13.01.10 18:35 Uhr
 3.327
 

Online-Spieleversender wurde gehackt

Der bekannte Onlinespieleversender "Spielegrotte" wurde Opfer einer Hackingattacke. Die Unbekannten Hacker konnten das System mit Hilfe einer Backdoorlücke am Sonntag infiltrieren und hatten so Zugang zu sensiblen Daten wie Bankverbindungen oder Kundenadressen.

Auch Passwörter der Kunden könnten die Hacker erbeutet haben. Da diese aber verschlüsselt auf den Server lagen, seien diese laut Betreiber für die Hacker weitestgehend nutzlos.

Laut dem Geschäftsführer Marc Fettweiss ist die bestehende Sicherheitslücke inzwischen gefixt worden, und es könnten keine Angriffe mehr über diese erfolgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: skyerjoe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Online, Spiel, Hacker, Attacke, Händler
Quelle: news.magnus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook will mit Business-Version die Büros erobern
Blackberry will mit neuem Smartphone wieder in die Oberklasse zurück
Deutschland: Verkehrsminister will 5G-Standard als erstes Land flächendeckend einführen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 19:11 Uhr von Sir_Waynealot
 
+1 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:18 Uhr von nonotz
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
lol: md5 isn ne hashfunktion...
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:42 Uhr von Angelus89
 
+18 | -1
 
ANZEIGEN
@Sir_Waynealot: wie heists doch manchmal. Reden ist Silber, Schweigen ist Gold *g*
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:25 Uhr von Punkah
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war´s ja auch einfach nur ne "Hallo , wir sind auch noch da" Aktion .. jetzt wird doch fleißig davon geredet , irgendein Held stellt solche News auf SN und schon wird das ganze populärer ;D
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:29 Uhr von Pitbullowner545
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
die: sicherheitslücke gibts seit 2008 und SPielegrotte wurde mehrmals drauf hingewiesen.. gemacht wurde.. nix
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:38 Uhr von MBGucky
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@nonotz: Richtig.

Und was gibt es zum Knacken von Hashfunktionen?
Hashtables!

Damit ein Passwort zu knacken dauert zwar üblicherweise länger als ein paar Sekunden, aber es ist machbar.
Kommentar ansehen
13.01.2010 20:53 Uhr von BiBax3
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Lol. Ich würds cracken mittels GPU+CPU probieren.
Kommentar ansehen
13.01.2010 21:25 Uhr von geisi1909
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das mit GPU + CPU dauert länger wie mit Hashtables
Kommentar ansehen
14.01.2010 06:04 Uhr von simmew2
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
spielegrotte: noch nie gehört
Kommentar ansehen
14.01.2010 13:28 Uhr von ksros
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Und Morgen: bekommt er bei "Spielegrotte" einen Job. Wäre nicht das 1. mal, daß Hacker eingestellt werden.

Kann euch auch einen netten Hack zu BF42 nennen, aber nur wenn ich bei EA-Games arbeiten darf. :P


[ nachträglich editiert von ksros ]

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Monate vor Scheidung: Geheimtreffen zwischen Brad Pitt und Jennifer Aniston
Sicherheitslücke: Website zeigt die Tinder-Profile von Facebook-Freunden
München: Apotheke zeigt Porno - Foto aufgetaucht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?