13.01.10 19:29 Uhr
 250
 

USA: Rohölvorräte legen deutlich zu, Ölpreise brechen ein

In den Vereinigten Staaten von Amerika haben die Rohölvorräte deutlich zugelegt. So stiegen die Bestände an Rohöl um 3,7 Millionen Barrel auf 331,0 Millionen Barrel.

Nach dem Bekanntwerden dieser Daten, gab der Ölpreis deutlich nach. So wurde zuletzt ein Fass (159 Liter) Öl der Sorte West-Texas-Intermediate (Februar-Kontrakt) mit 78,90 (Dienstag: 80,79) US-Dollar gehandelt.

Auch Nordseeöl Brent verbilligte sich, hier kostete ein Barrel zuletzt 77,51 (Dienstag: 79,30) US-Dollar.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Ölpreis, Rohstoff, Rohöl
Quelle: www.finanzen.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M
Essener Tafel: Zu viele Ausländer - Anmeldung nur noch mit deutschem Pass möglich
Einigung im Tarifstreit bei VW

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 19:46 Uhr von PantherSXM
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Das schöne: daran wird sein das dieser Preiseinbruch an den Deutschen Tankstellen nie ankommen wird. Eher wird der Sprit wieder teurer.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Lasermann" wegen Mord im Jahre 1992 zu lebenslanger Haft verurteilt
Bali: Deutschem droht wegen Drogenschmuggels die Todesstrafe
Ikea bietet bald vegetarische Hot Dogs an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?