorredner an.
Ich finde es zwar schrecklich, was manche im 2. Weltkrieg für Taten begangen haben aber jemanden jetrzt den Prozess zu machen in dem Alter....
Ist schon immer wieder interessant was die immer wieder ausgraben.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?