13.01.10 18:49 Uhr
 662
 

Schmerzmittel in Großpackungen bald nur noch auf Rezept

Schmerzmittel mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Ibuprofen und Diclofenac soll es nach einem Expertenrat für Verschreibungspflicht in Zukunft in größeren Verpackungseinheiten nur noch auf Rezept geben.

Der Grund dafür ist die große Gefahr einer Schmerzmittelabhängigkeit, die der leichtfertige Umgang mit Schmerzmitteln mit sich bringen kann.

Das Gesetz könnte bereits ab Juli in Kraft treten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Susi222
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesetz, Apotheke, Rezept, Schmerzmittel, Aspirin
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Inklusion am Arbeitsplatz - Die Messe Rehacare zeigt Wege und Hilfen
Pakistan: Taliban halten Impfaktionen für Sterilisierung von Muslimen
Thüringen: Augenarzt geht wegen Zwangsterminen vor Gericht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 18:55 Uhr von Pika7
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Aber: an vielen Kleinpackungen verdient die Pharmaindustrie mehr als an wenigen Großpackungen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:38 Uhr von Saya
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich: dachte das man die schon seit einiger Zeit nur auf Rezept bekommt.
Ich kaufe meine Schmerzmittel immer in den Niederlanden, sind dort immer günstiger.
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:50 Uhr von Ausland
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Acetylsalicylsäure am besten in den USA kaufen: die gibt es dort in riesigen Flaschen zum Schnäpfchenpreis...
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:13 Uhr von Sir_Waynealot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ausland: Schnäpfchenpreis ahja ^^
Kommentar ansehen
13.01.2010 21:24 Uhr von Krebstante
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Soso: Großpackungen. 20 Tabletten sind also schon Großpackungen? Reine Geschäftemacherei. Ich werde mir dann demnächst, statt die Tabletten auf eigene Kosten zu erwerben, vom Arzt ein Rezept für eine echte Großpackung mit 100 Tabletten verschreiben, das wird dann richtig teuer, für die Krankenkassen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 21:43 Uhr von blub
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Es bringt eh nichts: Die Tablettensüchtigen werden sich eben 2 oder mehrere kleinere Packungen kaufen, egal ob in einer Apotheke oder, falls die Abgabe verweigert wird, in verschiedenen Apotheken.
Seit 1 Jahr dürfen Paracetamol Tabletten, die mehr als 10g Wirkstoff pro Packung enthalten nicht mehr abgegeben werden.
Das heisst, es gibt nur noch 10, 20 Stück a 500 mg oder 10 Stück zu 1000 mg. Was bedeutet, dass sich die Abgaben der kleineren Packungen verdoppelt, gar verdreifacht hat. 30 Paracetamol 500 hatten gekostet 2,10 € - 20 Stck. kosten jetzt 1,70 €. Die Pharmaindustrie verdient mit. Zudem gibt es Ärzte die vielen "Patienten" unbekümmert 100 er Packungen Schmerzmittel en masse verschreiben ohne mal zu überlegen wie es um die Leber oder die Nieren eines jeden steht.
Eins sei gesagt: Acetylsalicylsäure geht auf den Magen, Paracetamol und Ibuprofen auf die Leber und Novalgin auf die Nieren, falls man übertreibt und mehr als 2-3 Tabletten in einer Woche einnimmt. Damit beginnt auch die Schmerzmittelabhängigkeit...also erst überlegen und dann alles runterschlucken. Wer ständig Schmerzmittel einnimmt sollte unbedingt seine Organwerte kontrollieren lassen.
Kommentar ansehen
13.01.2010 21:56 Uhr von killozap
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Die Mittelhalten aber ewig: deshalb ist die Großpackung auf alle Fälle sinnvoll. Wenn dies durchgesetzt wird, so müssten auch die kleineren Packungen an den Großpackungspreis angepasst werden. Vielleicht kann ja auch die Umverpackung entfallen, dann gibt es kein Argument für höhere Priese für kleine Verpackungen.
Kommentar ansehen
14.01.2010 01:07 Uhr von heliopolis
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Großpackung? Kauft mal eine Großpackung Aspirin hier in Deutschland (50Stck.) und dann eine Großpackung davon in den USA (500Stck.). Die dabei in Deutschland gekaufte Großpackung verkommt da nicht nur in der Größe, sondern auch der Preis dafür sprengt alle Dimensionen.

Wer Verwandte oder Bekannte in den USA hat, der sollte ich solche Mittel schicken lassen. Man mag den Amis ja einiges nachsagen können, aber deren Arznei taugt etwas und wird auch nicht mit irgendeinem Unfug gestreckt.

[ nachträglich editiert von heliopolis ]
Kommentar ansehen
14.01.2010 08:40 Uhr von Kirifee
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Super und wer die Großpackung als familien Packung benutzt wie bei uns es immer war muss dann dem Arzt auffen Keks gehn und desssen zeit für echte Patienten rauben um die zu bekommen oder 10 kleine Packung zum doppelten Preis pro Pille kaufen. Des doch alles hirnrissig... sollen diese idis mal selber versuchen mit Kopfschmerzen vernünftige Arbeit zumachen oder ohne viel Geld sie los zu werden -.- alles nur noch beschiss hier...
Kommentar ansehen
15.01.2010 16:04 Uhr von Pyromen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wer: wird denn schon von sonem scheiss abhängig, da gibts viel bessere medis
Kommentar ansehen
16.01.2010 02:51 Uhr von Falap6
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@blub: Das mit Paractamol hat einen bstimmten Grund. Paracetamol ist in England eine der häufigsten Mittel um sich umzubringen. Man brauhct nicht viel mehr als 10 g um sich zu töten.
Natürlich kann man sich auch mehrere Packungen in verschiedenen Apotheken kaufen, aber zumindet wird dr "Spontansuizid" erschwert.

Zum Thema Paracetamol, was viele nicht wisen, Paracetamol wirkt schädigend auf die Niere, und zwar kumulativ auf das ganze Leben 1kg Paracetamol kann bereits einseitiges Nierenversagen hervorrufen. Da klingt zwar viel,wenn man aber die 1000er packungen in den USA bedenkt sieht das wieder anders aus
Kommentar ansehen
17.01.2010 10:55 Uhr von halloechen
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Ich hab: Ich hab mir ne 100er Packung Ibuprofen in den Niederlanden geholt vor 2 Jahren, zum Spotpreis!
Da ich generell selten Tabletten nehme, werde ich mit der Packung sicher 10 Jahre oder so auskommen :)

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mühldorf: Asylbewerber versucht sexuellen Übergriff auf Ehrenamtliche
Forscher finden antike Münzen aus der Römerzeit in japanischer Schloßruine
Regensburg: Mädchen vermisst - Polizei bittet um Hinweise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?