13.01.10 19:40 Uhr
 792
 

Australien: Tonbandaufzeichnung bestätigt Inzest mit geistig behinderter Tochter

Im australischen Maroochydore muss sich momentan ein 46-jähriger Vater wegen Inzests mit seiner seit der Geburt geistig zurückgebliebenen Tochter vor Gericht verantworten. Auf Gesprächsaufzeichnungen aus dem Jahr 2004 räumt der Mann gegenüber der Mutter den Inzest ein.

Die Mutter war misstrauisch geworden, nachdem sie ein Gespräch der Tochter belauscht hatte, in dem diese sagte, sie sei es satt, dass ihr Vater nachts in ihr Zimmer käme und sie aufweckt. Gegenüber der Mutter bestätigte die damals 17-Jährige dann, dass der Vater sie angefasst hatte.

Auf den Tonbandaufzeichnungen sagt der Mann auf die Vorwürfe hin angesprochen wortwörtlich, "dass es ja nicht so sei, dass sie jeden Tag gef**** hätten". Er wüsste zwar, dass der Sex mit seiner Tochter falsch sei, immerhin habe er aber gewartet bis sie 17 Jahre alt war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Arschgeweih0815
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tochter, Australien, Inzest, Behinderung, Tonband
Quelle: www.frasercoastchronicle.com.au

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Russland: Russland weist Vorwürfe der Kriegsverbrechen zurück
Bautzen: Wieder Ausschreitungen. Libyer knüppeln Syrer nieder
Syrien: Regierung berichtet von Erfolgen bei der Offensive auf Aleppo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 19:44 Uhr von batmanchris2904
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
alter Das ist ja wohl mit A