13.01.10 17:44 Uhr
 586
 

Russland: Neuer Trend - Seine Katze tätowieren lassen

In Russland ist ein neuer Trend schwer im kommen, der von Tierschützern kritisch gesehen wird.

Das Tätowieren von Katzen nennen die Tierschützer "barbarisch und grausam", dennoch wollen immer mehr Besitzer ein Tattoo auf ihrer Katze.

Unter anderem wurde eine Katze drei Stunden lang tätowiert, damit ein Abbild von König Tutenchamun auf ihr verewigt werden konnte.


WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Russland, Katze, Trend, Misshandlung, Tierschutz, Tierquälerei
Quelle: www.dnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.01.2010 17:47 Uhr von Klassenfeind
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
So.was. Beklopptes...das ist nicht´s als Tierquälerei..!!
Kommentar ansehen
13.01.2010 17:52 Uhr von JustMe27
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Katzen haben nur ein Tattoo zu haben und das ist die Nummer im Lauschlappen. Mehr nicht.
Kommentar ansehen
13.01.2010 18:59 Uhr von hofn4rr
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
rasieren: sowas bräuchte es bei einem branding nicht mal unbedingt, und obendrein geht sowas auch viel schneller ==>

3 stunden eine katze mit der nadel zu traktieren dürfte fast so unangenehm sein, wie der versuch eine katze zu waschen/baden. =>
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:06 Uhr von Krebstante
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Überflüssig: Alles mehr als flüssig - nämlich überflüssig. Der Mensch sollte nicht immer davon ausgehen, dass das was ihm gefällt, auch anderen Kreaturen gefäält.
Kommentar ansehen
13.01.2010 19:11 Uhr von BadKat
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wie? Halten die sich alle Nackt-Katzen? Wenn das Fell drüber wächst sieht mans ja nicht einmal mehr! Scheiß Tierquäler!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?